Kompaktkamera Kaufberatung

Digitalkamera kaufen: So finden Sie die richtige Kompakte

Das Angebot an kompakten Digitalkameras ist groß: Edelkompakte, Megazoom oder Outdoor-Kamera - welche ist die richtige für Sie? Unsere Kaufberatung 2016/2017 erklärt die verschiedenen Digitalkamera-Typen und gibt Empfehlungen und Tipps.

Digitalkamera kaufen - Kaufberatung

© Sergey Nivens - Fotolia.com / Fotomontage: ColorFoto

Sie wollen eine neue Digitalkamera kaufen? Unsere Kaufberatung erklärt, worauf Sie achten müssen.

Zur Klasse der Kompaktkameras zählen alle Digitalkameras mit festem Objektiv, von der Minikamera im Schminkdosenformat bis zu den Megazoomkameras in SLR-Größe. Die Zahl der aktuell verfügbaren Modelle geht in die Hunderte und neben der Bildqualität und dem Preis gibt es weitere wichtige Kriterien bei der Kaufentscheidung. Ist die Digitalkamera klein genug, um in die Hemdtasche zu passen? Robust genug für den Einsatz bei Wind und Wetter? Welche Ansprüche stelle ich an die Video-Funktion? Und kann ich die Daten auch kabellos per WLAN ins Internet übertragen?

Einsteiger stellen hier andere Ansprüche an die Digitalkamera als fortgeschrittene Amateurfotografen, die eine Zweitkamera für "immer dabei" suchen. Soll die Kamera ein Geschenk sein, kommen weitere Punkte dazu: Wie erfahren ist der Benutzer? Sind hochwertige Aufnahmen für den Ausdruck mit der Kamera geplant oder nur Selfies fürs soziale Netz? Sind manuelle Einstellmöglichkeiten wichtig oder soll die Kamera alle Entscheidungen selbst treffen? Passt ein edles Metallgehäuse am besten zum zukünftigen Nutzer oder besser ein freches und quietschbuntes Modell, das auffällt?

Letztlich spielt natürlich auch der Preis der Digitalkamera eine wichtige Rolle, denn zwischen der günstigsten Digicam für weniger als einen Fünfziger und der Edelkompakten für gehobene Ansprüche liegt locker der Faktor 10.

In diesem Ratgeber hat die ColorFoto-Redaktion die wichtigsten Fragen für Sie zusammengestellt und beantwortet. So sind Sie für den Kauf einer digitalen Kompaktkamera im Winter 2016/2017 bestens gerüstet.

Alternative: Spiegelreflex- oder Systemkamera

Wenn Sie schon fotografische Grundkenntnisse besitzen und jetzt mehr Wert auf hohe Bildqualität und viele Einstellmöglichkeiten legen, sollten Sie über die Anschaffung einer digitalen Spiegelreflexkamera (DSLR) oder einer spiegellosen Systemkamera nachdenken. Ausführliche Kaufberatung zu beiden Kameraklassen finden Sie in den folgenden Artikeln:

Kompaktkameras: Zwischen Smartphone und DSLR

"Es dauert nicht mehr lange, dann kauft kaum noch jemand Kompaktkameras, wie sie heute aussehen. Kleine Sensoren, Bildschirme mit niedriger Auflösung, mäßige Objektive - damit kann man fotografierenden Smartphones keine Konkurrenz mehr machen." schrieb ein großes deutsches Nachrichtenmagazin bereits zur Photokina 2012.

Und in der Tat: Am unteren Ende des Kompaktkamerasegments schrumpft der Abstand bei der Bildqualität zwischen Smartphone und Kompaktkamera zusehends. Billigkameras verlieren daher immer mehr Marktanteile. Die Zukunft des digitalen Tagebuchs ist das Smartphone, das man ohnehin immer in der Tasche hat.

Die Edel-Kompaktkameras mit größerem Sensor können dagegen heute mit einer Bildqualität punkten, die noch vor wenigen Jahren den digitalen Spiegelreflexkameras (DSLR) vorbehalten war. Sie sind ein guter Kompromiss zwischen Bildqualität, Handlichkeit und einer Ausstattung, die Spaß beim Fotografieren macht.

Kaufberatung: Top 5 der Redaktion: DSLRs bis 1.000 Euro

Die ColorFoto-Redaktion sieht die aktuelle Entwicklung bei den Kompakten daher sehr positiv: Seit sich die Hersteller vom Wahnsinn verabschiedet haben, möglichst viele Bildpunkte (Pixel) auf winzigen Sensoren unterzubringen, haben Kompaktkameras wieder ihren Platz zwischen Smartphones und Systemkameras gefunden.

Panasonic Lumix Smart Camera CM1

© Panasonic

Die Panasonic Lumix Smart Camera CM1 ist halb Android-Smartphone, halb Kompaktkamera. Die Grenzen zwischen den Geräteklassen verwischen immer mehr.

Vor- und Nachteile von Kompaktkameras

Kommt es nur auf die Bildqualität an, bleibt eine Kompaktkamera immer hinter einer Spiegelreflexkamera (SLR) zurück. Und je weniger Licht zur Verfügung steht, desto größer der Qualitätsvorsprung der SLR.

Zudem bietet die Kompakte durch die Bauweise mit fest eingebautem Objektiv weniger fotografische Gestaltungsmöglichkeiten. Das gilt übrigens nicht nur für Billigkompakte im Einsteigerbereich, sondern auch für die Edelkompakten.

Der größte Nachteil einer Kompaktkamera ist und bleibt die erreichbare Bildqualität, auch wenn man festhalten muss: In 90% der Fälle ist die Qualität völlig ausreichend, wenn man die Grenzen der Kamera beachtet und an der einen oder anderen Stelle die Automatik überlistet.

Ihr größter Vorteil: Kompaktkameras stehen für unbeschwertes
Fotografieren. Sie passen in jede Hemd- oder Jackentasche, erledigen
ihre Aufgabe automatisch und liefern bei den meisten Lichtverhältnissen
brauchbare Bilder. So erschließen sie nicht nur das Hobby Fotografie für
Ungeübte, sondern sind auch für Fortgeschrittene eine willkommene
Ergänzung zur Spiegelreflexausrüstung. Die Winzlinge hat man einfach
immer dabei und so entgeht einem kein Schnappschuss mehr.

Doch welche Arten von Kompaktkameras gibt es? Auf den folgenden Seiten geben wir eine Übersicht.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Pentax DSLR Test
Test-Übersicht

Im ColorFoto-Testlabor prüfen wir jede DSLR der K-Serie von Pentax. Hier finden Sie alle Testberichte von der Einstiegs- bis zur High-End-Klasse.
Panasonic, Sony, Panasonic Lumix FZ1000 vs. Sony RX10
Bridge-Kamera-Duell

Die Panasonic Lumix FZ1000 tritt im Vergleich gegen die Sony RX10 mit gleichem Sensor an. Welche Bridgekamera gewinnt das Test-Duell?
Fujifilm X30 gegen Panasonic Lumix CM1
Kameras im Test

Edel-Kompakte trifft auf "Smart Camera": Die Gerätekonzepte der Fujifilm X30 und Panasonic Lumix CM1 sind grundverschieden. Wir vergleichen die…
Fujifilm X100T und Leica X
Vergleichstest

Äußerlich sehen sich die beiden spiegellosen Edelmodelle mit APS-C-Sensor und Festbrennweite verblüffend ähnlich. In Konzept, Ausstattung und…
Canon G7 X und Panasonic LX100
Kamera-Duell

Im Vergleichstest: Die Canon Powershot G7 X mit 1-Zoll-Sensor (20 Megapixel) und die Panasonic Lumix DMC-LX100 mit effektiv 12-Megapixel-Sensor.