Alleskönner

NBB Spielmacher II Phenom II X6

NBB Spielmacher II Phenom II X6

NBB Spielmacher II AMD Phenom II X6 1055T

© PC Magazin

NBB Spielmacher II AMD Phenom II X6 1055T

Vom Gehäusedesign her ist der Spielmacher II Phenom II X6 1055T von NBB ziemlich das genaue Gegenteil zum dezenten Dell: Ein großer, auffälliger orange-schwarzer Tower, den Cooltek speziell für NBB herstellt. Im Innern des Towers arbeitet unter einem voluminösen Scythe-Kühler ein 2,8-GHz-Sechskern-Prozessor von AMD als Herzstück des Rechners.

Unterstützt wird der Phenom II X6 durch eine von XFX gefertigte Grafikkarte mit AMDs Radeon HD 5870. Beim 3DMark Vantage bewegt sich der Spielmacher mit 15 652 Punkten im Mittelfeld, beim Spielebenchmark Devil May Cry 4 ist der Rechner dagegen vorn mit dabei. Die Kombination aus AMD-CPU & GPU kommt hier auf sehr gute 223 fps.

NBB Spielmacher II AMD Phenom II X6 1055T

© PC Magazin

Im Test führte das Einstecken einer externen USB-Festplatte am NBB-Gehäuse zum spontanen Rechner-Neustart.

Schlechter sieht es bei der Prozessorleistung aus: Hier ist der Rechner mit 16 639 Punkten beim xCPU-Teil von Cinebench das Schlusslicht im Test, ebenso beim PCMark Vantage. Aber auch hier gilt, dass der PC absolut gesehen immer noch eine gute Leistung bringt.

Punkte sammelt der 959 Euro teure Spielmacher bei der Hardware-Ausstattung: Mit der zwei Terabyte großen Western Digital WD20EARS verfügt er über die größte Festplatte im Feld. Als optisches Laufwerk dient ein Blu-ray-Combo-Drive von Samsung.

Als Mainboard dient ein Asus M4A87TD/USB3, die vier Speicherbänke der Hauptplatine sind mit insgesamt acht GByte RAM belegt. Als Eingabeperipherie gehört ein Cordless Desktop von Microsoft zum Lieferumfang. Software-Zugaben wie bei Acer und Dell fehlen dagegen.

Testurteil

NBB Spielmacher II Phenom II X6

959 Euro; www.notebooksbilliger.de

Gesamtwertung: gut 79 %

Preis/Leistung: gut

Das Gehäuse bietet ein paar nette Extras wie einzeln über Knöpfe im Gehäusedeckel schaltbare Lüfter oder einen externen SATA-Anschluss mit Stromversorgung.

Allerdings quittierte der PC das Einstecken einer externen Samsung-S1-Mini-Festplatte in den Front-USB-Buchsen reproduzierbar mit einem spontanen Neustart. Ob das Problem auch bei anderen Spielmacher-PCs auftritt, war leider bis zum Redaktionsschluss nicht mehr zu ermitteln, wir bleiben dran.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

All-in-one-PCs
Dell, HP, MSI & Toshiba

All-in-One-Rechner sind schlank, stylisch und meist sogar mit einem Touchscreen ausgestattet. Wir haben vier Modelle der Oberklasse im Test.
All-in-One-PC 2015: Lenovo B50
All-in-One-PCs 2015

All-in-One-PCs sind die Multitalente unter den Desktop-Rechnern. Unsere Kaufberatung zeigt Vorteile und Nachteile von Komplettsystem-PCs.
MIni PC Kaufberatung
Kaufberatung

Mini-PCs sind auf dem Vormarsch. Wir zeigen, was die Mini-PCs können, und stellen 11 interessante kompakte Modelle für Gaming, Büro und Wohnzimmer…
Computer
PC-Einkaufsführer 2016

Ob Einsteiger- oder Gaming-PC: Der PC-Einkaufsführer 2016 zeigt, worauf Sie beim Komplett-PC-Kauf achten müssen und gibt Kauf-Empfehlungen.
Acer Aspire U Touch
AiO Test 2016

All-in-one-PCs sind wahre Raumwunder und sehen oft stylisch aus. Ob sie auch so leistungsfähig wie ein klassisches PC-System sind, zeigt der Test.