Vergleichstest

Toshiba BDX2100KE

Günstiger Purist

Der preiswerteste Blu-ray-Player in diesem Testfeld kommt vom einstigen HD-DVD-Vorreiter Toshiba. Wie gut sich der japanische Hersteller schon jetzt auf den Umgang mit den blauen Scheiben versteht, hat der intensive Bild- und Tontest ergeben.

Toshiba BDX2100KE

© Video Homevision

Der Toshiba BDX2100KE

Kaum ein TV-Hersteller zeigt bei seinen neuesten Fernsehern so genau an, welche Signale er über HDMI erhält - was bei bei der Optimierung des Bildes hilfreich wäre. Mit dem BDX2100KE haben Toshiba-Fernseher ihren perfekten Partner gefunden, denn kaum ein Blu-ray-Player bietet solche umfangreichen Einstellmöglicheiten - vor allem nicht in dieser Preisregion.

Es lässt sich in dem recht schmucklosen Menü etwa festlegen, mit welcher Bit-Tiefe Farben ausgegeben werden. Rot, Grün und Blau sind nach Helligkeit, Farbsättigung und Farbton nachjustierbar. Ein konfigurierbarer Rauschfilter zählt ebenfalls dazu.

Trotz all dieser Stellrädchen zur Bild-Optimierung bleiben bei hochskaliertem DVD-Material Artefakte um scharfe Kanten zurück, die dem geübten Auge auffallen. Das Bild wirkt dadurch nicht ganz so scharf wie bei den Konkurrenten. Auch vertikale Laufschriften haben die Tester schon ruhiger über den Bildschirm laufen sehen.

Legt man eine Blu-ray ins Disc-Fach, meldet sich das Laufwerk recht laut zu Wort, um aber bei der Wiedergabe stumm vor sich hin zu laufen. Dann zeigt der Player feine Bilder, die nicht übertrieben scharf sind.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

Ungewöhnlich ist die Delle bei mittleren Frequenzen in der Farbmessung (rot). Der Helligkeitsfrequenzgang ist dagegen vorbildlich.

Testurteil:

Toshiba BDX2100KE

€ 200; www.toshiba.de

+ Wiedergabe von AVCHD-Aufnahmen sowie TS-Files via USB+ schnelle Disc-Einlesezeiten- leichte Artefakte bei DVDs- schmucklose Menüs

Gesamtwertung: sehr gut 77 %

Preis/Leistung: gut

Die digitale Tonausgabe per HDMI oder S/PDIF ist standesgemäß. Der Stereo-Analogton-Ausgang mag für Klangfanatiker leicht harsch klingen, überzeugt jedoch durch den vorbildlichen Rauschabstand.

Gimmicks wie den Medienabruf von verbundenen Netzwerk-Servern oder Internet-TV bietet der Toshiba-Player nicht. Dafür punktet er bei der Wiedergabe von FAT-formatierten USB-Speichern. Als einziger im Testfeld spielt er von hier AVCHD-Camcorder-Aufnahmen ab.

Auch vor TV-Aufnahmen in Form von TS-Dateien schreckt er nicht zurück. Für den Musikgenuss ist nützlich, dass neben den ID-Tags von MP3s verknüpfte Album-Cover dargestellt werden. Selbst Wiedergabelisten lassen sich anlegen.

Die Bedienung klappt trotz der wenig aussagekräftigen Beschriftung des Gebers nach kurzer Eingewöhnungszeit intuitiv. Mehr Hilfe hätten sich die Tester vom knappen, leicht unübersichtlichen Handbuch erwartet.

BD-Live: Mehr als Zusatz-Infos

 BD-Live-Online-Videothek

© Video Homevision

Die Blu-ray von videociety bietet Zugriffauf die gleichnamige BD-Live-Online-Videothek.

Per BD-Live kann der Nutzer Extras zu einer Blu-ray aus dem Internet laden. Trailer, zusätzliche Filmszenen, Online-Spiele, Zugang zu Online-Comnunities oder optionale Live-Infos zu Darstellern oder Regisseuren (MovieIQ) - die Möglichkeiten sind immens. Voraussetzung dafür: Der Player muss das Bluray-Profil 2 besitzen, was bei allen neuen Geräten der Fall ist.

Neben einem Internet-Zugang ist ein zusätzlicher Speicher von mindestens 1 GByte notwendig. Ist dieser im Gerät nicht vorhanden, erscheint eine Meldung wie im linken Bild. Der Speicher kann jedoch extern über USB-Speicher oder SD-Karte nachgerüstet werden. Ein interessantes BD-Live-Angebot wird mit dem Toshiba-Player ausgeliefert: Die Blu-ray von videociety bietet Zugriff auf die gleichnamige BD-Live-Online-Videothek.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Blu-ray-Player
Kaufberatung

Wer seinen Fernseher mit gestochen scharfen Bildern versorgen will, braucht ein passendes Abspiel-Gerät. Wir stellen die besten Blu-ray-Player vor,…
Blu-ray-Player
Vergleichstest

Mit 4K-Scaling, Miracast und Smart TV werben die Hersteller für ihre neuen Blu-ray-Player. Dass es trotzdem für 250 auch ein Top-Bild gibt, zeigt…
Blu-ray-Player
Oppo vs. Cambridge

Blu-ray-Player-Duell: video hat einen Audiospezialisten von Cambridge und einen besonderen Video-Könner von OPPO ins Visier genommen.
Blu-ray-Player
Bis 200 Euro

Wir haben Blu-ray-Player bis 200 Euro im Test. Welche Geräte können mit ihren Funktionen und der Qualität wirklich überzeugen?
PS4 vs. Xbox One
PS4 vs. Xbox One

PS4 und Xbox One haben durch Updates neue Funktionen erhalten. Im neuen Test untersuchen wir, wer bei Blu-ray und Streaming die Nase vorn hat.