Vergleichstest

Samsung BD-C5900

Einstieg in 3D

Der brandneue Samsung-Player bietet bereits für 230 Euro die stereoskopische Wiedergabe von 3D-Blu-rays. Aber ist der blaue Scheibendreher auch für diejenigen interessant, die keinen 3D-fähigen Fernseher besitzen?

Samsung BD-C5900

© Video Homevision

Der Samsung BD-C5900

Samsung war der erste TV-Hersteller, der uns dieses Jahr einen testfähigen 3D-Fernseher und -Blu-ray-Player schickte. Mit 400 Euro war der Player BD-C6900 noch relativ teuer, vergleicht man ihn mit dem günstigsten 3D-Spieler von Sony für 230 Euro. Jetzt zieht Samsung nach und hat mit dem BD-C5900 einen 3D-Blu-ray-Einstiegs-Player im Angebot.

Betrachtet man den Funktionsumfang, passt der Begriff "Einstieg" eher nicht: Der Player holt sich als DLNAClient Videos, Musik und Bilder aus dem Netzwerk (AllShare). Er verfügt über ein umfangreiches Internet-Angebot, zu dem neben Videos auch Spiele (wie Memory), Communities (wie Facebook) und Fotoportale (wie Picasa) zählen. Wer kein Netzwerkkabel verlegen will, kann über einen USB-Dongle auf drahtlosen Internet-Zugang über WLAN-n aufrüsten.

Wohl dem frühen Testmuster geschuldet sind kleine Mängel, die ein Software-Update beheben dürfte: Das Vorspulen ist in MP3- und WMA-Dateien derzeit nicht möglich. Bei Hochkant-JPEG-Bildern, die quer abgelegt wurden, erscheint beim Öffnen "nicht unterstütztes Dateiformat", obwohl er diese Art von Bildern grundsätzlich auf den Bilschirm bringt.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

Eine starke Schärfe-Anhebung konnte auch beim Samsung gemessen werden. Die dadurch zu erwartenden leichten Artefakte an Objektkanten wurden…

Testurteil:

Samsung BD-C5900

€ 230; www.samsung.de

+ 3D-Untersützung+ überzeugende Bildqualität+ flüssige Bedienung von BD-J-Menüs- kleine Software-Mängel

Gesamtwertung: sehr gut 85 %

Preis/Leistung: überragend

Ansonsten gibt sich der Player in Sachen Formatkompatibilität keine Blöße. Neben der Unterstützung von TS-Videorekorder-Aufnahmen wäre noch das Abspielen von 3D-Videos und -Bildern von USBSpeichern wünschenswert gewesen.

Schiebt man eine 3D-Blu-ray in den Player, erstrahlt das Bild mit einer Schärfe und Plastizität, die der des BDC6900 ebenbürtig sind. Zwar liefert der große Bruder noch etwas mehr Durchzeichnung, doch für diese Preisklasse ist die Bildqualität vorbildlich. Einen ebenso positiven Eindruck hinterließ der Player bei 2D-Scheiben.

Auch mit DVDs weiß der Samsung behutsam umzugehen, wenn es um die Interpolation auf Full HD geht. Nur bei der Vollbildwandlung kam er bei bewegten Objekten ab und zu aus dem Tritt, wenn sonst hauptsächlich statische Bildinhalte enthalten sind.

Beim Ton gab es keine Ausrutscher. Positiv fiel der optische S/PDIF-Ausgang auf, der bei den Konkurrenten als elektrische Variante vorliegt.

Blu-ray in 2D oder 3D?

Einstellung im Player-Menü

© Video Homevision

Die Einstellung im Player-Menü.

3D-Blu-rays sind nicht nutzlos, wenn man nur einen 2D-Blu-ray-Player und einen 2D-TV besitzt. Denn neben der 3D-ist auch eine 2D-Version des Films enthalten, mit der sämtliche Blu-ray-Player zurechtkommen sollten.

Will man trotz 3D-fähigem Blu-ray-Player und TV-Gerät die 2D-Version eines Films genießen, bieten 3D-Blu-rays wie etwa "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen" im Menü eine entsprechende Auswahl an. In diesem Fall hat die Einstellung im Player-Menü keine Auswirkung auf den Wiedergabemodus.

Darin kann man zum Beispiel beim Samsung BD-C5900 festlegen, wie 3DBlu-rays grundsätzlich ausgegeben werden sollen: in "3D", "2D" oder "automatisch" zweidimensional oder dreidimensional abhängig von der 3D-Fähigkeit des Fernsehers.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Blu-ray-Player
Kaufberatung

Wer seinen Fernseher mit gestochen scharfen Bildern versorgen will, braucht ein passendes Abspiel-Gerät. Wir stellen die besten Blu-ray-Player vor,…
Blu-ray-Player
Vergleichstest

Mit 4K-Scaling, Miracast und Smart TV werben die Hersteller für ihre neuen Blu-ray-Player. Dass es trotzdem für 250 auch ein Top-Bild gibt, zeigt…
Blu-ray-Player
Oppo vs. Cambridge

Blu-ray-Player-Duell: video hat einen Audiospezialisten von Cambridge und einen besonderen Video-Könner von OPPO ins Visier genommen.
Blu-ray-Player
Bis 200 Euro

Wir haben Blu-ray-Player bis 200 Euro im Test. Welche Geräte können mit ihren Funktionen und der Qualität wirklich überzeugen?
PS4 vs. Xbox One
PS4 vs. Xbox One

PS4 und Xbox One haben durch Updates neue Funktionen erhalten. Im neuen Test untersuchen wir, wer bei Blu-ray und Streaming die Nase vorn hat.