Digitale Fotografie - Test & Praxis
Systemkameras

Olympus E-30

Bei der E-30 besteht das Gehäuse dagegen aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Griffige Gummiarmierungen am Handgriff lassen die E-30 gut und sicher in der Hand liegen; der 2,7-Zoll-Monitor ist allseits verschwenkbar. Zwar ist die Kamera kaum kleiner als die E-3, dafür aber mehr als 200 Gramm leichter.

Der Pentaprismensucher bietet 98 Prozent Bildfeldabdeckung und eine effektive Vergrößerung von 0,50x. Praktisch: Einstellungen aufnahmerelevanter Parameter sind direkt über das Anzeigefeld am Monitor möglich. Live-View ermöglicht die Kamera mit Phasen-AF (11 Kreuzsensoren) oder Kontrast-AF. Beim "Hybrid-AF" tritt der Kontrast-AF beim Antippen des Auslösers in Aktion; unmittelbar vor der Aufnahme justiert der Phasen-AF nach.

Die Auslöseverzögerung beträgt 0,39/0,53 s bei 3000/30 Lux. Mit ihrem 12-Megapixel-Sensor erzielt die E-30 eine bessere Bildqualität als die in die Jahre gekommene E-3. Bei durchschnittlichem Texturverlust ist das Rauschen bei ISO 800/1600 aber relativ hoch.

Mehr zum Thema

Spiegellose Systemkameras Kaufberatung
Kaufberatung

Sony, Fujifilm oder Olympus? Wer eine spiegellose Systemkamera kaufen will, hat die Qual der Wahl. Unsere Kaufberatung hilft weiter.
Beste spiegellose Systemkamera
Kaufberatung

Spiegellose Systemkameras verbinden Kompaktheit mit großen Sensoren und guter Bildqualität. Wir stellen die besten Spiegellosen 2017 vor.
Panasonic Lumix G Test
DSLRs und Spiegellose

Panasonic Lumix G: Alle unsere Tests zu den spiegellosen Systemkameras von Panasonic finden Sie in dieser Testübersicht
Beste APS-C-DSLRs
Spiegelreflexkameras

Einsteiger-Flaggschiffe und Mittelklasse-Favoriten: Wir präsentieren die besten digitalen Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor.
Beste DSLR bis 500 Euro
Spiegelreflexkamera für Einsteiger

Eine gute DSLR gibt es schon für unter 500 Euro. Wir stellen die Stand 2016 besten Spiegelreflexkameras zum Einsteiger-Preis vor.