Digitale Fotografie - Test & Praxis
RAW-Fotografie

RAW-Test: Panasonic Lumix DMC-G81

Panasonic Lumix DMC-G81

© Panasonic

Panasonic Lumix DMC-G81

Als zweite spiegellose MFT-Systemkamera geht die Panasonic Lumix DMC-G81 in unserem Test an den Start. Ausgestattet mit einem 16-Megapixel- Sensor ohne Tiefpassfilter, spritzwassergeschützem Gehäuse aus Magnesium und Kunststoff sowie einem flotten Autofokus mit AF-Zeiten von 0,19 bzw. 0,37s (300/30 Lux) kann sie sich in ihrer Preisklasse (800 Euro) wahrlich sehen lassen. Die G81 filmt nicht nur mit 4K-Auflösung, sondern schießt auch Serienbilder im 4K-Modus („Burst Recording“). So kann man nach der Aufnahme am Monitor den Bereich anwählen, der scharf abgebildet werden soll, oder mehrere Bilder zu einer Aufnahme mit durchgehender Schärfe kombinieren. Das funktioniert leider nicht im RAW-Format, sondern nur mit 8-Megapixel-JPEGs.​

Bildqualität RAW/ JPEG

Die Panasonic hat eine für den kleinen MFTSensor hohe Auflösung mit Werten um 1800 LP/BH bei JPEG und RAW. Dazu kommt eine hohe Dynamik von bis zu zehn Blenden. Das geringe Rauschen im JPEG erkauft sich die Kamera auf Kosten der Feinzeichnung. Während die Ergebnisse bei der Einstiegsempfindlichkeit noch untadelig sind, zeigen die JPEGs bei ISO 1600 einen deutlichen Rückgang der Textur. Ähnliches gilt für die DLcross- Kurven: In der RAW-Verarbeitung verlaufen sie bei leichter Anpassung (LR1) fast identisch zu ISO 200; LR2 und vor allem LR3 lassen dagegen deutlich nach. Noch stärker ist der Abfall allerdings in den JPEGs, sodass man dieses Format bei ISO 1600 besser meidet. Die G81 verhält sich hier sehr ähnlich wie die Olympus OM-D E-M1 Mark II; bedingt durch die geringere Auflösung verlaufen ihre Kurven aber auf etwas niedrigerem Niveau. Wesentlich deutlicher ausgeprägt als bei der Olympus sind die Overshoots im Kantenprofil​.

Fazit

Die Panasonic Lumix DMC-G81 ist eine MFT-Kamera mit einem überzeugenden Preis-Leistung-Verhältnis – Kauftipp. Zum guten Eindruck trägt neben der Ausstattung mit 4K-Video, Spritzwasserschutz und Focus Stacking auch die Bildqualität bei. Bei der Eingangsempfindlichkeit darf es gerne JPEG sein, bei höheren Empfindlichkeiten ist auch hier RAW das Format der Wahl.​

ColorFoto RAW-Test Gesamtpunktzahl: 74,5 Punkte

Mehr zum Thema

Outdoorkameras - Test
Robuste Kompakte

Mit Schutz vor Wasser, Sand und Stürzen bieten sich Outdoorkameras als robuste Begleiter für harte Einsätze an. Wir testen sechs aktuelle Modelle.
Welche Neuheiten und Nachfolger kommen zur photokina 2014
Nachfolger und Neuheiten

Canon EOS 7D Mark II, Fujifilm X100T, Sony RX2 - welche neuen DSLRs und Systemkameras kommen zur Photokina 2014? Die Gerüchte im Überblick.
Vollformat-DSLRs im Vergleich
Vollformat-DSLRs

Vier Vollformater, vier Konzepte: Wir lassen Canon EOS 5DS R, Leica M Monochrom, Nikon D810 und Sony A7R II im Test gegeneinander antreten.
Objektiv-Fachgebriffe
Babylonische Kürzelvielfalt

Es ist in Ärgernis beim Vergleich von Objektiven: Jeder Hersteller verwendet zur Beschreibung technischer Details und Eigenschaften andere Kürzel.…
Testaufbau
Canon, Nikon, Sony & Co.

Wie sicher und schnell stellen aktuelle DSLRs und Systemkameras auf bewegte Objekte scharf? Wir testen Autofokusverfolgung im Labor.