Vergleichstest

Panasonic TX-L37EW30

Mit Ecken und Kanten

Pro

  • extrem sparsam
  • liest viele Videoformate
  • USB-Tastatur nutzbar

Contra

  • Ausleuchtung ungleichmäßig
  • wenige kräftige Farben

Äußerlich kommt der Panasonic schnörkellos daher. Lediglich der auf Hochglanz polierte Klavierlackrahmen setzt Akzente. Diese Schlichtheit setzt sich bis ins übersichtliche Bildmenü fort. Der Vorteil: Es reagiert auf jeden Tastendruck. Zudem sind zu jedem Menüpunkt noch Hilfstexte hinterlegt, die das Navigieren in der Fernseherkonfiguration weiter vereinfachen.

Mit einer USB-Tastatur wird die Bedienung sogar noch komfortabler, denn damit lassen sich nicht nur alle Menü-Optionen ändern, sondern auch einfacher Texte eingeben. Das braucht der Anwender beispielseise dann, wenn er auf Facebook chatten oder auf YouTube Suchbegriffe eingeben will.

Überhaupt ist seine Internet-Rubrik stattlich ausgelegt. Für die meisten Interessenlagen ist etwas dabei. Mediatheken von ZDF, ARTE und der Tagesschau sind ebenso zu finden wie Film-Trailer, Wetterdaten und Bilderalben. Auch die kostenpflichtigen VoD-Portale Acetrax und Viewster kann der Zuschauer abrufen.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

Der Panasonic TX-L37EW30 ist extrem sparsam und liest viele Videoformate.

Formatvielfalt

Als Media-Client gab der Panasonic-TV im Test so gut wie alle Formate wieder: etwa AVCHD, Matroska, WMV und XviD. Da er auch als Media-Renderer fungiert, können ihm die Mediendateien auch per Handy oder Notebook zugespielt werden - ohne Einsatz der Fernbedienung.

Und wenn es mal nicht klappt mit der Vernetzung, steckt der Anwender die Datenträger direkt ins Gerät. Dafür sind drei USB-Ports und ein SD-Kartenslot eingebaut. Eine der USB-Buchsen dient zum Anschluss einer USB-Festplatte, auf die sich Signale vom Digital-Tuner aufzeichnen lassen.

Im Bildtest hinterließ der 37-Zöller einen leicht getrübten Eindruck. Über das Kalibrierwerkzeug konnten die Ingenieure seine Farben nicht exakt einstellen. Seine Farbwiedergabe wirkte schwächer, aber erträglich. In puncto Schärfe war er dafür spitze: Intelligent Frame Creation bekämpfte Ruckler effektiv, obwohl einige Bildmotive seine Schaltung aus dem Tritt brachten, wie etwa ein Schwenk über einen Gartenzaun.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

image.jpg
Amazon-Angebote

Ein ordentliche, aber nicht unbedingt tolle Woche steht den Amazon-Schnäppchenjägern ins Haus. Die drei angebotenen Produkte - der 37-Zöller…
Der neue Caleo 37 von Metz
LED-TV "made in Germany"

37 Zoll gilt noch immer als eine der meistverkauften Fernseher-Größen hierzulande. Metz zollt dieser Tatsache mit einem neuen Modell der Caleo-Reihe…
image.jpg
Loewe

Nach den Testerfolgen der großformatigen Loewe Art LED-Fernseher bringen die Franken mit dem neuen Art 37 LED ein TV-Gerät der oberen Mittelklasse…
video homevision titel service hotlines test tv led lcd plasma blu ray player lautsprecher standboxen zoll dvd loewe denon pioneer
Video-HomeVision - Die neue Ausgabe ist da!

Die Service-Hotlines namhafter Hersteller im Praxisvergleich, die beliebte TV-Klasse mit 94-cm-Bilddiagonale im Test und alles was Sie über…
Philips Smart-TV-Portal
Testbericht

Philips hat für die aktuelle 8000er-Linie, mit der dieser Test durchgeführt wurde, erneut an der Leistungsschraube gedreht. Jetzt ist das Navigieren…