Welcher VPN-Client ist der beste?

Goldenfrog vyprvpn

Pro

  • Router-Zugang möglich
  • Großer IP-Adressen-Pool

Contra

  • Günstigster Tarif nur mit unsicherem Protokoll
  • Keine anonymen Bezahlmöglichkeiten

Fazit

PC Magazin Testurteil: gut - 78/100 Punkte; Preis/Leistung: sehr gut

Das in der Schweiz residierende US-Unternehmen Goldenfrog gehört zu den Veteranen der VPN-Branche und erfreut sich insofern großer Beliebtheit, als dass Nutzer des Usenet-Services Giganews automatisch auch einen kostenlosen vyprvpn-Account erhalten. Die Software steht für Windows und Mac zur Verfügung, für Android und iOS bietet Goldenfrog kostenlose Apps an. Sehr gut: Nutzer, die einen Router mit modifizierter Firmware besitzen, können den VPN-Zugang auch direkt im Gerät einrichten.

Wie bereits erwähnt, unterstützt vyprvpn nicht nur die Standardprotokolle PPTP, L2TP/Ipsec und OpenVPN, sondern hat mit Chameleon ein eigenes entwickelt. Das Problem: Im günstigsten Tarif kann nur das unsichere PPTP genutzt werden. Das Gleiche gilt für die Nutzung der NAT-Firewall. Goldenfrog verfügt über Server in 57 Ländern, darunter 23 in Europa. Dem Hersteller zufolge umfasst der Pool der IP-Adressen mehr als 200.000 Einträge.

VYPRVPN VPN-Client

© Archiv

Goldenfrog verzichtet auf die Anzeige der Serverauslastung – ansonsten gibt es an der Software nichts auszusetzen.

Der Funktionsumfang des VPN-Clients Goldenfrog vyprvpn reicht nicht einmal ansatzweise an die HMA-Anwendung heran, bietet jedoch alle wichtigen Funktionen. Sie können den gewünschten Serverstandort manuell auswählen, sich mit dem schnellsten Server verbinden lassen und die VPN-Verbindung nach einer Trennung automatisch wiederherstellen lassen. Regelmäßig genutzte Server markieren Sie als Favoriten.

Interessant ist die "Notschalter"-Funktion, die nach einem Zusammenbruch der VPN-Verbindung automatisch den Internetzugang blockt und so verhindert, dass Daten nach dem Verlust der Anonymität übertragen werden.

Ganz schlecht sieht es aufseiten der Bezahlvarianten aus. Denn dass ausschließlich Kreditkarten und PayPal akzeptiert werden, konterkariert alle Anonymitätsbestrebungen. Aus diesem Grund platziert sich Goldenfrog in Sachen Service/Support auf dem letzten Platz. Daran können auch die insgesamt guten Einrichtungsanleitungen nichts ändern.

Testurteil: Fazit

Der VPN-Service Goldenfrog vyprvpn bietet mit Chameleon ein proprietäres Protokoll an, betreibt eigene Domain Name Server und stellt Server auf allen Kontinenten bereit. Schwach: Wer sich für vyprvpn entscheidet, gibt seine Identität preis, da die Bezahlung nur per Kreditkarte und PayPal erfolgen kann.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

windows update, KB 2949927, Probleme, Fehler 80004005
KB 2949927 Probleme

Microsoft hat das Windows-Update KB 2949927 zurückgezogen. Nutzer sollten das Windows Update dringend deinstallieren.
WLAN-Router von D-Link
WLAN knacken

WLAN-Router von D-Link haben eine Schwachstelle im WPS-Algorithmus. Damit können sich Angreifer leicht in ein fremdes Drahtlosnetzwerk einklinken.
IT-Symbolbild
Anonym surfen

Wenn Sie im Internet surfen, dann hinterlassen Sie Spuren. Wir zeigen, wie Sie im Netz anonym und unsichtbar bleiben.
Firefox
Mozilla-Browser

Mozilla hat Firefox 38 zum Download freigegeben. Die neue Version des Browsers bringt unter anderem ein DRM-Modul von Adobe mit. Wir erklären, was…
Shutterstock Teaserbild
Sicherheit

KeePass ist ein starkes Tool für die eigene Passwort-Verwaltung. Wir geben unverzichtbare Tipps, damit Sie noch sicherer im Web surfen.