Günstige LED-Monitore im Test

Der Samsung BX2240

Samsung BX2240

image.jpg

© PC Magazin

Pro

  • Pivot-Funktion
  • Geringer Stromverbrauch

Contra

  • Ungleichmäßige Helligkeitsverteilung
  • Mäßige Reaktionszeiten

Wer längere Zeit vor dem Bildschirm sitzt, weiß es zu schätzen, wenn man das TFT auf den Anwender einstellen kann. Während sich alle anderen Testkandidaten nur kippen lassen, bietet der Samsung BX2240 eine Höhenverstellung mit Pivotfunktion.

Vorbildlich ist das Samsung-TFT auch bei der Leistungsaufnahme - nur maximal 19 Watt zieht es aus der Steckdose. Weniger schön ist die etwas ungleichmäßige Helligkeitsverteilung, die zum unteren Bildrand abfällt.

Die Reaktionszeiten sind mit 25,6 Millisekunden zwar die höchsten, im Spieletest waren dennoch keine störenden Schliereneffekte zu erkennen.

Bildergalerie

Samsung BX2240 LED
Galerie

Sicherungsstift raus und schon lässt sich der SyncMaster BX2240 LED in der Höhe verstellen. Allerdings ist es schwierig, den Kaltgerätestecker…

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Monitore Kaufberatung
Großes Display, kleiner Preis

Große PC-Bildschirme müssen nicht teuer sein. Schon ab 250 Euro sind 27-Zoll-Flachbildschirme zu bekommen. Ob die gigantischen Preisschlager…
Philips Brilliance 225P1ES
Top oder Flop?

Viel Bild für wenig Geld: 22-und 24-Zoll-Monitore gibt es neuerdings schon um 100 bzw. 150 Euro. Stimmt die Qualität der Billigbildschirme? Was…
Die besten Flachbildschirme
Top 5

Günstige Preise machen es möglich: Kleiner als 23 Zoll muss ein Display heute nicht mehr sein. Die fünf besten Flachbildschirme dieser Klasse haben…
monitor, display, hd, 27-zoll
Full HD jetzt in XL

Wir haben aktuelle 27-Zoll-Monitore mit Full-HD-Auflösung getestet und konnten dabei deutliche Unterschiede feststellen. Welche das sind und worauf…
Monitore
Monitor Kaufberatung

Wir klären auf, worauf man vor der Anschaffung eines Monitors achten muss und welche spannenden Neuerungen Käufer schon bald erwarten.