Hardware-Test Smartphones

Apple iPhone 4

Apple iPhone 4

image.jpg

© PC Magazin

Das Apple iPhone 4

Trotz des Rummels um die Antenne des neuen Apple-Superstars ist das iPhone 4 in vielen Dingen positiv weiterentwickelt worden und grundsätzlich ein sehr empfehlenswertes Smartphone, wenn man sich nicht am Gummi-Bumper stört. Neu am iPhone 4 ist nicht nur das eckigere Design, das dem größeren Akku geschuldet ist. Das Smartphone hat auch zahlreiche Software-Updates erhalten.

Es beherrscht jetzt z.B. Multitasking. Allerdings kein preemptives, sondern nur kooperatives Multitasking. Einige Anwendungen laufen eben doch nicht im Hintergund weiter, wie beispielsweise Internet-Radio-Streaming-Clients bei gleichzeitigem Surfen mit dem Safari-Browser. Für App-Fans gibt es jetzt eine Funktion, um Ordner anzulegen - da kann man dann Icons gruppieren und ablegen.

Der Mail-Client wurde neu gestaltet; es gibt jetzt eine Übersicht für alle eingerichteten Postfächer. Beim Schreiben von SMS-Nachrichten wird die Anzahl der Zeichen angezeigt. Die Digitalkamera verfügt jetzt über einen digitalen Zoom. Im App Store wird ein kostenloser iBook-Reader bereitgestellt. Das Anlegen von Playlisten on the fly wurde vereinfacht.

Für vier Euro kann man sich iMovie aus dem App Store holen und seine gedrehten Videostreifen zusammen schneiden. Auch hardwareseitig hat man viele Kundenwünsche umgesetzt. Der Kamera wurde ein LED-Blitz spendiert. Es gibt sogar eine zweite Front-Video-Kamera, die für Video-Telefonie gedacht ist. Apple nennt es "Facetime". Allerdings hat die Sache einen Haken: Facetime funktioniert nur dann, wenn man gerade mit einem WLAN verbunden ist.

Das Display wurde erheblich verbessert. Die Auflösung beträgt jetzt 960x640 Bildpunkte. Der Vorteil: Ein deutlich schärferes Schriftbild und damit leichteres Lesen. Zur genaueren Navigation beinhaltet das iPhone 4 neben Assisted GPS jetzt auch einen Kompass.

Unverständlich: Bei der Rundumerneuerung hat Apple völlig den Kalender-Weck-Ton vergessen; diesen kann man noch immer nicht individuell einstellen. Ein Ärgernis, denn dieses Piep-Piep überhört man nur allzu leicht.

Im Labortest macht das neue iPhone 4 eine sehr gute Figur. Im D-Netz erreicht es eine Gesprächszeit von 10:33 Stunden und bei UMTSBetrieb sehr gute 4:48 Stunden. Mit 6:58 Stunden erzielt es in unserem Test für "typische Ausdauer" einen hervorragenden Wert.

Das iPhone 4 ist deutlich besser geworden als sein Vorgänger und punktet immer noch mit dem besten App Store der Welt.

Testurteil:

Apple iPhone 4

1200 Euro; www.apple.de

Gesamtwertung: sehr gut

Preis/Leistung: mangelhaft

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

iPhone 5 vs. Lumia 9
Vergleichstest

Das iPhone 5 hat ein größeres Display und einen schnelleren Prozessor. Nokias Flaggschiff präsentiert sich mit Windows Phone 8, LTE und NFC.…
frau, smartphone
Die Besten

Dass Einsteiger-Smartphones zwar preiswert, dafür aber alles andere als minderwertig sind, zeigt unser Test mit sechs Geräten zwischen 100 und 250…
Samsung Galaxy S3 mini, HTC 8x, HTC Desire X, LG Nexus und LG Optimus L9 im Test.
Smartphone-Vergleich

Die Hersteller zeigen zum Jahreseinstand ihre neuesten Smartphone-Modelle - und bei diesen gibt es wirklich kaum noch etwas, was sie nicht können.
Vergleichstest: Wir vergleichen HTC One, iPhone 5, Xperia Z und Blackberry Z10.
HTC One, iPhone 5 & Co.

Wir haben iPhone 5, HTC One, Blackberry Z10 und Sony Xperia Z im Vergleichstest. Das Samsung Galaxy S4 kam leider zu spät zum Test.
Alt gegen Neu
Galaxy S6 oder S5, iPad Air 2 oder iPad 5 & Co.

Galaxy S6 oder Galaxy S5 kaufen? Muss es das iPad Air 2 sein oder reicht der Vorgänger? Wie ist es bei PCs, Druckern & Co.? Unsere Kaufberatung…