Home und Mobile Entertainment erleben
Querdenker

Fazit

Fazit

Eines vorweg: Beide Systeme werten den Fernseh- und PC-Ton deutlich auf. Doch sogleich muss man unterscheiden: Während das Bose Companion 20 in erster Linie für die Desktop-, also Nahfeld-Wiedergabe, gedacht ist, wurde Asperions Beschallung als klassische Hi-Fi-Box entwickelt.

Daraus ergeben sich im Endresultat auch die Unterschiede. Zwar erreichen beide Sets im Fernfeld neben dem Fernseher eine beeindruckende Klangqualität, doch das Bose Companion 20 fühlt sich neben dem PC-Monitor und das Asperion Zona Wireless neben dem Fernseher am wohlsten.

Eines hat der Test auch gezeigt: Das Potenzial der Klangaufwertung der Flat-TVs durch aktive Lautsprecher ist groß, und das Erlebnis Fernsehen erreicht damit eine ganz neue Dimension.

Download: Tabelle

Mehr zum Thema

Soundbars
Kaufberatung

Guter Sound im Heimkino muss nicht teuer sein: Diese Soundbars unter 500 Euro erschaffen mit wenig Aufwand einen guten Klangeffekt.
Subwoofer
Vier Aktiv-Subwoofer im Test

Mit Subwoofer-Boliden im Großformat können Heimkino-Fans das Surround-System nachträglich tunen: Diese Blöcke schieben im unteren Bereich kräftig an…
Dali Fazon Mikro
Vier Mini-Surround-Sets im Test

Vier schicke, kleine Boxen-Sets wollen zeigen, dass weniger mehr ist. Doch taugen Design-Lautsprecherchen auch für richtiges Heimkino - oder nur fürs…
Onkyo LS-T10 im Wohnzimmer
Soundbars

Nicht nur die Klangverantwortung eines ganzen Heimkinos lastet auf Sounddecks. Sie müssen gegebenenfalls auch den Fernseher stemmen. Wie kommen unsere…
Stereo-Aktivboxen
Vergleichstest

Die Aktivboxen im Test spielen Musik räumlicher als ein Soundbar und ersetzen dank zahlreicher Zuspielmöglichkeiten auch eine Stereoanlage.