Kaufberatung

Media-Player: Google vs. Apple

Erst Smartphone, dann Tablet-PC und jetzt der Fernseher. Sony bringt mit der NSZ-GS7 die erste Google-TV-Box auf den deutschen Markt. Google will damit endgültig das Wohnzimmer erobern: eine Kampfansage an den Multimedia-Player Apple TV.

Google gegen Apple

© Connected Home

Google gegen Apple

Geräte im Test:

Goople Maps fehlt auf dem Apple iPhone 5, der Google-Dienst YouTube ebenfalls, und der Kampf zwischen Apple und Google spitzt sich weiter zu: Die beiden Giganten kämpfen erbittert um die Vorherrschaft bei Smartphones und Tablet-PCs. Und jetzt strecken beide ihre Fühler nach dem Fernseher aus, indem sie Internet und Fernsehen besser als jeder zuvor kombinieren wollen.

Aber wer bietet das bessere System für den Fernseher? Um diese Frage zu beantworten, haben wir die Google-TV-Box NSZ-GS7 von Sony und Apple TV miteinander verglichen.

Die Verbindung von TV und Internet

Sony geht es jedoch vor allem um die optimale Kombination von Fernsehen und Web. Daher findet man auf der Rückseite der Box neben einem HDMI-Ausgang zum Anschließen eines Fernsehers auch einen HDMI-Eingang. Daran lassen sich Set-Top-Boxen, Blu-ray-Player oder AV-Receiver anstöpseln, die über die Google-TV-Box sogar im Standby-Betrieb zum Fernseher durchgeschleift werden.

Der Nutzer kann so im Internet surfen, auf Facebook diskutieren oder einer Twitter-Meldung abschicken, während er weiter fernsieht. Denn die Menüs legen sich halbtransparent über das Bild vom HDMI-Eingang oder es wird in einem kleinen Fenster weiter angezeigt. Außerdem lässt sich die Fernbedienung anlernen, um die angeschlossenen Geräte per separaten Infrarot-Sender zu steuern. Man braucht also nur den Geber der Google-TV-Box, um den TV-Sender zu wechseln, die Wiedergabe eines Films zu starten oder sich im Internet die Zeit zu vertreiben.

Was der Nutzer an Web-Inhalten findet, ist immens. Über einen eingebauten Web-Browser (wie Google Chrome), der etwa Apple TV fehlt, kann er auch Flash-Videos betrachten. Oder er installiert über den App Store Google Play zusätzliche Dienste: für Nachrichten die Tagesschau, für TV-Sendungen MySpass oder für Musik Napster. Doch nicht alle Apps, die für Smartphones verfügbar sind, lassen sich auch auf Sonys Google-TV-Box installieren.

So fehlten im Test etwa die Apps für Zattoo, Spotify oder Vimeo. Das ist jedoch weitaus mehr als bei Apple TV: Auf Apples Box lassen sich keine zusätzlichen Dienste integrieren.

Für Nutzer smarter TV-Geräte und Player sind vor allem Video-Angebote attraktiv, wie etwa eine Umfrage unserer Schwesterzeitschrift video bestätigte. Mit dem riesigen Verleih-Angebot des iTunes Store auf Apple TV kann derzeit kaum ein Dienst konkurrieren. Auch nicht der Sony-Dienst Video Unlimited, der auf unserem Muster der NSZ-GS7 installiert war.

Video-on-Demand-Dienste wie Maxdome, Lovefilm, Videoload oder Acetrax suchten wir dagegen vergeblich. Maxdome soll jedoch in Kürze an Bord sein. Außerdem hat Sony zusätzliche lokale Content-Partner für die Zukunft angekündigt. Was die Japaner schon jetzt nachgereicht haben: die App Google Movies zur neuen Online-Videothek des Internet-Riesen.

Nützlich wäre aus unserer Sicht außerdem die Integration der Mediatheken der großen deutschen TV-Sender, was heute schon viele Smart TVs bieten. In diesem Fall würde auch die anpassbare Google-Suche nach Videos mehr Ergebnisse liefern, die alle installierten Apps durchforstet.

Mehr Grenzen, mehr Komfort

Um Videos auf Heim-Servern abzuspielen, nutzt die Google-TV-Box UPnP und ist damit zu den meisten vernetzten Unterhaltungselektronik-Produkten kompatibel. Apple setzt dagegen auf AirPlay. Daher kann Apple TV als Server nur iPhone, iPod oder iTunes nutzen. Dank dieser hausinternen Lösung ist die Bedienung einfach und es gibt selten Probleme.

Dafür schränkt Apple die Anzahl der abspielbaren Medienformate ein. AVI-, MKV-Filmdateien und Musik im FLACFormat lassen sich etwa nicht abspielen. Die Sony-Box gibt dank der Apps fast jedes Format wieder. Beide Player zeigen allerdings Filme mit 24 Bildern pro Sekunde nicht nativ an. Die NSZ-GS7 gab auch unsere Testdateien in p25 mit 60 Hertz wieder, was zu Ruckeln führte. Das sollte noch nachgebessert werden.

Fazit

Sonys NSZ-GS7 ist die zurzeit am besten durchdachte Lösung, den Fernseher smarter zu machen. Das gilt nicht für Apple-Nutzer: Für sie bleibt Apple TV die optimale Box, um Filme, Musik, Fotos und das Web auf den TV zu bringen.

Download: Vergleichswerte

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

tv, satelliten, receiver, empfang, lnb
Neuer Trend

"Sat to IP" macht Schluss mit lästigem Strippenziehen. Diese neue Technik verteilt Satelliten-Fernsehen per Netzwerk im ganzen Haus.
Tripleplay
Workshop

Worauf Sie bei Triple-Play-Angeboten achten sollten und wie Sie den passenden Tarif für sich finden.en und wie Sie den passenden Tarif für sich…
Devolo Powerline
Neuer Trend

Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Thema Sat to IP.
tv, satelliten, receiver, empfang, lnb
Verteilungsmöglichkeiten

Über Satellit bekommen Sie die größte Auswahl an TV-Sendern ins Haus. Doch es bedarf zusätzlicher Planungen, um diese auch in Ihrem Zuhause in…