Foto-Sammlung verwalten

Picasa Alternative: 5 kostenlose Windows-Tools zur Bildverwaltung

Google zieht beim beliebten Picasa den Stecker. Potenzielle Nachfolger in Sachen Bildverwaltung haben wir auf ihre Stärken und Schwächen abgeklopft.

Picasa Alternative

© Google / pathdoc - fotolia.com

Picasa-Alternative gesucht: Nachdem Google die Entwicklung an der beliebten Foto-Software eingestellt hat, möchten viele Nutzer auf andere Programme umsteigen.

Am 15. März hat Google sein kostenloses Bildverwaltungs-Programm Picasa eingestellt. Anfang Mai schließen sich dann auch bei den Picasa-Webalben die Pforten. Google lässt beiden Anwendungen seinen neuen Cloud-Dienst Google Photos nachfolgen und macht Usern den Wechsel dorthin schmackhaft: Der Picasa-Nachfolger Photos ist kostenlos, lässt sich mit Google Drive kombinieren und stellt beim Upload-Modus Hohe Qualität unbegrenzten Speicherplatz für Bilder bereit. Will man die Fotos im Originalformat hochladen, bleiben immer noch großzügige 15 GB Gratis-Webspace übrig.

Zudem kann man mit dem Cloud-Dienst wie schon bei Picasa Fotos katalogisieren, Bilder bearbeiten und mit anderen Usern teilen. Google Photos lässt sich allerdings nur im Browser oder mittels einer App für Android beziehungsweise iOS nutzen. Eine "Offline"-Anwendung wie Picasa wird es dagegen nach derzeitigem Stand der Dinge wohl nicht mehr geben.

Picasa verlustfrei arbeiten - Originalbild behalten

© Heico Neumeyer

Picasa: Viele Nutzer schätzen die Freeware wegen ihrer einfachen Bedienung und den zahlreichen, nützlichen Funktionen.

Picasa funktioniert weiterhin

Google hat angekündigt, ab dem 15. März Picasa nicht mehr zum Download anzubieten. Bevor Sie sich nun aber unnötig um eine Picasa-Alternative bemühen: Das Bildverwaltungs-Tool soll sich aber ohne Einschränkungen weiterverwenden lassen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Software bereits auf dem PC läuft oder ob man sich die 13 MByte große Setup-Datei gesichert hat und Picasa komplett neu auf dem Rechner installiert.

Tipp: In unserem Download-Center können Sie weiterhin die letzte Version von Picasa kostenlos herunterladen.

Verloren geht auch bei den Picasa-Webalben nichts, allerdings drängt Google hier nicht besonders subtil zum Wechsel auf Photos. In den Picasa- Webalben gespeicherte Fotos und Videos werden laut Google automatisch "an einen neuen Platz" verschoben - vermutlich nur zum Betrachten und zum Herunterladen. Geht es darum, Alben anzulegen, zu organisieren oder zu bearbeiten, ist dann nur noch von Google Photos die Rede.

Da Google sein Bildverwaltungs-Tool nicht mehr weiterentwickelt, wird es auch keine neuen Funktionen mehr geben. Über kurz oder lang dürften sich viele Anwender daher nach einer Alternative zu Picasa umsehen. Fündig wird man schnell, denn Bildverwaltungs-Tools für Windows gibt es in Hülle und Fülle. Doch welche davon eignen sich als Ersatz für Picasa?

Das könnten zum Beispiel Ashampoo Photo Commander Free, Magix Foto Manager 16, Studioline Photo Basic 4, Windows Live Fotogalerie oder XnView sein. Jeder dieser fünf bekannten Gratis-Bildverwalter bringt individuelle Stärken und Schwächen mit, verfolgt bei der Foto-Organisation aber einen etwas anderen Ansatz als Picasa.

So empfiehlt sich zum Beispiel der Ashampoo Photo Commander Free durch seine zahlreichen Bildbearbeitungs-Werkzeuge, die Windows Live Fotogalerie durch ihre breite Social-Media-Anbindung und XnView durch seine besonders schnelle Bildbetrachtungs-Funktion.

Auf den nächsten Seiten stellen wir stellen alle Picasa-Alternativen im Detail vor.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Adobe Photoshop-Bundle
Software-Angebot

Neues Angebot für Adobe-Kunden: Für 9,99 Euro im Monat gibt es die neuen Versionen von Photoshop und Lightroom.
Adobe Photoshop CC - Update
Software

Mit einem Update rüstet Adobe in Photoshop CC den Generator nach. Er erleichtert den Workflow bei der App-und Web-Produktion.
Photoshop Elements 12, Adobe Premiere
Software

Adobe hat Photoshop Elements 12 und Premiere Elements 12 veröffentlicht. Beide Programme bringen zahlreiche neue Features mit.
Adobe Creative Cloud
Software

Adobe überarbeitet seine Video-Programme und DxO integriert in Optics Pro 9 zwei Nikon-Kameras.
Adobe Creative Cloud Angebot
Software

Bis zum 2. Dezember bietet Adobe einen Jahresvertrag für das Paket aus Photoshop CC und Lightroom 5 für 12,29 Euro im Monat an.