Speicherkarten

28 SDHC-Karten im Test an Vollformatkameras

Wir haben 28 SDHC-Karten unterschiedlicher Geschwindigkeitsklassen an den Vollformat-SLRs Canon 6D, Nikon D600 und Sony A99 getestet.

SDHC-Karten Test Vollformat DSLR

© Archiv / Hersteller

SDHC-Karten Test Vollformat DSLR

Noch vor einigen Jahren waren die Vollformatkameras eine Domäne der CompactFlash-Speicherkarten. Inzwischen sind selbst hier die Speicherkarten der SD-Familie zu Hause. Vor allem neuere Vollformat-SLRs setzen verstärkt auf die kleineren Kärtchen. Wie immer galt im Test es, zwei Aufgaben zu erfüllen: Möglichst schnell 20 RAW+JPEG-Paare zu speichern und möglichst viele Bilder hintereinander zu schießen (RAW+ JPEG), ohne ins Stocken zu geraten. 

Bildserien

Bei den Bildserien konnten die schnelleren Modelle nur an der Sony A99 nennenswerte Vorteile einspielen. Bei Canon und Nikon betrug die Differenz zwei bis drei Bilder. In der Praxis dürfte das selten von Nutzen sein.

Anders sah das Ergebnis an der Sony aus. Die A99 ist mit etwa 6 B/s kein Geschwindigkeitswunder, doch in Verbindung mit einer schnellen Karte schaffte sie es, den Puffer zügig auf die Karte zu schreiben und damit deutlich größere Bilderzahlen in Folge zu schießen.

Vor allem die Speicherkarten mit über 80 MB/s Schreibgeschwindigkeit konnten sich profilieren. Sie konnten die Ergebnisse der 30 bis 60 MB/s schnellen Karten, die immerhin bei ca. 20 Bildern in Folge lagen, nochmals verdoppeln. Die langsamsten Karten in Testfeld mussten schon nach 12 Bildern eine Verschnaufpause einlegen.

SDHC-Karten

© Archiv / Hersteller

Getestet wurden SDHC-Karten mit meist 16 GB Speicher.

Zeitmessungen

Die Zeitmessung ergab eine ähnliche Rangfolge an allen drei Kameras, wenn auch manche  Kartenmodelle sich an der einen oder anderen Kamera besser schlugen. Die schnellsten Speicherkarten haben für das Speichern von 20 RAW+JPEG-Paaren ca. 12 bis 13 Sekunden gebraucht, während die langsamsten 90 Sekunden (Canon 650D) bis über 100 Sekunden (Sony A99) benötigten. Die maximale Zeitersparnis lag also bei Faktor 8.

Insgesamt als zu langsam erwiesen sich die Klasse-4-Karten sowie die einfache Kingston Klasse 10 SDHC, die hinter den Erwartungen zurückblieb. Diese eignen sich nicht für schnelle Serienaufnahmen. Schon die Samsung-Klasse-6-Modelle waren doppelt so schnell. 

Eine ordentliche Leistung lieferten Kingston 233er, Lexar 400x, Panasonic Gold, PNY Pro Elite, SanDisk Extreme, die beiden Toshiba Excerias und die Sony, die ausgerechnet an der A99 am schwächsten abschnitt. Alle diese SDHC-Modelle sind ausnahmslos UHS-I-Karten. Die Speicher mit diesem Interface werden von den meisten neuen SLRs unterstützt, was wiederumeinen klaren Geschwindigkeitsvorteil mitbringt.

Vergleichstest: 11 Kartenleser im Test

Vier Karten lagen an allen Testkameras ganz vorne, mit nur geringen Unterschieden untereinander: Hama mit 80 MB/s Schreibgeschwindigkeit, Lexar 600x, Panasonic Gold Pro und die SanDisk Extrem Pro. Nur einen Hauch länger brauchten PNY Pro-Elite Plus und die Toshiba Exceria Type 1. Die Letztere hat aber mit 32 GB doppelt soviel Volumen - was widerum auch die Speicherverwaltung aufwändiger macht.

Testfazit

Wie schon in unserem Speicherkarten-Test an der Nikon D5200 und der Canon 650D konnten die Hama Klasse 10 mit 80 MB/s Schreibgeschwindigkeit und die SanDisk Extreme Pro die ersten Plätze verteidigen. Dazu gesellen sich auch die 600er Lexar, die PNY Pro-Elite Plus sowie Panasonic Gold Pro - alle fünf Testsieger. Den Einsatz der Klasse-4-Karten können wir nicht empfehlen, es sei denn der Faktor Zeit spielt keine Rolle. Den Kauftipp Preis/Leistung bekommen Kingston 233er, SanDisk Extreme und Sony Klasse 10.

Download: Tabelle

Download: Tabelle

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

SDHC-Karten Test Kamera
Speicherkarten

Von SanDisk, Hama, Toshiba und Co: Im Test treten 28 SDHC-Speicherkarten an der Canon EOS 650D und der Nikon D5200 an.
SanDisk Compact Flash Karten
SanDisk

SanDisk legt bei den CompactFlash-Karten noch mal eines drauf und liefert ein 256-GB-Modell, das mit bis zu 65 MB/s schreiben kann.
Toshiba FlashAir: Verbesserte WLAN-SD-Karte
Toshiba

Toshiba bringt eine verbesserte Variante seiner FlashAir-WLAN-SD-Karte auf den Markt.
Lexar CF-Karten - Cfast
Speicherkarten

Lexar erweitert sein Professional CompactFlash-Angebot um höhere Kapazitäten und kündigt noch schnellere CFast-Karten an.
Samsung Klasse 10 SDXC
Speicherkarten für Kameras im Preis- /…

In diesem Vergleich testen wir SDXC-Karten mit 64 GB Speicherkapazität und microSDHC/XC-Winzlinge als mobile Notlösung an drei Vollformat- und drei…