LED setzt sich durch

Panasonic TX-L 42 V 20 E

Elegantes Update

Panasonic bietet seine neue Seiten-LED-Technik in drei Designvarianten an. Diesmal testen wir das klassische Gehäuse, das mit einigen technischen Finessen aufwartet.

Panasonic TX-L 42 V 20 E

© Video Homevision

Der Panasonic TX-L 42 V 20 E

Titangrau-Metallic ist die neue Trendfarbe bei Panasonic. Die V20-Serie richtet sich dabei an etwas konservativere Kunden als die pfiffigen "D"-Modelle, von denen wie eins bereits vorgestellt hatten. So sieht der TX-L 42 V 20 E aus, wie man es von einem Fernsehapparat gewohnt ist, nur eben etwas schicker und schön flach. Dass Titan-Metallic deutlich unempfindlicher gegenüber Staub und Fingerabdrücken ist als Hochglanz-Schwarz, leuchtet ein und wird nicht nur von der Chefin des Hauses honoriert.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

Der Panasonic TX-L 42 V 20 E

Features vom Feinsten

Empfohlener Sehabstand [ mindestens ]

  • TV: 3,0 m
  • PAL -DVD: 2,2 m
  • HD: 1,6 m

Viel wichtiger als eine ordentliche Verarbeitung ist das Innenleben des Gerätes. Hier hat sich Panasonic auf Neuland begeben, nachdem man letztes Jahr mit Skepsis den Boom der LED-Technik beobachtete. Offensichtlich haben die Japaner dabei jedoch nicht Däumchen gedreht, denn die neuen LED-LCD-TVs machen einen erstklassigen Eindruck.

Die Vorgabe bei der Entwicklung lautete offensichtlich nicht, den flachsten Fernseher der Welt zu bauen, sondern möglichst gute LCD-Technik besonders schlank zu verpacken. So haben die Ingenieure keine Kompromisse beim Anbringen der Eingangsbuchsen oder beim Volumen der Lautsprecher gemacht.

Die Anschlüsse werden klassisch vom TV nach hinten abstehend vorgenommen, dazu werden keine Adapter benötigt. Die nach unten strahlenden Lautsprecher besitzen ein verhältnismäßig großes Volumen und bilden die mit Abstand tiefste Stelle des Gehäuses. Das alles kommt der AV-Qualität zu gute, mindert aber den "Sexy Design"-Aspekt.

Den Technikforderungen der Spezialisten ist Panasonic größtenteils nachgekommen (3D gibt es dieses Jahr nur in Plasmas) und hat sie in einigen Punkten übertroffen. So ist der TVEmpfang über vier Signalwege inklusive Satellit möglich - in HDTV, wo es angeboten wird. Der CI-Plus-Schacht sorgt dabei für eine Decodierungsoption verschlüsselter Sender.

Optimale Einstellungen:

Modus: True CinemaHelligkeit: 0Kontrast: 47Farbe: 30Schärfe: 0Erweiterte Schärfe: mittelEco Modus: einEnergiesparmodus: einColour Management: ausGamma: 2.2Weißabgl. RGB: -3, 0, -8Grauabgl. RGB: -12, 0, -22

Panasonic hat als Camcorder- und Fotospezialist darauf geachtet, dass AVCHD-Filme und JPG-Fotos direkt über einen SD-Karteneinschub abgespielt werden können, die Unterstützung von USB als Medienzugang wird aber auch angeboten. Über diese Buchse entsteht durch die USB-Aufnahme ein völlig neues TV-Gefühl.

Ohne einen externen Rekorder angeschlossen zu haben, kann der Allrounder Sendungen aufzeichnen - auf eine externe USB-Festplatte. Panasonic empfiehlt für diese Funktion das Modell Just- Store von Buffalo. Leider musste man dabei die Spezifikationen der CI-Plus-Schnittstelle einhalten, nach denen Sendeanstalten ihren Ausstrahlungen Einschränkungen für die Aufnahme mit auf den Weg geben können.

Als Abrundung der Multimedia-Funktionen wird ein DLNA-Heimnetzwerk sehr zügig nach Medieninhalten durchsucht und aus dem weltweiten Netz einiges Interessante über Viera Cast heruntergeladen. Anders als bei den kleineren Brüdern liegt ein WLAN-n-USB-Adapter bei.

Die Qualität ist hoch

Das Bild des Panasonic kann gerade bei Blu-ray-Zuspielungen voll überzeugen. Das Umrechnen auf 60 Vollbilder gelingt sehr gut und treibt Filmen das Ruckeln aus, ohne unnatürlich zu wirken. Ganz üble Kost a la DVB-T zeichnet er jedoch so brutal ungeschönt auf den Schirm, dass man oft den Sender wegen zu geringer Datenrate verfluchen möchte.

Zu guter Letzt ist der Panasonic mit 1,73 cd/W und 71 Watt Normverbrauch ein äußerst sparsamer Fernseher, der seinen Verbrauch durch einen Sensor sehr gut an die Sehverhältnisse anpasst.

Testurteil:

Panasonic TX-L 42 V 20 E

1.500 Euro; www.panasonic.de

Gesamtwertung: sehr gut 80 %

Preis/Leistung: gut

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

40-Zoll-TVs
Kaufberatung 40-Zoll-TVs

Fernseher um 40 Zoll (102 cm) passen optimal ins Wohnzimmer. Wir zeigen Ihnen die besten 40-Zoll-TVs, die derzeit unter 1.000 Euro zu haben sind.
Fußball im Fernsehen
TV-Tipps

Wer zur Fußball-WM die Freunde einlädt, braucht einen außreichend großen Bildschirm. Damit auch die Bildqualität von TV oder Beamer stimmt,…
Curved-TV
Besuchertest live auf der IFA

Besucher der IFA konnten bei video an einem Direktvergleich der TV-Formate "Flat oder Curved" teilnehmen. Wir wollten wissen: Handelt es sich um ein…
Samsung 4K-TV
Sony, Samsung, LG und Co.

Wir haben TVs mit Ultra-HD-Auflösung (4K) von Sony, Samsung, Philips, Panasonic und LG im Vergleich. Lesen Sie welches Gerät im Test am besten…
LCD-Fernseher
Sony, LG, Panasonic und mehr

Wir haben die besten LCD-TVs bis 1000 Euro von Sony, LG, Panasonic, Toshiba und TechniSat im Test. Welcher Fernseher kann am meisten Überzeugen?