Systemkameras

Olympus Pen E-P1/E-PL1

Im edlen Metallgehäuse steckt jedoch Technik von heute - ein 12-Megapixel-Bildsensor, Live-View, HD-Video und vieles mehr. Nachteil: Für die EP-1 ist nur der optische Aufstecksucher VF-1 zum Kombinieren mit dem Pancake-Objektiv 2,8/17 mm erhältlich, nicht aber ein elektronischer Sucher. Anders bei der günstigeren E-PL1 (510 Euro).

Diese besitzt einen Zubehöranschluss für den elektronischen Sucher VF-2 mit einer stattlichen Auflösung von 480 000 RGB-Bildpunkten, 100 Prozent Bildfeldabdeckung und einer effektiven Vergrößerung von 0,58x. Zudem besitzt die E-PL1 als einziges Pen-Modell ein eingebautes, wenngleich schwaches Blitzgerät (LZ 4). Für die E-P1 ist optional das Aufsteckblitzgerät FL-14 (LZ 14) erhältlich.

image.jpg

© olympus

Im Gegensatz zur E-P1 besteht das Gehäuse bei der E-PL1 nicht aus Vollmetall, sondern aus Metall ummanteltem Kunststoff. Und auch die praktischen Drehräder der E-P1 fielen beim Sparmodell E-PL1 dem Rotstift zum Opfer. Stattdessen werden bei der E-PL1 alle Einstellungen über Tipptasten vorgenommen. In den Belichtungsmodi P, A, S und M hat man über den 4-Wege-Schalter direkten Zugriff auf vier Einstellmenüs, die jeweils als Leiste unten am Bildrand erscheinen: AF-Modus, Blitzmodus, Einzel-/Serienbild/Selbstauslöser (2 oder 12 s) und Belichtung (Blende, Zeit, Belichtungskorrektur).

Weitere Einstellungen lassen sich nach Drücken der OK-Taste und Auswahl einer Funktion an der vertikalen Einstellleiste am rechten Monitorrand vornehmen. Zum automatischen Scharfstellen steht den Pen-Kameras ein Kontrast-AF mit 11 Messpunkten (25 bei Gesichtserkennung) zur Verfügung. Die Auslöseverzögerung inklusive AF-Zeit ist leider ziemlich lang: 1,04/1,26 s (E-P1) bzw. 0,96/1,23 s bei 3000/30 Lux (E-PL1).

Beide Pen-Modelle erlauben neben Live-View auch das Videofilmen in HD-Qualität (1280 x 720), auch mit AF-Unterstützung. Bei der Bildqualität hat das Sparmodell E-PL1 die Nase leicht vorn: Dies gilt sowohl für die maximale Auflösung (1536 LP/BH gegenüber 1414 LP/BH), die Dynamik (max. 9,5 gegenüber 8,5 Blenden) als auch für das Rauschen bei höheren Empfindlichkeiten.

Den ausführlichen ColorFoto-Test der Olympus E-P1 finden Sie hier

Den ausführlichen ColorFoto-Test der Olympus E-PL1 finden Sie hier

Mehr zum Thema

Canon EOS 7D
Übersicht

Von der Einsteiger-Spiegelreflex bis zur Profi-DSLR: Hier finden Sie eine Übersicht der Canon-EOS-Digitalkameras, die colorfoto getestet hat.
Test Olympus Systemkamera
DSLRs und Spiegellose

Ob Profi-DSLR oder spiegellose Systemkamera: Im ColorFoto-Testlabor haben wir alle Olympus-Modelle getestet.
Beste spiegellose Systemkamera
Kaufberatung

Spiegellose Systemkameras verbinden Kompaktheit mit großen Sensoren und guter Bildqualität. Wir stellen die besten Spiegellosen 2017 vor.
Panasonic Lumix G Test
DSLRs und Spiegellose

Panasonic Lumix G: Alle unsere Tests zu den spiegellosen Systemkameras von Panasonic finden Sie in dieser Testübersicht
Sony Alpha NEX - Test
Test-Übersicht

Ob spiegellos, SLT oder klassische DSLR: Diese Sony Alpha- und NEX-Modelle hatten wir bereits im Testlabor.