Digitale Fotografie - Test & Praxis
Systemkameras

Panasonic DMC-GF1

Die spiegellose Systemkamera ist Teil des Micro-Four-Thirds-Systems und verfügt über einen 12-Megapixel-CMOS (17,3 x 13 mm). Der 3-Zoll-Monitor (153.300 RGB-Bildpunkte) dient auch als Motivsucher, allerdings verrät die Anschlussbuchse zwischen Monitor und Blitzschuh, dass sich dort der optionale Klappsucher DMW-LVF1 (67300 RGB-Bildpunkte) adaptieren lässt.

Wie bei G2/G10 steht im Live-View und beim Videofilmen (HD, 1280 x 720) ein Kontrast-AF mit 23 Messfeldern zur Verfügung. Bei der Auslöseverzögerung inklusive AF-Zeit ist die Kamera gegenüber ihren Schwestern etwas im Hintertreffen (0,63/0,51 s bei 3000/30 Lux). Im Bedienkonzept überwiegen die Gemeinsamkeiten, wenn man vom Touchscreen der G2 absieht. Bei der Bildqualität wird deutlich, dass die GF1 im hausinternen Vergleich eine Generation zurück ist. Schon ab ISO 400 rauscht sie sichtbar (VN 2,2), bei ISO 800/1600 (VN 3,0/3,6) stark. Die Texturverluste bleiben dabei moderat.

Den ausführlichen ColorFoto Test der Panasonic GF1 finden hier

Mehr zum Thema

Beste spiegellose Systemkamera
Kaufberatung

Spiegellose Systemkameras verbinden Kompaktheit mit großen Sensoren und guter Bildqualität. Wir stellen die besten Spiegellosen 2017 vor.
Panasonic Lumix G Test
DSLRs und Spiegellose

Panasonic Lumix G: Alle unsere Tests zu den spiegellosen Systemkameras von Panasonic finden Sie in dieser Testübersicht
Beste APS-C-DSLRs
Spiegelreflexkameras

Einsteiger-Flaggschiffe und Mittelklasse-Favoriten: Wir präsentieren die besten digitalen Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor.
Sony Alpha NEX - Test
Test-Übersicht

Ob spiegellos, SLT oder klassische DSLR: Diese Sony Alpha- und NEX-Modelle hatten wir bereits im Testlabor.
Beste DSLR bis 500 Euro
Spiegelreflexkamera für Einsteiger

Eine gute DSLR gibt es schon für unter 500 Euro. Wir stellen die Stand 2016 besten Spiegelreflexkameras zum Einsteiger-Preis vor.