Digitale Fotografie - Test & Praxis
7 Nikon-Kameras im Vergleich

Nikon Df: Die Retro-Kamera

Nikon Df

© Nikon

Die Nikon Df ist das Retro-Modell in unserer Reihe. Hier gibt es keine Video-Funktion.

Die Df schlägt eine Brücke zwischen Tradition und Moderne: Dank eines klappbaren Blendenkupplungshebels arbeitet sie sowohl mit aktuellen als auch mit alten, vor 1977 konstruierten Nikkor-Objektiven ohne Blendenübertragung zusammen. 

So lassen sich diese Oldtimer-Schätze zusammen mit heutiger digitaler Kameratechnik wiederbeleben. Das ist sicher verlockend für traditionsbewusste Fotografen, die noch eine nostalgische Nikon-Kameraausrüstung horten – man sollte von den alten Stars aber keine Bildqualität auf heutigem Niveau erwarten. 

Dazu passend präsentiert sich die Df in einem Gehäuse, das an den analogen Klassiker F2 aus den 1970er-Jahren erinnert, und verzichtet auf Funktionen wie Videomodus, Motivprogramme, Vollautomatik, WLAN und GPS. Dazu bietet sie einen von der Consumer-Klasse übernommenen 39-Punkt-Autofokus und einen Vollformatsensor mit 16 Megapixeln.​

Mehr lesen

Nikon Df Test
DSLR im Retro-Design

72,7%
Die Nikon Df kombiniert den D4 -Sensor mit einem Retro-Body. Im Test zeigt die DSLR eine sehr gute Bildqualität auch bei…

Mehr zum Thema

Beste APS-C-DSLRs
Spiegelreflexkameras

Einsteiger-Flaggschiffe und Mittelklasse-Favoriten: Wir präsentieren die besten digitalen Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor.
Panasonic Lumix DMC-GX800
Spiegellose Systemkamera

Das besonders kompakte Einstiegsmodell Panasonic Lumix GX800 erweitert die GX-Reihe. Wir haben die Spiegellose im Test auf den Prüfstand gestellt.
Huawei Mate 9 vs. Kodak Ektra
Fotohandys im Vergleich

Wie gut sind Smartphonekameras wirklich? Halten Sie ihre Versprechen? ColorFoto hat das Huawei Mate 9 und das Kodak Ekrta ins Labor gesteckt.
Pentax KP
DSLR mit APS-C-Sensor

Die Pentax KP tritt als neues APS-C-Topmodell an - für 1.300 Euro. Doch ist die DSLR den hohen Preis wert? Wir machen den Test.
Nikon D7500
Spiegelreflexkamera

Die Nikon D7500 bietet die technischen Eigenschaften der D500, in einem 350 Euro günstigeren Gehäuse - soweit das Versprechen. Wir machen den Test.