Vergleichstest

Samsung PS51D6900

Wer einen schicken, schlanken Fernseher mit hochmodernen Multimedia-Features sucht, muss auf das pulsierende Bild eines Plasmas nicht verzichten. Er bekommt es sogar einige Hundert Euro billiger als einen technisch vergleichbar ausgestatteten LED-TV.

Der PS51D6900 enthält viele Netzwerkfunktionen und eine hochwertige Ausstattung, als einziger im Testfeld etwa HbbTV. Ein Sat-Tuner mit CI-Plus, USB-Aufnahme, DLNA-Medien-Streaming und Web-Extras zählen bei Spitzengeräten mittlerweile zum Pflichtprogramm. Samsung toppt das noch durch die Sortierung der Senderlisten am PC (Import/Export) und die Steuerung über Smartphones.

Das Plasma-Panel besitzt Kontrastvorteile bei Raumlicht dank einer Kontrastscheibe und dunkler Streifen zwischen den Pixelreihen. Hier wirkt der Bildeindruck sogar knackiger als der von Panasonic. Die Farben sind äußerst stimmig, der Blickwinkel wie bei den anderen beiden Testteilnehmern makellos. Schärfe und Rauschen hat der TV besonders gut im Griff.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

Optimaler Sehabstand (mindestens)TV: 3,4 m PAL-DVD:3,0 m HD: 2,0 mOptimale EinstellungenBildmodus: Film Zellhelligkeit:15 Kontrast:100 Helligkeit: 57…

Vor allem bei nicht ganz optimalen Quellen arbeiten die automatischen Verbesserer gut. Die 600 Hz Zündfrequenz in Kombination mit der 18 Bit Bildelektronik zeichnen die saubersten Schwenks ohne Fehlkonturen bei TVMaterial (interlaced). Wer beim Bluray-Genuss den Filmmodus aktiviert, bekommt echte 24p ohne Pull-down-Ruckeln, jedoch mit recht harten Bewegungsstationen, die halt bei Kinokost im Original so vorhanden sind.

Testurteil:

Samsung PS51D6900

€ 1.550; www.samsung.de

+ knackiges Bild, viel Multimedia, HbbTV, guter Schwarzwert, keine Fehlkonturen- Ruckeln bei Bewegungen

Gesamtwertung: sehr gut 81 %

Preis/Leistung: sehr gut

Interessant: Samsung hat analog zum LCD-TV einen Regler für die Zellhelligkeit eingebaut, der für sich allein oder in Kombination mit einem Lichtsensor die Gesamthelligkeit und dadurch in großem Umfang (33 Prozent) den Stromverbrauch senkt.

Der Klang ist Samsung vergleichsweise harmonisch gelungen. Jedoch leidet der Maximalpegel unter dem DSP-Recheneinsatz. Zudem war bei näherem Hinhören ein Flirren von Netzteil oder Panel zu vermehmen.

Einen Zoll mehr

Fast hätten wir es vergessen - bei allem Lob für den guten Plasma: Samsung "rächt" sich mit den neuen Panels an seinem Konkurrenten LG, der im LCDBereich immer etwas größere Panels fertigen will. Hier bekommt man jetzt bei Samsung einen Zoll mehr.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Private Viewing

LG, Panasonic und Samsung sind die einzigen Hersteller, die noch Plasma-Fernseher bauen. Der kleine, aber stabile Markt lebt vor allem von den…
Panasonic TX-P50GT50E, fernseher, home entertainment
Testbericht

Die GT-Serie von Panasonic stand in der Vergangenheit für ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis bei gleichzeitig anspruchsvollem Design. Ob der…
Panasonic TX-P55VT50E
Testbericht

Der Panasonic TX-P55VT50E ist das neuste Mitglied der Generation Smart VIERA von Panasonic und einer der wenigen Plasma-TVs in unserem Testlabor. Was…
Panasonic TX-P ZT 60
High-End-TV

Als den "besten Plasma der Firmengeschichte" kündigt Panasonic den TX-P ZT 60 an. Er soll in Sachen Bildqualität alles andere in den Schatten…
Panasonic TX-P55STW60
TV-Schnäppchen der Woche

Zusammen mit der Preissuchmaschine guenstiger.de haben wir das TV-Schnäppchen der Woche ermittelt: Diesmal ist der Panasonic TX-P55STW60 zu einem…