Heimkino

Denon AVR-X7200WA im Test

Denon AVR X7200WA

© Denon

Der Denon AVR X7200WA

Pro

  • ab Werk HDCP 2.2 kompatibel
  • vorbereitet für alle drei 3D-Sound Formate
  • ISF-Kalibrierung
  • spritzig

Contra

  • Auro 3D kostenpflichtig

Fazit

video Testurteil: 88% (sehr gut); Preis/Leistung: sehr gut

Vor knapp einem Jahr fand Denons Flaggschiff, der AVR-X7200W, den Weg in unser Labor. Die Test-Redaktion war von Ton- und Bildqualität so begeistert, dass er sich (bis heute) den ersten Platz in unserer AV-Receiver Bestenliste sichern konnte. Als Erster seiner Art war bereits der X7200 WA auf alle drei immersiven Soundformate vorbereitet und überzeugte zudem mit 4KDurchschleifen, allerlei Streamingfunktionen und Multiroomfeatures.

Worauf sich der 9-Kanalverstärker mit 11.2 Signalverarbeitung im eleganten schwarzen Design noch nicht verstand, war die neueste Verschlüsselungsvariante für HDMI-Übertragungen: HDCP2.2. Ein Tausch der Videoplatine machte somit aus dem X7200W den 200 Euro teureren X7200WA, der nach Hersteller-Aussage als aktuelles Topmodell von Denon im Jahr 2016 nicht mehr durch ein Nachfolger-Gerät abgelöst werden wird. Ein Grund mehr, ihn näher unter die Lupe zu nehmen.

Alleskönner

Wie gewohnt führt der Denonsche Einrichtungs-Assistent in wenigen Schritten schnell und selbsterklärend durch die Installation der Lautsprecher sowie Zuspieler und stellt die Verbindung mit dem Netzwerk (verkabelt oder drahtlos) her. Als einziger der drei High-Ender im aktuellen Testfeld verfügt der Bolide über neun Endstufen, was uns einen Hörtest mit sogar vier Dolby Atmos enabled Speakern zusätzlich zu unserem 5.1 Setup ermöglicht.

Los geht's: Wie zu erwarten spiegelt das Ergebnis den Höreindruck aus dem vergangenen Jahr wieder: Der AVR-X7200WA spielt seine Kraftreserven genau im richtigen Moment aus und verleiht Explosionen und Schusswechseln die nötige Dramatik und Präzision. Auch im dreidimensionalen Raum geht es ihm nicht nur um Special Effects von oben, sondern um ein überzeugend echtes Mittendrin-Erlebnis. Die lückenlose Surround-Abbildung überzeugt auf der Rennstrecke des Klassikers "Tage des Donners" auf ganzer Linie. Und zugegeben: Bei "Top of the World" mit Dolby Atmos Tonspur blieb kein Tester mehr still auf dem (durchaus gemütlichen) Sofa im video-Hörraum sitzen, so melodisch und leicht gibt der Verstärker die Konzertausschnitte wieder.

Unseren 4K-HDR-Bildtest besteht der silberne Bolide mit Bravour, nur in puncto Upscaling von HD auf Ultra HD verschärft der Denon für unseren Geschmack etwas zu stark, Konturen und Farben der Testbilder kommen ein wenig unrealistisch daher. Im Film selbst allerdings fällt das nur geringfügig ins Gewicht. Umfangreich ausgestattet ist der Video-Equalizer. Neben ISF Night und Day (Daumen hoch für die ISF-zertifizierte Kalibrierung), Standard, Movie, Lebendig und Streaming lassen sich unter "Benutzerdefiniert" Kontrast, Helligkeit und weitere Feinheiten individuell einstellen. Toll!

Fazit

Was beim Vorgängermodell AVRX7200W zum vollendeten Glück in Sachen Video-Ausstattung fehlte, wurde jetzt nachgeholt: HDCP 2.2 Kompatibilität. Doch keine Angst, der Tausch der Video-Platine tat dem Audio-Bereich selbstverständlich nichts zuleide. Der AVR-X7200WA klingt nach wie vor wunderbar spritzig und meistert die räumliche Abbildung perfekt, in die Horizontale als auch in die Vertikale.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

UHD-Streaming
Netflix vs. Amazon Instant Video

Netflix und Amazon Instant Video bieten über UHD-Streaming hochauflösende Filme und Serien an. Wir haben die beiden Angebote im Vergleich…
AV-Receiver Kaufberatung
Denon bis Yamaha

Wer einen AV-Receiver kaufen will, der hat eine große Auswahl. video gibt eine aktuelle Marktübersicht und Kaufberatung.
Cambridge Audio CXU
Blu-ray-Player

90,0%
Die neue Blu-ray-Player Referenz: Der Cambridge Audio CXU liefert im Test in Bild und Ton ein beeindruckendes Gesamtbild…
Soundbar-Test 2016
Vergleichstest Soundbars

Philips, Bose, LG, Sony und Co: Sechs aktuelle Soundbars unterschiedlicher Preisklassen treten in unserem Vergleichstest gegeneinander an.
Fire TV: Apps
Angebot

Amazon lockt aktuell wieder mit einem Tages-Deal: Das neue Fire TV mit 4K Ultra HD gibt es für Prime-Abonnenten 35 Euro günstiger.