AiO Test 2016

Lenovo ThinkCentre X1

Lenovo Think Centre X1

© Lenovo

Lenovo Think Centre X1

Pro

  • schönes Design
  • geringer Stromverbrauch
  • Ausstattung

Contra

Fazit

PC-Magazin-Testurteil: 65 Punkte (befriedigend), Preis/Leistung: gut

Den filigransten All-in-one-PC dieses Vergleichstests liefert Lenovo mit dem ThinkCentre X1. Sein 11 bis 33 Millimeter schmales Aluminium-Gehäuse ruht auf einem sehr dünnen Metallständer, wodurch der Business-All-in-One nicht nur besonders leicht wirkt. Mit lediglich fünf Kilogramm Gewicht ist er mit Abstand der leichteste All-in-one-PC im Testfeld.

Rein optisch würde man nicht vermuten, dass es sich um einen kompletten Rechner handelt, sondern eher um ein herkömmliches 23,8-Zoll-Display. Er lässt sich von -5 bis +45 Grad neigen, und dank spezieller Oberflächenbehandlung spiegelt das IPS-Display (Full-HD-Auflösung) auch bei hoher Umgebungshelligkeit nur gering. Praktisch: Wie beim Dell Optiplex 7440 AiO lässt sich das Gehäuse von seinem stabilen Metallständer abnehmen und mit der optionalen VESA-Halterung an die Wand schrauben.

Die eigentliche PC-Technik steckt in der dickeren, unteren Hälfte des ThinkCentre X1. Unsere Testkonfiguration war mit einem Strom sparenden Intel Core i7-6600U (max. 3,4 GHz) inklusive HD-520-Grafikkern, 8 GByte DDR4-Arbeitsspeicher und einer 256-GByte-SSD bestückt. Externe Geräte stecken Sie an fünf USB-3.0-Ports und einen DisplayPort-Ausgang an. Ein Kartenleser, WLAN-ac, Bluetooth, Stereo-Lautsprecher, eine Full-HD-Webcam mit manueller Abdeckung, Dual-Array-Mikrofone und Intel-vPro-Technologie komplettieren die Business-Ausstattung.

Fast schon traditionell liefert Lenovo bei Business-PCs die praxistauglicheren Eingabegeräte mit. Das kabellose Tastatur-Maus-Set war das beste von allen vier All-in-Ones. Sehr lobenswert sind die Serviceleistungen.

Lenovo Think Centre X1 Design

© Lenovo

Der filigrane Lenovo ThinkCentre X1 ist der dünnste und leichteste All-in-one-PC im Vergleichstest.

Lenovo gewährt beim ThinkCentre X1 36 Monate Garantie und einen Vor-Ort-Reparatur-Service. In den Leistungstests schob sich der ThinkCentre X1 insgesamt auf den zweiten Platz. Im PCMark 8 erzielte er gute 2.764 Punkte, was mitunter ein Verdienst der schnellen Liteon-SSD ist. Sie lieferte im HD-Tune-Lesetest überraschend hohe Leseraten von durchschnittlich 505,9 MByte/s. Mangels leistungsstarker Grafiklösung holte sich der Lenovo-AiO im 3DMark Cloud Gate aber nur befriedigende 5.697 Punkte.

Da der Core i7 nur über zwei Kerne verfügt, reicht es im Cinebench R11.5 ebenfalls nur für befriedigende 3,7 Punkte. Dafür schneidet der X1 in der Energieverbrauchsmessung mit der Bestnote ab: Unter geringer Last verbraucht er nur 29 Watt, bei Volllast lediglich 51,2 Watt.

Fazit

Der sehr schmale und stylische Lenovo ThinkCentre X1 überzeugt mit dem geringsten Stromverbrauch im Testfeld. Leistung und Ausstattung prädestinieren ihn fürs Office.

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

Windows und Android im Vergleich
HP Pavilion TouchSmart vs. Slate 21

Einige All-in-One-Hersteller bringen nun auch sehr günstige Modelle mit Android auf den Markt. Aber sind sie schon ein echter Ersatz für…
All-In-One-PCs im Vergleich: Welches Gerät kann sich im Test behaupten?
Dell Inspiron 2350, HP Envy Recline 23 & Co.

All-In-One-Rechner sind immer gefragter: Wir vergleichen vier Modelle der Oberklasse im Test und zeigen Ihnen, welcher wirklich sein Geld wert ist.
All-in-one-PCs
Dell, HP, MSI & Toshiba

All-in-One-Rechner sind schlank, stylisch und meist sogar mit einem Touchscreen ausgestattet. Wir haben vier Modelle der Oberklasse im Test.
All-in-One-PC 2015: Lenovo B50
All-in-One-PCs 2015

All-in-One-PCs sind die Multitalente unter den Desktop-Rechnern. Unsere Kaufberatung zeigt Vorteile und Nachteile von Komplettsystem-PCs.
Computer
PC-Einkaufsführer 2016

Ob Einsteiger- oder Gaming-PC: Der PC-Einkaufsführer 2016 zeigt, worauf Sie beim Komplett-PC-Kauf achten müssen und gibt Kauf-Empfehlungen.