Systemkameras

Olympus Pen E-P1/E-PL1

Im edlen Metallgehäuse steckt jedoch Technik von heute - ein 12-Megapixel-Bildsensor, Live-View, HD-Video und vieles mehr. Nachteil: Für die EP-1 ist nur der optische Aufstecksucher VF-1 zum Kombinieren mit dem Pancake-Objektiv 2,8/17 mm erhältlich, nicht aber ein elektronischer Sucher. Anders bei der günstigeren E-PL1 (510 Euro).

Diese besitzt einen Zubehöranschluss für den elektronischen Sucher VF-2 mit einer stattlichen Auflösung von 480 000 RGB-Bildpunkten, 100 Prozent Bildfeldabdeckung und einer effektiven Vergrößerung von 0,58x. Zudem besitzt die E-PL1 als einziges Pen-Modell ein eingebautes, wenngleich schwaches Blitzgerät (LZ 4). Für die E-P1 ist optional das Aufsteckblitzgerät FL-14 (LZ 14) erhältlich.

image.jpg

© olympus

Im Gegensatz zur E-P1 besteht das Gehäuse bei der E-PL1 nicht aus Vollmetall, sondern aus Metall ummanteltem Kunststoff. Und auch die praktischen Drehräder der E-P1 fielen beim Sparmodell E-PL1 dem Rotstift zum Opfer. Stattdessen werden bei der E-PL1 alle Einstellungen über Tipptasten vorgenommen. In den Belichtungsmodi P, A, S und M hat man über den 4-Wege-Schalter direkten Zugriff auf vier Einstellmenüs, die jeweils als Leiste unten am Bildrand erscheinen: AF-Modus, Blitzmodus, Einzel-/Serienbild/Selbstauslöser (2 oder 12 s) und Belichtung (Blende, Zeit, Belichtungskorrektur).

Weitere Einstellungen lassen sich nach Drücken der OK-Taste und Auswahl einer Funktion an der vertikalen Einstellleiste am rechten Monitorrand vornehmen. Zum automatischen Scharfstellen steht den Pen-Kameras ein Kontrast-AF mit 11 Messpunkten (25 bei Gesichtserkennung) zur Verfügung. Die Auslöseverzögerung inklusive AF-Zeit ist leider ziemlich lang: 1,04/1,26 s (E-P1) bzw. 0,96/1,23 s bei 3000/30 Lux (E-PL1).

Beide Pen-Modelle erlauben neben Live-View auch das Videofilmen in HD-Qualität (1280 x 720), auch mit AF-Unterstützung. Bei der Bildqualität hat das Sparmodell E-PL1 die Nase leicht vorn: Dies gilt sowohl für die maximale Auflösung (1536 LP/BH gegenüber 1414 LP/BH), die Dynamik (max. 9,5 gegenüber 8,5 Blenden) als auch für das Rauschen bei höheren Empfindlichkeiten.

Den ausführlichen ColorFoto-Test der Olympus E-P1 finden Sie hier

Den ausführlichen ColorFoto-Test der Olympus E-PL1 finden Sie hier

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Nikon D600
Übersicht DSLRs

Im Testlabor haben wir alle Nikon-Digitalkameras der D-Serie getestet - von den Einsteiger-DSLRs bis zur Profiklasse. Hier eine Übersicht.
Panasonic Lumix G Test
DSLRs und Spiegellose

Panasonic Lumix G: Alle unsere Tests zu den spiegellosen Systemkameras von Panasonic finden Sie in dieser Testübersicht
Beste APS-C-DSLRs
Spiegelreflexkameras

Einsteiger-Flaggschiffe und Mittelklasse-Favoriten: Wir präsentieren die besten digitalen Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor.
Fujifilm X Systemkamera Test
Test-Übersicht

Von der X-E2 bis zur X-T2: Wir prüfen alle Systemkameras der Fujifilm X-Serie im Testlabor. Die Tests in der Übersicht.
Beste DSLR bis 500 Euro
Spiegelreflexkamera für Einsteiger

Eine gute DSLR gibt es schon für unter 500 Euro. Wir stellen die Stand 2016 besten Spiegelreflexkameras zum Einsteiger-Preis vor.