Farbenfreude

Dell 2155cdn

Vorbildlich hat Dell die Installation des Druckgerätes gestaltet. Alle nötigen Handgriffe für die Inbetriebnahme werden per Video erklärt. Die Treiberinstallation läuft reibungslos - so soll das sein. Die Bedienung des 2155cdn, der übrigens ein Druckwerk von Xerox beherbergt, stellt den Anwender vor keine größeren Herausforderungen, obgleich die Gestaltung des Bedienfeldes und dessen Knöpfe wohl kaum eintöniger hätten ausfallen können.

Ungewöhnlich ist, dass bei jedem Papiernachlegen eine Bestätigung der Papiersorte und des Formats erfolgen muss, bevor der Multi wieder druckbereit ist. Der 2155cdn ist dafür der einzige Multi in diesem Test, der nicht meckert, wenn man der manuellen Papierzufuhr einen Briefumschlag oder ein Etikett zusteckt, bevor man den Druckauftrag abgeschickt hat - ein echter Segen für Büroarbeiter, die zum Gerät einige Schritte laufen müssen!

Bildergalerie

Dell 2155cdn
Galerie

Problemlos funktionieren Scans an einen USB-Stick. PDF-Dokumente sind Standard und bei Fotos kann man neben dem Jpeg-auch das Tiff-Format vorwählen. Nach einem Druckabbruch am Gerät beendet der Dell umfangreiche Druckaufträge nach dem Ausdruck von zwei weiteren Seiten.

Dem Päckchen des Alleskönners liegt das Paper-Port-Programm in der Version 12 bei. Damit erzielen die Amerikaner bessere Ergebnisse bei der Schrifterkennung als die meisten anderen Testkandidaten.

Testurteil:

Dell 2155cdn

730 Euro; www.dell.de

Gesamtwertung: gut 75 %

Preis/Leistung: befriedigend

Toner für den Dell haben wir nur auf der Webseite von Dell gefunden. Der billigste SW-Toner kostet 63,07 Euro und 13,09 Euro Versandkosten. Allerdings reicht der Behälter nur für 1200 Seiten und verursacht damit einen Toner-Seitenpreis von 6,3 Cent. Bestellt man das "Jumbo-Doppelpack" für kapp 160 Euro, sinkt der Preis auf 2,7 Cent.

Deutlich sparen kann man auch, wenn man sich gegen die Standard-Farbtoner entscheidet. Mit ihnen käme man auf 23,8 Cent/Farbseite. Die Farbtonerkassetten mit hoher Kapazität verursachen bei 15% Deckung 13,3 Cent/Seite, und liegen damit immer noch vergleichsweise hoch.

Dell richtet sich mit diesem Multifunktionsgerät (auch) klar an Endverbraucher - Installation und Bedienung sind geradezu ein Kinderspiel. Bei den Tonerkosten verliert das Multifunktionsgerät entscheidende Punkte für eine bessere Platzierung.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Tintenstrahl-Multifunktionsgeräte fürs Büro im Test: Wir haben uns Tinten-All-In-Ones fürs Office näher angesehen.
All-in-One-Drucker im Test

Wir haben All-in-One-Drucker im Test. Wir machen den Vergleichstest aktueller Multifunktionsgeräte mit Tintenstrahltechnik.
Farblaserdrucker: Wir stellen Geräte vor, die bei Amazon besonders beliebt sind.
Die beliebtesten Geräte auf Amazon

Wir zeigen sieben Farblaserdrucker bis 300 Euro, die bei Amazon-Kunden derzeit am besten ankommen und geben Ihnen einen Überblick über die…
Canon Selphy Drucker
Tipps zum Druckerkauf

Das Angebot an Druckermodellen ist riesig. Wenig-Drucker, Familien-Drucker, Foto-Drucker oder Büro-Drucker: So finden Sie den richtigen Drucker.
Multifunktionsdrucker
Drucker-Test

Drucker im Test: Wir haben verschiedene Tinten-Multifunktionsgeräte im Vergleich. Lesen Sie, wo Ihr Geld am besten aufgehoben ist.
Druckwerk eines Farblaserdruckers
Laser-MFPs 2015

Wir haben fünf Farblaserdrucker im Vergleichs-Test: Die Multifunktionsgeräte kommen von Lexmark, Brother, OKI, Ricoh und Samsung.