Solid State Drives

Corsair Neutron XTI und Crucial MX300: Praxis-Tests

Samsung-SSD

© Samsung

Samsung-SSDs sind bei vielen Disziplinen noch an der Spitze. Doch der Platz wird enger.

Während sich Corsair und Samsung bisher einen spannenden Kampf lieferten, den Samsung knapp für sich entscheidet, wollen wir die Kandidaten auch in Situationen außerhalb von klassischen Benchmarks testen.

3 Gigabyte entpacken

Wir haben eine 3 Gigabyte große Zip-Datei genommen - mit unterschiedlichsten Dateigrößen und -typen, die die SSDs nacheinander mit 7-Zip entpacken sollten. Hier gab es kleine, aber feine Unterschiede.

  • Corsair Neutron XTI 480GB: 31,1 Sekunden
  • Corsair Neutron XTI 960GB: 29,4 Sekunden
  • Crucial MX300 750GB: 36 Sekunden
  • Samsung SSD 840 Pro 512GB: 29,8 Sekunden
  • Samsung SSD 850 Evo 250GB: 29,3 Sekunden

Die Corsair Neutron XTI 960GB erweist sich hier als überaus stark, liegt sie mit 29,4 Sekunden nur eine Zehntelsekunde hinter der 850 Evo zurück. Knapp danach kommt die Samsung 840 Pro, die fast 30 Sekunden braucht. Die Crucial MX300 liegt abgeschlagen auf dem hinteren Platz, ist aber nicht viel langsamer. Ein anderes Bild ergibt sich beim Dupliziertest.

Dupliziertest mit einer 29,9-GB-Datei

Wir haben zum einen eine 28,9-Gigabyte-Datei, die die SSDs "auf sich selbst" in einen anderen Ordner kopieren sollen. Hier werden die Abstände deutlicher. Allerdings kann Corsair hier nicht die Benchmarks bestätigen, wonach sie beim Schreiben zusammenhängender oder großer Daten die Spitze erlangt haben. Die Werte:

  • Corsair Neutron XTI 960GB: 171 Sekunden
  • Corsair Neutron XTI 480GB: 166 Sekunden
  • Crucial MX300 750GB: 245 Sekunden / 193 Sekunden (Momentum Cache)
  • Samsung SSD 840 Pro 512GB: 148 Sekunden
  • Samsung SSD 850 Evo 250GB: 158 Sekunden

Die Crucial MX300 liegt abgeschlagen auf dem letzten Platz. Mit aktiviertem Momentum Cache im aktuellen Crucial-Tool konnten wir den Wert immerhin auf 193 Sekunden reduzieren. Kriegsentscheidend war dies allerdings nicht mehr.

Dupliziertest mit 14,5-GB-Ordner

Ein etwas anderes Bild ergibt sich beim zweiten Dupliziertest. Denn zum anderen haben wir noch einen 14,5GB-Ordner mit über 4.674 Dateien auf die SSDs kopiert. Auch den sollen die Probanden vervielfältigen. Hier überholen die Corsair-SSDs die 850 Evo. Doch als Sieger geht überraschenderweise die Samsung SSD 840 Pro aus dem Rennen, die in entsprechenden Benchmarks eher nicht von sich hören ließ. Der Dateien-Mix schien dem Controller und dem Speicher wohl einfach zu liegen. Die Werte:

  • Corsair Neutron XTI 960GB: 74 Sekunden
  • Corsair Neutron XTI 480GB: 73 Sekunden
  • Crucial MX300 750GB: 122 Sekunden / 101 Sekunden (Momentum Cache)
  • Samsung SSD 840 Pro 512GB: 70 Sekunden
  • Samsung SSD 850 Evo 250GB:  79 Sekunden

Die Top-SSDs liegen wieder nahe beieinander. Crucial sorgt für einen Ausreißer. Das ist für eine deutlich günstigere SSD jedoch völlig in Ordnung, vor allem da erst in den Praxisanwendungen weniger (Zip entpacken) oder mehr (Duplizieren) spürbare Unterschiede kommen.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Crucial BX200
Schnäppchen-Check

Die Crucial BX200 gehört zu den günstigsten SSDs auf dem Markt. Im Praxis-Test verraten wir, ob sich die Anschaffung lohnt.
Wir verraten Ihnen, welche Raid Level auf welche Weise Daten speichern
Maximale Datensicherheit

Wer höchste Datensicherheit braucht, kommt um einen RAID-Verbund von Festplatten nicht herum. Wir erklären, wie Sie RAID 1 einrichten und worauf Sie…
Tachometer - Übertakten Symbolbild
Eigener Benchmark

Wir zeigen, wie Sie sich in jedem Spiel die Anzahl der FPS anzeigen lassen können. FPS bedeutet frames per second und gibt Aufschluss über die…
Terra Master D5-300
USB-Speicher satt

78,0%
Wir haben das TerraMaster D5-300 im Test. Das Festplattengehäuse kommuniziert über USB 3.0 und bietet Platz für bis…
Samsung 960 PRO
Personal Computing

Die Samsung SSD 960 Pro im M.2-Format ist Samsungs neues Speicher-Flaggschiff. Wir haben die SSD-Rakete für Sie im Test.