Digitale Fotografie - Test & Praxis

7 Festbrennweiten und 12 Zooms an der Olympus E-400

Olympus E-400 Aufmacher

© Archiv

Olympus E-400 Aufmacher

Für den Test der Objektive des E-Systems haben wir die Olympus E-400 ausgewählt, die derzeit kleinste und leichteste digitale Spiegelreflexkamera. Auf ihrem Sensor sind 10 Mio. Pixel auf einer Fläche von 17 x 13 mm untergebracht - der für das E-System festgelegten Bildsensorgröße. Damit ergibt sich die halbe Diagonale des Kleinbildformates, allerdings bei einem ungewöhnlichen Seitenverhältnis von 4:3. Während viele Kamerahersteller dem Trend zum Breitformat folgen, rückt also Olympus mit dem Format 4:3 näher an das Quadrat heran. Für den Objektivdesigner bedeutet dies, dass ein kleinerer Bildkreis scharf abgebildet werden muss, andererseits aber die Anforderungen an die absolute Auflösung der Optik in diesem Bildkreis weiter steigen, denn die Pixel liegen so noch dichter zusammen.

Mehr zum Thema

DSLR RAW-Test Canon Nikon Sony
Spiegelreflexkameras und Spiegellose

11 aktuelle Kameras im RAW-Test – vom Einsteiger bis zum Vollformat, SLR und spiegellos: Wir zeigen, bei welchen Kameras sich RAW wirklich lohnt.
Antivirus Test 2018
Internet-Security-Suiten

Kaspersky, Bitdefender, Avira und Co: Welcher Virenscanner ist der beste? In unserem großen Antivirus Test 2018 vergleichen wir 12 Security-Suiten.
Apple iPhone X
Smartphone-Vergleich

Apples Jubiläums-iPhone X tritt gegen Huawei Mate 10 Pro an. Trotz guter Werte beider Smartphones gibt es einen klaren Gewinner.
Smartphone Kamera Test 2018
Apple, Samsung und Co.

Wer baut das beste Smartphone für Fotografen: Asus, Apple, HTC, Huawei, LG oder Samsung? Wir testen die Smartphone-Kameras im Labor.
Wandbilder im Vergleich - Großformatdruck
Wandbilder im Vergleich

Großformatdrucke auf Alu gelten als besonders robust und stabil. Wir schauen uns Ergebnisse von Cewe, myFujifilm, Pixum und Whitewall im…