Digitale Fotografie - Test & Praxis
Fotografie

Bildstabilisatoren im Vergleich: Ergebnisse Telezooms

Ergebnisse Telezooms

Im Telebereich haben wir uns bewusst für einen moderaten Bildwinkel entsprechend 200-mm-Kleinbild entschieden, da noch schmälere Bildwinkel noch größere Anforderungen stellen. 

Doch erreichen die Tele von Canon, Nikon, Panasonic, Sigma und Tamron bereits bei Verschlusszeiten von 1/200 bzw. 1/250 s die von uns gesetzte Grenze: Die OS-Systeme dieser Objektive erzielen dann zwar noch eine hinreichende Zahl scharfer Aufnahmen, aber die Anzahl der misslungenen Aufnahmen ist schon beachtlich. Bei 1/60 Sekunde überschreitet die Anzahl der nicht verwertbaren Aufnahmen unseren Schwellenwert.​

Besser fallen die 1/60er-Messergebnisse beim Sony FE 4/70-200 G OSS an der Sony A7R II und an der A6300 aus – sodass man trotz vorhandener verwackelter Aufnahmen diese Zeiteinstellung noch nutzen kann. An der APS-C-Kamera A6300 schnitt die Optik leicht besser ab als an der 42-Megapixel-Kamera A7R II.​

Noch einmal besser schlug sich die Olympus PEN-F mit dem M.Zuiko 4-5,6/14-150 mm ED II. Auch wenn schon bei 1/30 s viele misslungene Aufnahmen dabei waren, gipfelte deren Anzahl erst bei der nächsten 1/15-Sekunde-Belichtung in einer nicht mehr akzeptablen Anzahl. 

Das beste Ergebnis erzielte das Fujifilm 2,8/50-140 mm R LM OIS WR an der Fujifilm X-Pro2. Hier kann man den Bildstabilisator bis 1/4 Sekunde nutzen, wenn man einen gewissen Ausschuss in Kauf nimmt. Bis 1/15 Sekunde sind die Ergebnisse relativ wenig von Verwacklungen betroffen​

Relativer Schärfegewinn

An sich erwartet man vom Einsatz eines Bildstabilisators scharfe Fotos. Aber selbstverständlich zieht der Fotograf auch dann Gewinn aus der Technik, wenn seine Aufnahme zwar nicht ganz scharf, dank Stabilisator jedoch weniger verwackelt ist. 

Wir haben deswegen eine zweite Auswertungsmöglichkeit entwickelt und die Kantenbreite der stabilisierten mit den nicht stabilisierten Bildern verglichen. Wenn ein stabilisiertes Bild bei 1/4 s die gleiche Kantenbreite hat wie ein nicht stabilisiertes bei 1/30 s, beträgt der relative Schärfegewinn für 1/4 s immerhin drei Blenden. Natürlich sind beide Bilder nicht richtig scharf: Das Ergebnis ist nicht perfekt, aber signifikant verbessert. 

Unsere Diagramme zeigen diese Zusammenhänge grafisch – soweit Vergleichswerte vorliegen. Bei den Testsiegern fehlen für die kürzeren Zeiten Vergleichswerte, da es nicht genügend verwackelte Aufnahmen gibt. Ergebnis: Fujifilm liegt auch bei dieser Betrachtung vorn.​

Mehr zum Thema

Digitalkamera kaufen - Kaufberatung
Kompaktkamera Kaufberatung

Digitalkameras gibt es viele - doch welche ist die richtige für Sie? Unsere Kaufberatung erklärt alle Kompaktkamera-Typen und ihre Ausstattung.
Beste spiegellose Systemkamera
Kaufberatung

Spiegellose Systemkameras verbinden Kompaktheit mit großen Sensoren und guter Bildqualität. Wir stellen die besten Spiegellosen 2017 vor.
Panasonic Lumix G Test
DSLRs und Spiegellose

Panasonic Lumix G: Alle unsere Tests zu den spiegellosen Systemkameras von Panasonic finden Sie in dieser Testübersicht
Sony Alpha NEX - Test
Test-Übersicht

Ob spiegellos, SLT oder klassische DSLR: Diese Sony Alpha- und NEX-Modelle hatten wir bereits im Testlabor.
Beste DSLR bis 500 Euro
Spiegelreflexkamera für Einsteiger

Eine gute DSLR gibt es schon für unter 500 Euro. Wir stellen die Stand 2016 besten Spiegelreflexkameras zum Einsteiger-Preis vor.