Digitale Fotografie - Test & Praxis
Fünf Kameras im Vergleich

Kaufberatung: Welche Fujifilm Systemkamera für wen?

Mit den beiden Topmodellen X-Pro 2​ und X-T2​  stellt Fujifilm gleich zwei der besten APS­-C-­Kame­ras, die der Markt derzeit vorzuweisen hat. Bis die bereits angekündigte, bei Redaktionsschluss aber  noch nicht erhältliche X­T20 erscheint, sind sie die einzigen erhältlichen Geräte mit dem Fujifilm-eige­nen X-­Trans.­Sensor der dritten Generation: Dank ihm liefern sie eine hervorragende Bildqualität, die bei niedrigen ISO-­Zahlen nahe an aktuelle Vollformatkameras der 24-­Megapixel-­Klasse heranreicht.

Sehr zu Recht sind die Topmodelle von Fujifilm des­wegen bei anspruchsvollen (Amateur-)­Fotografen äußerst beliebt. Hohe Bildqualität, guter Sucher, spritzwassergeschütztes Gehäuse und Direkzugrif­fe auf alle wichtigen Funktionen kommen hier zusammen. Die zahlreichen Einstellräder zeigen auch ohne Display an, welche Verschlusszeit und Blende eingestellt sind.​​

Im Messlabor schneidet die X-Pro 2 mit ihren minimal besseren Dead­-Leaves-­Werten eine Spur besser ab, wiegt 20 g weniger als die X-T2 und hat mit dem optisch­elektronischen Hybridsucher ein ausgefalle­nes Alleinstellungsmerkmal in petto. Doch für unse­ren Geschmack bringt der rein elektronische, dafür deutlich größere elektronische Sucher der X-T2 im Alltag mehr Vorteile. Außerdem punktet die X-T2 im Vergleich zur X-Pro 2 unter anderem mit dem schnel­leren, großzügiger bestückten Hybridautofokus, dem höheren Durchsatz bei Serienaufnahmen, dem ver­stellbaren Monitor, der 4K­-Videofunktion und dem immerhin um 100 Euro günstigeren Preis. Deshalb erhält sie den Kauftipp Bildqualität.

Mehr lesen

Fujifilm X Systemkamera Test
Test-Übersicht

Von der X-E2 bis zur X-T2: Wir prüfen alle Systemkameras der Fujifilm X-Serie im Testlabor. Die Tests in der Übersicht.

​​Auch in der Mittelklasse hat man die Wahl: X-E2S​ und X-T10​ eignen sich mit ihren ähnlich leichten, kompak­ten und gut verarbeiteten Gehäusen gleichermaßen als Reise­ und Immer­dabei­-Kameras. Beide punk­ten mit einer soliden Ausstattung inklusive OLED­-Sucher, Blitz und WLAN. Und beide liefern mit dem älteren X­-Trans-Sensor II und 16 MP eine ordentliche APS-­C­-Bildqualität, ohne ganz an das Spitzenniveau ihrer großen Schwestern heranzureichen. Dafür kosten sie weniger als die Hälfte und bieten ein rundes, gelungenes Gesamtpaket zum mehr als  fairen Preis. Die X-E2S liegt dank der schwächeren Texturverluste bei der Bildqualität vorne. Die X-T10 stellt etwas schneller scharf und hat einen verstellbaren Monitor. Letztlich dürfte es für viele aber vor allem auf die Frage hinauslaufen, welche der beiden  Kameras optisch besser gefällt.​

Der Neuzugang X-A3 richtet sich insbesondere an Ein-­ und Umsteiger, die sich nicht mehr mit der Bild­qualität oder mit den beschränkten Einstellmöglich­keiten ihrer Kompakt-­ und Smartphone­-Kamera zu­friedengeben und sich weiterentwickeln wollen. Sie ist derzeit die leichteste, kompakteste und güns­tigste Variante im X­System, verzichtet jedoch auf einen integrierten Sucher. Mit ihrem 24­-Megapixel­Standardsensor hält sie auch bei der Bildqualität gut mit. Wegen des störend langsamen Autofokus verfehlt sie jedoch den Kauftipp.

Mehr zum Thema

Fujifilm, x100s, kamera, Schwarz
Kompaktkamera

Fujifilm bietet seine Premium-Kompaktkamera Fujifilm X100S nun auch in einer ganz in Schwarz gehaltenen Version an.
Fujifilm, Finepix Kameras CES 2014
Kompaktkameras

Fujifilm stellt auf der CES 2014 die neuen Finepix-Bridge-Modelle S1, S9400W und S8600 sowie die tauchfeste Kompaktkamera Finepix XP70 vor.
Fujifilm  X-T1 - Teaser Systemkamera
Spiegellose Systemkamera

Über eine neue Fujifilm-X-Systemkamera halten sich schon länger Gerüchte. Am 28. Januar soll sie nun offiziell präsentiert werden.
Fujifilm XQ1
Kompaktkamera

Die Fujifilm XQ1 setzt auf einen 2/3-Zoll-Sensor mit einer 12-Megapixel-Auflösung. Im Testlabor verdient sich die Kompakte eine Empfehlung.
Fujifilm Finepix S1
Kompaktkamera

Mit 50-fach Zoom und Spritzwasserschutz kann der Megazoomer Fujifilm Finepix S1 bei der Ausstattung mächtig punkten - stimmt auch die Bildqualität?