ANZEIGE Härtetest

Samsung Speicherkarten im Test

Samsung hat letztes Jahr seine Speicherkarten komplett erneuert. Drei klare Linien sind entstanden. Zu diesen hat sich jetzt eine weitere Karte im microSD-Format mit 128 GByte Speicherkapazität hinzugesellt. Auch diese haben wir ins Wasserbad gelegt. Lesen Sie unseren Test.

Samsung Speicherkarten im Test

© Hersteller / Archiv

Wir testen Samsungs neue Generation von Speicherkarten.

Herausragendes Merkmal ist die Widerstandsfähigkeit, die Samsung seinen SD-Kartenkäufern verspricht. Seien es Wasser, Röntgenstrahlen, Kälte oder Hitze - so leicht sind diese Speicherkarten nicht zerstört. Das hat uns natürlich neugierig gemacht.

Unschätzbare Werte

Speicherkarten sind heute ein wichtiger Bestandteil unseres digitalen Lebens geworden. Sei es die Musiksammlung im Smartphone oder die Urlaubsfotos auf der Speicherkarte in der Kamera - wir verlassen uns auf die Winzlinge. Doch gerade diese Daten haben für den Einzelnen oft einen unschätzbaren emotionalen Wert: Es sind die Bilder und Videos, die wir brauchen, um uns in eine andere Zeit zurückzuversetzen, eine Zeit, die oft die glücklichste unseres Lebens war - die eigene Hochzeit, die Geburt der Tochter oder auch eine Urlaubsreise ans andere Ende der Welt. Es sind unwiederbringliche Momente. Samsung hat sich dieser Verantwortung offenbar gestellt.

Ungewöhnlicher Testparcours

Samsungs Speicherkarten versprechen eine besondere Widerstandsfähigkeit. Eine, die Sie bei gewöhnlichen Speicherkarten niemals vermuten würden. Eine, die Sie ganz bestimmt nicht bei der billigen Massenware aus Fernost finden, die als Mitnahmeartikel in den Metallkörben der Elektrogroßmärkte die Kassenschlangen auf Spur halten.

image.jpg

© Samsung / Archiv

Alle Speicherkarten aus der PRO-, EVO- und Standard-Serie sind wasserdicht, temperaturbeständig und zu einem gewissen Grad auch unempfindlich gegenüber Magnetismus und Röntgenstrahlung.

Um den Samsung-Karten auf den Zahn zu fühlen, haben wir unseren Testparcours erweitert und neben den üblichen Messungen der Transferraten auch unkonventionelle Tests gemacht. Ob ein Produkt wasserdicht oder temperaturbeständig ist, lässt sich schließlich mit einfachen Mitteln prüfen. Zunächst werfen wir aber einen Blick auf die Labormessungen. Eine langsame Speicherkarte will schließlich auch niemand.

Datentransferraten aus dem Testlabor

Im Labor des PC Magazins messen wir Speicherkarten auf einer Plattform, die mit einem USB-3.0-Kartenlesegerät ausgerüstet ist. USB 3.0 ist mit einer theoretischen Datenrate von 5 Gbit/s spezifiziert. Ohne den Protokoll-Overhead werden in der Praxis an tatsächlicher Datenrate aber nicht mehr als 400 MByte/s erreicht. Das entspricht mehr als dem Vierfachen der Herstellerangabe. Damit sind wir auf der sicheren Seite, ein konstant hoher Datenfluss ist gewährleistet, kein "Flaschenhals" bremst die Karten aus. Außerdem arbeiten wir mit einem Testsystem, das ausschließlich mit schnellen SSDs bestückt wurde.

Leistung, die überzeugt

Die schnellste Karte im Labor ist die Samsung PRO mit 64 GByte Speicherkapazität. Sie erzielt die besten Transferleistungen von allen Testkandidaten. Sequenziell liest sie mit 87,6 und schreibt Daten mit 77,3 MByte/s. Die Zugriffszeit beim Lesen beträgt nur 0,66 und beim Schreibzugriff 3,39 Millisekunden. Das sind sehr gute Werte, die die Karte für anspruchsvolle Aufgaben, wie etwa den Einsatz in einem HD-Camcorder qualifiziert. Entscheidendes Merkmal ist die hohe Schreibrate, die dem Videofilmer oder dem Fotografen ein fortlaufendes Arbeiten bei hohem Tempo erlaubt.

Samsung-Speicherkarten im Härtetest

Quelle: PC Magazin
Samsung-Speicherkarten im Härtetest

Die äußerlich kleinste Karte im Test ist die EVO. Sie wurde aber mit der sehr hohen Kapazität von 128 GByte ausgestattet. Beim sequenziellen Lesen erreicht die microSDXC EVO 44,6 MByte/s. Beim Schreiben sind es 18,9 MByte/s. Damit qualifiziert sich diese Speicherkarte klar für den privaten Einsatz, wenn es darum geht, große Datenmengen zu speichern, ohne dass die Karte gewechselt werden soll. Sie reicht beispielsweise für einen sehr langen Urlaub. Ideal ist sie auch, wenn die gesamte Musiksammlung im Smartphone Platz finden muss - sofern das Gerät diese enorme Speicherkapazität unterstützt. Der Lesezugriff ist sehr gut und der Schreibzugriff mehr als ausreichend für die verwendeten Aufzeichnungsgeräte.

Die günstigste Karte im Test ist die blaue Samsung Standard. Die SDHC-Speicherkarte ist nach Class 6 spezifiziert, erreicht aber fast das Doppelte an notwendiger Schreibrate, um diese Klassifikation zu erreichen. Für den Fotoamateur ist diese Karte eine sehr gute Wahl, wenn Sie in einer Kompaktkamera zum Einsatz kommt, mit der selten Serienbildaufnahmen im RAW-Format geschossen werden. Für das Abspeichern von Bildern im JPEG-Format ist sie mit einer sequenziellen Schreibgeschwindigkeit von 11,4 MByte/s bestens gewappnet. "Class 6" legt eine Schreibrate von wenigstens 6 MByte/s zugrunde.

Mit allen Wassern gewaschen

image.jpg

© Hersteller / Archiv

Mit dem Raytek Raynger ST messen wir die Temperatur der Speicherkarte nach der Fön-Behandlung.

Jetzt wird es spannend. Wir haben alle drei Karten in ein Glas voll Wasser getan und nach gut zwei Stunden "Einwirkzeit" wieder herausgefischt. Dann haben wir die Karten mit einem Profi-Fön getrocknet und heiß geblasen. Und ein Fön kann ziemlich heiß werden, wie unsere Laser-Temperatur-Messung bestätigt. Die Spitze des Föns erreichte eine Temperatur von über 100°C und die Karten selber noch gute 70°C.

Alle Daten konnten nach dieser Prozedur problemlos ausgelesen werden und auch das anschließende Beschreiben verlief wie gewohnt. Ferner haben wir die SD-Karten mit Magnetismus und einem Hammer malträtiert - in unserem Video zeigen wir Ihnen, was die Samsung-SD-Karten alles aushalten mussten

Download: Die Samsung-SD-Karten im Überblick

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Für die Samsung SSD 840 Serie ist ein neuer Download erhältlich.
Magician Software 4.3

Für die SSD 840 Serie hat Samsung ein Firmware-Update zum Download veröffentlicht. Das Update der "Magician Software" wird für optimale…
Mit unseren Tipps bekommen Sie mehr Leistung, Lebensdauer und mehr.
SSD-Performance steigern

Von der Auswahl der besten SSD über den Einbau bis hin zu den wichtigsten Tuning-Maßnahmen haben wir hier 17 Tipps für mehr Leistung, Lebensdauer…
Samsung-SSD
SSD 840 Evo langsam

Der Bugfix-Download für die Samsung SSD 840 (Evo) Reihen soll Mitte Oktober bereitstehen. Medien sind dem Performance-Problem auf die Schliche…
Samsung SSD 840 EVO
Performance Restoration Software

mance-Problemen der vergangenen Wochen annimmt.
Samsung 850 Pro SSD
Firmware-Update EXM02B6Q

Am 15. Februar veröffentlichte Samsung für die SSD 850 Pro das Firmware-Update EXM02B6Q. Nach Problemen wurde der Download zurückgezogen.