Outdoor-Spezial

Sportkopfhörer im Vergleichstest

Auf anstrengenden Outdoor-Touren oder beim Sport brauchen Sie die passenden Kopfhörer. video hat neun Sportkopfhörer im Test.

Plantronics BackBeat Fit

© Plantronics

video testet Kopfhörer für Outdoor und Sport.

Noch ein paar letzte Kilometer, bis das Tagespensum absolviert ist. Pulsierende Beats treiben den Läufer über die letzten Meter, verhindern, dass ihm die Puste ausgeht. video lässt neun Modelle verschiedener Hersteller um 100 Euro zum Wettkampf antreten. Welches hat die Nase vorne?

Sport oder Outdoor

Während acht Modelle klar den Sportfan ansprechen, mit drahtloser Bauweise, wasser- oder schweißabweisendem Material, festem Halt und federleichtem Gewicht, wenden sich die Ohrhörer von RHA nicht so sehr an Sportler, als allgemein an den mobilen Musikhörer. Wir haben das Modell dennoch zum Vergleich in das Testfeld gebeten.

Plastik oder Pappe

Was unternehmen die Hersteller nicht alles, um die kleinen Hörer verkaufsfördernd zu verpacken. Alles, damit wir, lieber Leser, am Regal beherzt zugreifen. Dabei bleibt nicht nur häufig die Umwelt auf der Strecke. Der frischgebackene Besitzer muss sich durch das Verpackungsmaterial zum eigentlichen Ohrhörer vorkämpfen.

Funk oder Kabel

Fünf Ohrhörer im Feld sind drahtlos. Sie verbinden sich via Bluetooth-Funk mit einem MP3-Player oder Smartphone. Kein Kabel stört so den Dauerläufer. Dafür muss natürlich der Akku der Modelle zunächst laden, was stets per beiliegendem USB-Kabel gelingt. Die Laufzeit der Bluetooth-Geräte beträgt wenigstens fünf Stunden, wie beim Jabra Sport Pace Wireless. Die Bluetooth-Modelle müssen mit dem Player zunächst gekoppelt werden. Mit einem längeren Druck auf die "An"-Taste bringt man sie dafür in den Paarungsmodus. Dann sind sie für die Verbindung mit dem Player bereit.

Plantronics BackBeat Fit

© Plantronics

In die Tasche des Plantronics BackBeat FIT passen die Hörer; auch das Smartphone hält per Klettband am Arm.

Vier Modelle, der Audio Technica, der RHA, der Sennheiser sowie der iTeufel lassen sich per Audiokabel an den Player anstöpseln.

Bei Anruf telefonieren

Acht Ohrhörer fungieren zugleich als Headset. Sie sind also mit einem Mikrofon ausgestattet und verfügen zudem über eine Steuerung, mit der sich Lautstärke und meist weitere Funktionen des Phones regeln lassen, wie einen Anruf annehmen und beenden. Allein der Audio Technica ATH-Sport3 taugt ausschließlich zum Hören.

Ohrknopf oder In-Ear

Sechs Ohrhörer in diesem Vergleichsfeld sind In-Ear-Modelle. Mit dem passenden Ohrstöpsel versehen, schließen sie den Gehörgang vollständig ab. Dieses geschlossene Prinzip sorgt für eine druckvolle Basswiedergabe. Doch die geschlossenen In Ears mag nicht jeder. Manche Träger klagen über einen Druckstau in den Ohren. Hinzukommt, dass geschlossene Ohrhörer Umgebungsgeräusche merklich absenken und daher im Straßenverkehr nur mit äußerster Vorsicht zu genießen sind. Gute Gründe also für die offenen Kollegen, die zwar oft eine bessere Räumlichkeit vermitteln, aber eben meist etwas dünner tönen. Im Feld waren die Ohrhörer von Philips, Plantronics und Sennheiser offene Ohrknopf-Modelle.

Mit oder ohne Bügel

Ohrbügel sorgen bei vier Modellen für einen absolut sicheren Halt. Obwohl die Bügel flexibel sind und sich passend zurechtbiegen lassen, ist das nicht jedermanns Sache. Für Brillenträger sind die Ohrbügel ganz sicher nicht zu empfehlen. Der Philips SHQ7900CL wird mit mehreren gummierten Aufsätzen auf den Ohrknöpfen geliefert. Hier kann der Träger selbst Ohrbügel oder kleine Ohrmuschel-Flossen wählen.

Panasonic RP BTS 30 Bügel

© Panasonic

Oben: Der Ohrbügel des Panasonic RP-BTS 30 lässt sich zurechtbiegen – dank flexiblem Material.

Zwei Modelle kamen zugleich mit Ohr- und Nackenbügel: Das waren der Plantronics Backbeat FIT und der Sennheiser PMX 686 Sports.

Schweiß oder Regen

Klar, Laufen ist schweißtreibend. Das sollte ein Hörer abkönnen und sich sogar idealerweise anschließend reinigen lassen. Beinahe alle Hersteller geben sogenannte IP-Zertifizierungen an, nach denen ihre Hörer verschiedenen Wasser- oder Staubbe-lastungen standhalten. Einzig bei RHA, der ja kein Sportohrhörer ist, und iTeufel ließen sich diese Angaben nicht finden. Teufel verweist immerhin darauf, dass sich die Ohrstöpsel im beiliegendem Röhrchen reinigen lassen. Die Kopfhörer im Einzeltest zeigen wir Ihnen in der folgenden Galerie.

Die Kandidaten im Einzeltest

Audio Technica ATH-Sport 3
Galerie
Outdoor-Spezial

Ein treibender Sound hilft beim Sport ungemein, sich zu überwinden und die letzten Reserven herauszukitzeln. video hat neun Kopfhörer für Sportfans…

Fazit

Mit festem Halt und leichtem, robusten Design sind diese Hörer Läufers Liebling. Hinzukommen Spritzwasser- und oft auch Schweißschutz. Klanglich war keines der Modelle restlos perfekt, doch beinahe alle Ohrhörer wussten mindestens ansprechend zu unterhalten.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

JVC GC-AX2 Actioncam
Camcorder

Die JVC GC-XA2 kommt mit 8-Megapixel-Sensor und verbessertem Bildstabilisator. Die Actioncam hat WLAN an Bord und kann via App bedient werden.
CamOne Oktokopter
Actioncam

Radfahrer zählen zu einer der größten Zielgruppen von Actioncams - entsprechend haben gleich mehrere Actioncam-Hersteller auf der Eurobike neue…
GoPro Videos Action Cam
GoPro & Co.

Mit Action-Cams von GoPro, Sony und Co. lassen sich atemberaubende Momente festhalten. Wir zeigen 10 kreative und verrückte Videos.
GoPro Hero3+ Black Edition - Silver
Noch keine GoPro Hero 4

GoPro bringt als Nachfolger der Hero 3 noch keine Hero 4, sondern eine leicht überarbeitete Hero 3+ in der Silver und Black Edition.