Vergleichstest

Samsung UE60D6500

Der Vielfältige

Unglaublich, dass der schicke und riesige Fernseher mit nur vier Millimeter dicken Schrauben auf der transparenten Fußsäule gehalten wird. Das funktioniert genauso wie die ebenfalls unglaubliche Kombination aus 3D-Shutter-Technik und 100-Hertz-Bildwiederholfrequenz.

Und tatsächlich flimmert es nicht bei der 3D-Wiedergabe. Die räumlichen Motive wirken ruhig und klar. Allerdings zeigen schräge Kanten bei zu geringem Abstand treppenartige Muster; das Bild erscheint etwas gröber als bei der 200-Hertz-Konkurrenz.

Ansonsten gab sich der günstige Mittelklässler im Test kaum eine Blöße. Ein kräftiges Schwarz verhilft ihm zu einem starken Kontrast. Auch zweidimensionale Bilder bekommen so Tiefe. In puncto Farbe gab es ebenfalls keinen Grund zur Kritik. Der Samsung könnte lediglich bewegte Motive etwas geschmeidiger darstellen. Zwar ließ sich Motion Plus bei ihm fein justieren, gänzlich frei von Bewegungsunschärfen wurde das Bild dann aber doch nicht.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

Samsung UE60D6500 € 3.000; www.samsung.de+ viele Netzwerk- und Internet-Dienste, tolles Schwarz- grobes 3D-Bild, einige Filme sind übers Netz nicht…

Viele Dreingaben

Der Samsung-Fan wird kaum ein Feature vermissen, so üppig fallen die Dreingaben des 60-Zöllers aus. Sogar drei USB-Buchsen haben ihm die Entwickler gegönnt. Eine davon kann für eine USB-Festplatte genutzt werden, um damit das Fernsehprogramm der digitalen Tuner mitzuschneiden. Die beiden anderen Buchsen bleiben frei für Speichersticks, um Mediendateien einzuspielen.

Es gibt kaum ein Format, das der TV nicht liest - auch über das Netzwerk. Der eingebaute DLNA-Client spielt Musik, Fotos und Videos vom eigenen Server klaglos ab. Nur beim Spulen komprimierter AVI-Dateien verweigerte er im Test den Dienst.

Als Media-Renderer dagegen arbeitete er tadellos. Über einen im Netz eingebuchten Windows-7-PC ließen sich Medien direkt auf den Fernseher beamen. Mit einem Smartphone und der dazu passenden App kann der Benutzer den Samsung-TV auch komplett ohne Fernbedienung steuern.

Seine Internet-Rubrik namens Smart Hub bietet für alle Interessenlagen das richtige Programm, sei es ein Spiel, ein Rätsel oder schlicht die Nachrichten. Zwei Online-Videotheken sind vertreten: Maxdome und Acetrax.

Ein freier Internet-Browser ist ebenfalls an Bord. Allerdings geriet im Test die Eingabe der Web-Adresse zum Geduldsspiel, da die Reaktionszeiten recht hoch waren. Im Bildschirmmenü ließ sich der TV hingegen schnell und intuitiv bedienen.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

55-Zoll-Fernseher im Wohnzimmer
Bilder, die verwöhnen

Der Traum vom Riesenfernseher im Wohnzimmer ist längst nicht mehr unerreichbar. Für die besten XXL-TVs muss man nicht mehr als zwei- bis dreitausend…
55-Zoll-LCD-TVs
Vergleichstest

In diesem Vergleichstest treten die besten Fernseher von fünf TV-Herstellern gegeneinander an. video zeigt, welcher 55-Zöller den Sieg in den…
Fünf 55-Zoll-Fernseher
Vergleichstest

Fünf 55-Zoll-TV-Geräte im direkten Vergleich: Die besten Hersteller treten in verschiedenen Preisklassen gegeneinander an und beweisen, was sie…
Ultra-HD-Fernseher
UHD-TVs

Sie sind riesig und liefern die feinsten Bilder, die das video-Labor jemals gesehen hat. Alle führenden TV-Marken gehen jetzt dazu über, in ihren…
55-Zoll-TVs
Vergleichstest

Sie suchen einen 140-cm-Fernseher und wissen nicht, welchen Sie wählen sollen? video hat fünf Geräte getestet, erklärt die Logos der Hersteller…