Heimautomatisierung

ALL4075: Haussteuerung per Internet-Schalter

Heimautomatisierung ohne großen Installationsaufwand - das verspricht ALLNET mit dem ALL4075. Wir haben uns den Internet-Schalter angesehen.

ALL4075: Der Internet-Schalter

© ALLNET

ALL4075: Der Internet-Schalter

Viele Kunden möchten zwar automatisieren, aber ohne Bussystem, Visualisierung und Gebäuderechner. Sie wollen einfach nur per Handy die Sauna oder die Gartenbewässerung einschalten, den Server vom Netz trennen oder die eigene Stromtankstelle abschalten. Für alle, die ihr Heim ohne großen Installationsaufwand steuern bzw. automatisieren wollen, bietet die Germeringer ALLNET GmbH eine kostengünstige und pragmatische Lösung mit Wachstumspotenzial an: den Internet-Schalter ALL4075. Dabei handelt es sich um ein Vierfach-Netzwerk-Relais, mit dem elektrische Geräte über ein Computernetzwerk geschaltet werden.

Technische Daten

Anschlüsse: Wireless LAN: Protokolle: Management/Steuerung: Spannungsbereich: Schaltstrom: Gehäuse: Umgebung: Herstellergarantie:

Viele Eigenheimbesitzer, Hausverwaltungen, Gastronomen und mittelständische Unternehmer halten ein Bussystem wie KNX, LCN oder auch Funkbusse etwa von EnOcean und ZigBee für ihre Aufgabenstellungen im Gebäude für zu komplex und zu teuer, denn sie möchten nur ganz bestimmte elektrische Geräte jederzeit auch aus der Ferne ein-bzw. ausschalten können.

Ein Beispiel dafür ist der Mail- und Datei-Server eines kleinen Unternehmens, der irgendwo unbeaufsichtigt seinen Dienst tut. Dann kommt ein Software-Update und nichts geht mehr. Fast immer funktioniert der "Kaltstart" als Rettungsmaßnahme. Also nimmt man das Gerät für ein paar Sekunden vom Stromnetz und startet es dann wieder neu. Wenn man selbst nicht im Haus ist und Familienangehörige oder Mitarbeiter nicht wissen, was sie tun sollen, hilft der ALL4075 weiter. Ein Klick aufs Smartphone, Passwort eingeben - und das Problem wird gelöst.

Unzählige Anwendungen

Um den Garten per Tröpfchenbewässerungsschlauch oder Sprenger zu bewässern, braucht man nur ein preiswertes Magnetventil und einen Fernschalter. Auch die Sauna lässt sich Stunden, bevor man sie betreten will, bereits vom Gipfelkreuz aus per Klick vorwärmen. Es gibt unzählige Anwendungen für solche Geräte - auch im privaten Bereich. Denkbar ist auch die Nutzung von billigem, selbst erzeugtem Solarstrom. Steht günstiger Strom zur Verfügung, schaltet der Netzwerkschalter den Elektrospeicherofen - früher bekannt als Nachtspeicherofen - ein.

Die Hardware

Der ALL4075 enthält vier 230-Volt-Relais, die sich einzeln schalten lassen. Dies übernimmt ein in die Box eingebauter Mini-Webserver. Das Gerät wird an den Internet-Router, ein DSL-/DOCSIS-Modem (Data Over Cable Service Interface Specification) oder einen LTE-Zugang angeschlossen. Die Netzwerk-Verbindung lässt sich per WLAN oder Kabel-LAN aufbauen.

Der Webserver in der kleinen, stabilen Metallbox bezieht vom Router eine Internet-Adresse (DHCP). Wird diese im Internet-Browser eines PC, Smart-Tablets oder Smartphones angewählt und das richtige Passwort eingegeben, zeigt der Webserver vier Symbole, stellvertretend für die vier Relais. Per Mausklick- oder Fingertipp schaltet nun das ausgewählte Relais. So einfach kann es sein. Über einen USB-Anschluss lässt sich die Box um ZigBee-Funkschalter erweitern.

ALL4075 im Praxistest

Die Inbetriebnahme ist sehr einfach. Die Schrift im Handbüchlein dagegen ist so klein gedruckt, dass selbst junge Augen Schwierigkeiten haben, die richtigen Informationen zu lesen. Gut, dass man die Anleitung eigentlich nicht benötigt.

Der Ablauf ist simpel: Man stellt die Kabelverbindung zum Router her, sucht per Browser die IP-Adresse und passt sie an die gewünschten Installationsbedingungen an. So lässt sich die IP-Adresse ändern oder der Betrieb von LAN auf WLAN umstellen. Der eingebaute WLAN-Access-Point verfügt über die aktuellen sicheren Verschlüsselungsverfahren WPA und WPA2.

Auch die vier 230-Volt/10-Ampere-Relais-Ports lassen sich konfigurieren: auf Klick einschalten/ausschalten oder nach einer zuvor eingestellten Anzahl von Sekunden. Es ist auch konfigurierbar, ob die Relais nach einem Stromausfall geschaltet oder geöffnet sein sollen. Will man etwa die gesamte IT-Installation "kalt starten", würde man mit einem Aus-Befehl wohl auch den Internet-Zugang zum ALL4075 abschalten, ohne ihn aus der Ferne wieder einschalten zu können. Mit der Funktion Aus für 5 Sekunden schaltet das Relais im ALL4075 den Strom des Internet-Routers nach fünf Sekunden wieder ein, und kurze Zeit später steht dann die Installation wieder frisch "gebootet" zur Verfügung.

Auch wenn es sich so einfach anhört, die stromseitige Installation mit blanken Kupferdrähten ist ausschließlich für Handwerker gedacht. Der Drei-Leiter-Anschluss des Saunaofens führt zwischen den Leitern satte 400 Volt. Um das Kühlhaus in der Gastronomie per Schütz zu schalten, ist Profiarbeit nötig. Auch der sichere Anschluss eines Wasser-Magnetventils sollte nur vom Fachmann erledigt werden.

Im Musterhaus SmartHome Paderborn wurde ein solcher Schalter installiert und damit mehrere Notabschaltkreise vorhanden. So ist, um etwa einen Stromklau zu verhindern, die Wandbox zum Aufladen von Elektrofahrzeugen geschaltet. Da im SmartHome häufig Schulungen von Fachleuten stattfinden, die auch schon einmal gerne versuchen, das interne Netzwerk zu hacken, wurde dem Internet-Schalter ALL4075 ein eigener, unabhängiger Internet-Zugang spendiert, der vom LAN im Haus nicht erreichbar ist.

Der Betrieb über bisher sechs Monate lief problemlos. ALLNET hat bestätigt, dass die Box in naher Zukunft um ZigBee-Funksteckdosen (Circles genannt) erweitert wird. Dazu lässt sich die vorhandene USB-Schnittstelle mit einem USB-ZigBee-Dongle ausstatten.

Durch diese Erweiterung ergeben sich vielfältige neue Einsatzmöglichkeiten. ZigBee-Circles sind Schuko-Zwischenstecker, die zwischen Steckdose und Stecker Strom schalten und sogar messen. Der ALL4075-Web-Server bildet die Circles in seiner Web-Oberfläche ab und macht sie genauso schaltbar wie die eingebauten Relais. Damit lassen sich dann auch Kaffeemaschine, Fax, Kopierer und Kochplatte per Internet und Smartphone schalten.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Starter Kit für Haussteuerung
Hausautomation light

Wir haben für Sie Starter-Kits getestet, damit auch Sie diese bald einstecken und mit der Hausautomation starten können.
Test Telefunken Joonior
System

Telefunken hat mit dem Hausautomationssystem Joonior Smart Building ein Nachrüst-Set mit etlichen technischen Raffinessen aus der Taufe gehoben.
myHomeControl, EnOcean, dimmer, licht
Automatische Lichtsteuerung

Schön wäre es, wenn das Licht automatisch - abhängig von der Uhrzeit - gedimmt würde.
miele, smart grid, knx, strom, geräte
Smart-Home

Die weiße Ware wird immer intelligenter und soll nun auch mit der Hauselektronik korrespondieren. Die Wege es umzusetzen sind so vielfältig wie die…
EnOcean, heizung, myHomeControl, HOPPE, SecuSignal
Smart heizen im Altbau

Knapp die Hälfte ihrer Energiekosten geben die Deutschen für das Heizen aus. Steigende Preise sorgen gerade bei älteren Gebäuden für…