Fotopraxis

Makrofotografie Teil 2 - Blitzgeräte und mehr

Um Makroobjekte zu beleuchten, braucht man das Licht knapp vor der Frontlinse des Objektivs, was mit üblichen Ausklapp- und Aufsteckblitzgeräten kaum zu machen ist. Mit Ring-, Zangen- und Flächenblitzgeräten übernehmen Sie die Lichtregie.

image.jpg

© Max Mutzhas

In der Makroregion fotografieren bedeutet, mit den Motiven auf Tuchfühlung zu gehen. Soll ein Objekt so groß wie in Wirklichkeit oder vergrößert abgebildet werden, beträgt der Aufnahmeabstand häufig nur wenige Zentimeter. Und das zieht Probleme mit der Beleuchtung nach sich. Nehmen Sie zum Beispiel den Ausklappblitz, der bei Kompakt- und Systemkameras zur Standardausstattung gehört: Einen Finger breit vor der Frontlinse des Objektivs, das vielleicht sogar an einem Balgengerät sitzt, wird das Motiv vom Lichtkegel des Blitzreflektors nur noch gestreift. Auch ein Systemblitzgerät auf dem Blitzschuh der Kamera ist dabei meistens überfordert. Aus diesem Grund finden sich im Systemangebot der Hersteller Spezialblitzgeräte für die Makrofotografie - die wichtigsten stellen wir Ihnen im Folgenden vor....

Download: Beitrag als PDF downloaden

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

image.jpg
Fotopraxis

Moderne Flachbild-TVs präsentieren bewegte Bilder in einer Qualität, die früher nur die Diaschau bot. Ebenso können Videofilmer ihre Meinung als…
image.jpg
Fotopraxis

Ein Blitzgerät ist mehr als ein Notnagel für den Fall, dass vorhandenes Licht nicht ausreicht.
Reisespecial: Urlaubskameras
Fotopraxis

Maximilian Weinzierl war schon mal vorab im Urlaub und hatte einige handliche Kameras und leichtes Zubehör dabei.
Geotagging
Fotopraxis

Mit Hilfe eines GPS-Empfängers können Sie Ihre Fotos exakt verorten, auf Karten einblenden und über Internet-Plattformen zugänglich machen.…
Kamera laut leise Verschluss Vergleich
Verschlussgeräusche

Wer baut die leiseste Kamera? ColorFoto hat sieben SLR-Modelle sowie sechs spiegellose Systemkameras getestet.