Vergleichstest

LG 55LW579S

Der Exotische

Das einzige Gerät im Test, das Polarisations- statt Shutterbrillen für seinen 3D-Fernseher einsetzt, kommt von LG. Da diese deutlich preisgünstiger sind als ihre elektronischen Pendants, gehört eine familienfreundliche Großpackung zum Lieferumfang. So kommen sieben Zuschauer gleichzeitig in den Genuss des dreidimensionalen Bilds. Wegen der enormen Größe des schlichten Panels müssen sie nicht einmal eng nebeneinander sitzen.

Trotz direkter LED-Hinterleuchtung ist der LG mit nur rund drei Zentimetern extrem dünn. Die Entwickler tauften das Feature LED Plus. Durch ihre Anordnung lassen sich die einzelnen LED-Blöcke leichter ansteuern und genauer lokal dimmen. Helle Motive vor dunklem Hintergrund setzen sich präzise ab. Schwarz wirkt tatsächlich schwarz.

Im Bildtest waren es deshalb weniger die statischen Bilder, die dem LG zu schaffen machten, als schnelle Schwenks und hektische Schnitte. Die Bewegungskorrektur TruMotion arbeitete erst nach Feinjustage einigermaßen sauber. Ruckler waren dennoch gelegentlich auszumachen. Sehr einfach war es dagegen, den Bildschirm richtig einzustellen: Ein Bildassistent führt den Anwender durch die Justage von Helligkeit, Kontrast, Farbe und Farbtemperatur.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Galerie

LG 55LW579S € 2.100; www.lg.de+ viele Apps, praktischer Bildassistent, sieben 3D-Brillen dabei - keine Aufnahme via Sat-Empfänger, teilweise…

Üppige Ausstattung

Auch mit seiner Ausstattung kann der Koraner punkten: Er bringt alles mit, was den Fernsehalltag einfacher macht. Sogar eine USB-Recording- Funktion haben die Entwickler implantiert. Die Festplatte zeichnet allerdings nur TV-Signale mit, die vom Antennen- und vom Kabel-Tuner stammen. Obwohl der TV auch einen Sat-Empfänger intus hat, können seine Signale nicht aufgenommen werden. Schade.

Auch in puncto Bedienung hat sich bei LG einiges getan. Dem handlichen Geber fehlt die Menütaste. Stattdessen gelangt der Benutzer ins Home Dashboard. Von dort aus kann er dann tiefer ins Menü einsteigen.

Neben diversen Internet-Portalen wie etwa Taggesschau.de, Facebook oder You- Tube können dort auch die Online-Videotheken von Maxdome und Acetrax aufgerufen werden. Auch die Apps sind in ihrer Vielfalt kaum zu übertreffen, obwohl viele von ihnen nur in Englisch verfügbar sind.

Immerhin ist auch ein freier Web-Browser eingebaut. Er lässt sich mit einer App für ein iPhone oder ein Android-Handy steuern - wie auch der Fernseher selbst.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

55-Zoll-Fernseher im Wohnzimmer
Bilder, die verwöhnen

Der Traum vom Riesenfernseher im Wohnzimmer ist längst nicht mehr unerreichbar. Für die besten XXL-TVs muss man nicht mehr als zwei- bis dreitausend…
55-Zoll-LCD-TVs
Vergleichstest

In diesem Vergleichstest treten die besten Fernseher von fünf TV-Herstellern gegeneinander an. video zeigt, welcher 55-Zöller den Sieg in den…
Fünf 55-Zoll-Fernseher
Vergleichstest

Fünf 55-Zoll-TV-Geräte im direkten Vergleich: Die besten Hersteller treten in verschiedenen Preisklassen gegeneinander an und beweisen, was sie…
Ultra-HD-Fernseher
UHD-TVs

Sie sind riesig und liefern die feinsten Bilder, die das video-Labor jemals gesehen hat. Alle führenden TV-Marken gehen jetzt dazu über, in ihren…
55-Zoll-TVs
Vergleichstest

Sie suchen einen 140-cm-Fernseher und wissen nicht, welchen Sie wählen sollen? video hat fünf Geräte getestet, erklärt die Logos der Hersteller…