Kamera-Duell

Sony Alpha 77 und Sony Alpha 99 im Vergleichstest

Nächster Teil in der Systemvergleichsserie von ColorFoto: Die APS-C-DSLR Sony Alpha 77 tritt gegen die Vollformatkamera Sony Alpha 99 an.

Sony Alpha 77 vs. Sony Alpha 99 Test Vergleich

© Sony

Sony Alpha 77 vs. Sony Alpha 99 Test Vergleich

Die Testkandidaten

Pro

  • hohe Serienbildgeschwindigkeit
  • Spritzwasserschutz
  • integrierte GPS-Funktion mit Uhrzeit-Synchronisation

Contra

  • mäßige Rauschwerte schon bei ISO 100

Pro

  • sehr gute Aussattung
  • hervorragende Ergonomie

Contra

  • hoher Preis

Die Sony Alpha 77 mit APS-C-Sensor und die Vollformatkamera Sony Alpha 99 haben statt Rückschwing- einen feststehenden SLT-Spiegel, der etwa ein Drittel des Lichts zu den AF-Sensoren umlenkt. Das restliche Licht fällt permanent auf den Sensor - in klassischen DSLRs wird er dagegen vom Schwingspiegel bis zum Moment der Belichtung abgedeckt. Dank dieser Besonderheit von SLT-Kameras steht bei ihnen immer eine Live-Vorschau am Monitor oder im elektronischen Sucher zur Verfügung, und gleichzeitig bleibt der schnelle Phasenautofokus  aktiv; auch während der Videoaufnahme, weshalb sich die Sonys als einzige Kameras in diesem Testfeld zur echten Alternative für den Camcorder eignen.

Die Sony Alpha 77 und Sony Alpha 99 haben ein GPS-Modul integriert und 24 Megapixel, was beim APS-C-Sensor zu 3,9 µm kleinen Pixeln, einer förderlichen Blende von nur f6,4 und beim Abblenden schnell zu Beugungsverlusten führt. Während die rund eineinhalb Jahre alte A77 für 1.200 Euro preislich in etwa auf dem Niveau ihrer Konkurrentinnen Canon EOS 7D und Pentax K-5 IIs liegt, kostet die A99 grob 1.000 Euro mehr als ihre Gegenspielerinnen Canon EOS 6D und Nikon D600.

Sony A99

© Sony

Die Sony A99 steckt im semiprofessionell anmutenden Magnesiumgehäuse samt Klappmonitor.

Ausstattung

Im Gegensatz zu den vorwiegend im Consumer-Bereich angesiedelten Vollformatern von Canon und Nikon platziert Sony die Alpha 99 als (semi)professi

onelle Kamera, was Haptik und Verarbeitung des abgedichteten Magnesiumgehäuses unterstreichen. Im Vergleich dazu wirkt das kunststoffverkleidete Alugehäuse der Alpha 77 etwas weniger robust, obwohl auch hier Dichtungen vor Spritzwasser schützen.

Die Bedienelemente positioniert Sony bei Alpha 77 und Alpha 99 nach dem gleichen Muster, doch haben die Tasten der A99 den klareren Druckpunkt. Außerdem lässt sich ihr Joystick im Vergleich zur A77 komfortabler handhaben und das Moduswahlrad arretieren. Für Sonys Vollformatkamera sprechen auch der zweite SD(HC/XC)-Steckplatz und der standardisierte Blitzschuh statt des proprietären der A77. Dafür bringt Letztere das Pop-up-Blitzgerät mit, das der A99 fehlt. Der Sensor-Shift-Bildstabilisator geh

ört bei Sony in dieser Klasse ebenso zum Standard wie die Full-HD-Video-Funktion mit 50 B/s und funktionierender Schärfenachführung.

Sucher und Monitor

Der ordentliche 3-Zoll-Monitor lässt sich an beiden Alpha-Modellen ausklappen und um die eigene Achse drehen - praktisch. Die elektronischen 100%-Sucher mit effektiv 0,72- (A77) bzw. 0,71-facher (A99) Vergrößerung lösen hoch auf und liefern ein farbechtes, kontrastreiches, vor allem bei der A99 auffallend scharfes Bild, das allerdings im Vergleich zu SLR-Suchern eine Spur dunkler wirkt.

Autofokus und Performance

Die Sony Alpha 77 und die Sony Alpha 99 nutzen einen Phasenautofokus mit 19 Feldern und 11 Kreuzsensoren; die A99 kombiniert diesen mit einem weiteren 102-Punkt-Phasenautofokus auf dem Bildsensor, was u.a. im AF-D-Modus dabei helfen soll, schnell bewegte Objekte im Fokus zu halten - vorausgesetzt, das Objektiv unterstützt diese Funktion. Mit 0,29/0,39 s Auslöseverzögerung gehört der einfache Phasenautofokus der A77 zu den schnellsten im Test. Die A99 liegt bei 1000 Lux mit 0,53 s zurück. Im Serienmodus arbeitet die A77 sogar mit doppeltem Tempo, schafft 12 statt 6 B/s.

Sony A77

© Sony

Dank der vielen Schnellzugriffstasten lässt sich die Sony Alpha 77 schnell und intuitiv bedienen.

Handhabung

Schon die Alpha 77 lässt sich über die vielen teils definierbaren Funktionstasten, die beiden Drehräder, den Joystick und das Schnellmenü ausnehmend effektiv, flexibel und intuitiv bedienen. Nützlich ist auch das Info-LCD an der Oberseite. Trotzdem kann Sony den Bedienkomfort mit der Alpha 99 noch einmal steigern. Zu den durchdachten Neuerungen zählt der Multi-Controller vorne links des Bajonetts, eine Kombination aus stufenlosem, geräuschlosem Drehrad und Bestätigungsknopf.

Bildqualität

Die A99 übertrifft ihre kleine Schwester insbesondere durch das schwächere Rauschen und höhere DL-Werte. Bei der A77 fällt schon in den ISO-100-Aufnahmen ein leichtes, großflächiges Farbrauschen auf, das sich mit steigender ISO-Zahl merklich verstärkt; gleichzeitig sinken die Farbkontraste rapide.

Vergleichbar dagegen die Grenzauflösung zwischen ISO 100 und 1.600, die bei beiden Kameras meist über 1.600 LP/BH liegt. Einmal mehr driften die Leistungen aber ab ISO 3.200 weit auseinander. Zudem stellt die A99 einen größeren Dynamikbereich dar (max. 10,3 Blenden).

Kaufberatung: Worauf Sie beim DSLR-Kauf achten sollten

Testfazit

Zwar muss man für Sonys Vollformatkamera etwas tiefer in die Tasche greifen als für die Canon EOS 6D oder die Nikon D600 (Test), dafür gibt es mit der Sony Alpha 99 (Einzeltest) ein besonders durchdachtes Bedienkonzept inklusive Klappmonitor, ein Gehäuse mit professionell anmutender Haptik und eine Full-HD-Videofunktion mit ordentlicher Schärfenachführung. Für die Sony Alpha 77 (Einzeltest) spricht das leichtere Gehäuse, der günstigere Preis und die schnellste Serienbildgeschwindigkeit in diesem Testfeld.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Sony NEX 7
Kaufberatung

Seit über zwei Jahren baut Sony das spiegellose NEX-System mit APS-C-Sensor und eigenem Objektivsortiment aus. ColorFoto vergleicht die aktuellen…
Canon EOS 5D Mark III, Nikon D800 und Sony SLT-A99 Vollformat Test
Vollformatkameras bis 3.000 Euro

Wir lassen die Vollformatkameras Canon EOS 5D Mark III, Nikon D800 und Sony SLT-A99 gegeneinander antreten. Das Ergebnis: ein knappes…
Sony Alpha NEX - Test
Test-Übersicht

Ob spiegellos, SLT oder klassische DSLR: Diese Sony Alpha- und NEX-Modelle hatten wir bereits im Testlabor.
Sony Alpha 77II
SLR-Kameras im Vergleich

Die Sony Alpha A77II tritt in diesem Test gegen den Platzhirsch Nikon D7100 an. Außerdem vergleichen wir die beiden mit den anderen zwei…
Vollformat-Kameras
Nikon D810, Sony A7S, Canon EOS 6D

Nikon D810, Sony A7S und Canon EOS 6D: Drei Kameras mit Vollformatsensor, aber auch drei völlig unterschiedliche Konzepte. Wir haben die…