Alleskönner

Dell XPS 8300

Dell XPS 8300

Dell XPS 8300

© PC Magazin

Dell XPS 8300

Die Bezeichnung XPS stand früher bei Dell für starke und auffällige Gaming-Maschinen. Das hat sich seit der Integration von Alienware ins Dell-Modellprogramm geändert. Der XPS 8300 im Test ist ein kompakter Rechner in einem eleganten weißen Gehäuse, der eher als spieletauglicher Multimedia-PC einzuordnen ist.

Denn auf dem Micro-ATX-Mainboard mit Intel-H67-Chipsatz sitzt eine DVB-T-Analog-TV-Karte. Auch eine Fernbedienung für das in Windows 7 integrierte Media Center gehört mit zum Lieferumfang des 1079-Euro-PCs.

Dell XPS 8300

© PC Magazin

Der Dell XPS 8300 ist nicht nur mit einer TV-Karte ausgerüstet, auch die passende Media-Center-Fernbedienung gehört mit zum Lieferumfang.

Für die Rechenleistung ist beim XPS ein Intel Core i5-2500 mit 3,2 GHz Taktfrequenz zusändig. Bei Bedarf kann der Quad-Core-Prozessor seine Taktrate auf bis zu 3,7 GHz anheben. Der Speicher ist auch beim Dell acht GByte groß.

Damit macht der kompakte PC beim PCMark Vantage eine sehr gute Figur und ist sogar einen Tick schneller als die beiden Rechner von Acer und Packard Bell mit ihren Core-i7-Prozessoren. Bei den 3D-Benchmarks trägt der XPS 8300 mit seiner Radeon HD 5770 allerdings die rote Laterne in diesem Test.

Dell XPS 8300

© PC Magazin

Der Dell XPS 8300 kann mit einem USB-3.0-Anschluss an der Front aufwarten. Man muss ihn nur hinter der Klappe entdecken.

Punkten kann der Dell dagegen wieder bei der Ausstattung: Er ist als einziger PC im Testfeld mit einem Blu-ray-Brenner ausgerüstet und verfügt zudem auch noch über eine Wireless-LAN-Karte. Der WLAN-N-Adapter ist in Form einer Mini-PCI-Express-Karte auf dem Mainboard aufgesteckt. Eine weitere Karte ist für USB 3.0 zuständig.

Eine der beiden Buchsen sitzt auf der Gehäuserückseite, die andere versteckt sich hinter einer Blende in der Gehäusefont. Das mit dem PC gelieferte Wireless-Desktop von Logitech ist vergleichsweise luxuriös und auch die Software-Ausstattung ist umfangreich.

Testurteil

Dell XPS 8300

1079 Euro; www.dell.de

Gesamtwertung: gut 78 %

Preis/Leistung: gut

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

All-in-one-PCs
Dell, HP, MSI & Toshiba

All-in-One-Rechner sind schlank, stylisch und meist sogar mit einem Touchscreen ausgestattet. Wir haben vier Modelle der Oberklasse im Test.
All-in-One-PC 2015: Lenovo B50
All-in-One-PCs 2015

All-in-One-PCs sind die Multitalente unter den Desktop-Rechnern. Unsere Kaufberatung zeigt Vorteile und Nachteile von Komplettsystem-PCs.
MIni PC Kaufberatung
Kaufberatung

Mini-PCs sind auf dem Vormarsch. Wir zeigen, was die Mini-PCs können, und stellen 11 interessante kompakte Modelle für Gaming, Büro und Wohnzimmer…
Computer
PC-Einkaufsführer 2016

Ob Einsteiger- oder Gaming-PC: Der PC-Einkaufsführer 2016 zeigt, worauf Sie beim Komplett-PC-Kauf achten müssen und gibt Kauf-Empfehlungen.
Acer Aspire U Touch
AiO Test 2016

All-in-one-PCs sind wahre Raumwunder und sehen oft stylisch aus. Ob sie auch so leistungsfähig wie ein klassisches PC-System sind, zeigt der Test.