Vergleich

6 n-WLAN-Router im Test

Aktuelle n-WLAN-Router mit der Bezeichnung "N900" funken auf zwei verschiedenen Frequenzbändern mit Übertragungsraten von bis zu 450 Mbit/s je Band. Sechs dieser schnellen Breitbandfunker für den Einsatz im Heimnetz mussten gegeneinander antreten.

6 n-WLAN-Router im Test

© Hersteller

6 n-WLAN-Router im Test

Moderne Parallelband-Router spannen nicht nur ein, sondern gleich zwei WLAN-Funknetze auf. Das erste WLAN funkt im 2,4-GHz- Band (WLAN1), das zweite hingegen im wenig überlaufenen 5-GHz-Band (WLAN2).

Letzteres hat den Vorteil, dass es aktuell in Deutschland noch kaum genutzt wird. So können alle Geräte im Heimnetz, die mit einem 2,4-GHz-Adapter ausgestattet sind, eine Verbindung mit WLAN1 des Routers eingehen. Alle 5-GHz-fähigen Geräte verbinden sich stattdessen mit dem weitgehend störungsfreien WLAN2.

WLAN-Durchsatz

Alle N900-Geräte in unserem Testfeld sind mit einem 4-Port-Gigabit-Switch und einem zusätzlichen WAN-Port für den Anschluss eines Modems (DSL, Kabel) ausgestattet. Am Switch erreichte jedes Gerät einen Netto-Durchsatz von mindestens 930 Mbit/s. Den WLAN-Durchsatz  für das 2,4-GHz- und das 5-GHz-Band wurde zunächst innerhalb eines Raumes ohne Hindernisse in der Funkstrecke (Sichtkontakt) ermittelt. Für das 2,4-GHz-Band gab es noch eine zweite Teststrecke zu einem Empfänger im Nachbargebäude durch zwei Außenmauern.

Über die 5-GHz-Verbindung erreichten fast alle Testgeräte gute bis sehr gute Nettodatenraten zwischen 190 und 220 Mbit/s. Nur Zyxels NBG5715 hing mit 140 Mbit/s etwas hinterher. Im 2,4-GHz-Band erreichten Netgear, Cisco und Trendnet mit 165 bis 185 Mbit/s die besten Durchsatzwerte. D-Link und Asus kamen auf gut 130 Mbit/s, Zyxel bildete mit 120 Mbit/s erneut das Schlusslicht. Bei der ungünstigen Verbindungsstrecke durch zwei Außenmauern hindurch setzte sich der Asus-Router mit 120 Mbit/s an die Spitze - und war damit fast doppelt so schnell wie das Zyxel-Gerät. Netgear, Cisco und Trendnet überzeugten ebenfalls mit guten Übertragungswerten um die 100 Mbit/s.

Kindersicherung

Einen umfassenden Kinderschutz mit Inhalt- oder Contentfilter sowie einer zusätzlichen Softwarelösung für den Rechner haben nur Netgear und D-Link an Bord. Der Asus-Router erlaubt immerhin die Einstellung von Zeitkontingenten, bei Cisco lassen sich Zeitkontingente mit einfachen URL-Listen kombinieren,  die jedoch selbst gepflegt werden müssen.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

AsusRT-N66UPreis/Leistung: gutPunkte: 84+ WLAN-Durchsatz, VPN-Server+ 3j.-Garantie, Benutzeroberfl.- Stromverbrauch >11 WattFAZIT: Der…

USB-Anschlüsse

Bis auf Trendnets-Router besitzen alle Geräte einen oder zwei USB-Anschlüsse. Bei Asus, Netgear und Zyxel lassen sich daran USB-Speicher und Drucker anschließen und im Heimnetz verfügbar machen. Bei Cisco und D-Link ist der Anschluss eines Druckers nicht vorgesehen. Zusätzlich haben Netgear, Asus, Cisco und D-Link einen Media-Server an Bord. Er stellt Fotos, Musik und Filme auf dem angeschlossenen  USBSpeicher per DLNA (UPnP AV) im Heimnetz bereit. Der Zyxel-Router besitzt diese Möglichkeit leider nicht. Zudem wird der Zugriff auf USB-Speicher am NBG5715 nicht über Netzwerkfreigaben, sondern mithilfe eines Tools über USB-Fernzugriff gelöst.

Konfiguration und Einrichtung

Die Konfiguration und Einrichtung verlief bei allen Geräten weitgehend problemlos. Besonders gelungen sind dabei die Einrichtungsassistenten von Netgear, Cisco und D-Link. Auch bei den Benutzeroberflächen hat sich einiges getan: Asus, Netgear und Cisco legten sich hier besonders ins Zeug. Bis auf Zyxel boten alle Geräte eine ausführliche Online-Hilfe. Der Cisco-Router hat eine Besonderheit: Das Gerät lässt sich nur bei bestehender Online-Verbindung mit der Cisco Connect Cloud vollständig konfigurieren und mit allen verfügbaren Funktionen nutzen. Cisco besitzt damit die  Zugriffsmöglichkeit auf alle Einstellungen und möglichen Online-Aktivitäten des Anwenders. Ohne Internetverbindung gibt es nur ein Basissystem für die grundlegenden Funktionen des Routers. 

Mehr lesen

Newsletter -

Mehr zum Thema

8 Modem-Router im Vergleich
Vergleichstest

Als Hauptschaltzentrale für alle Informationsströme der heimischen IT-Infrastruktur gewinnen Router wachsende Bedeutung. Im PC-Magazin-Testlabor…
WLAN-Router im Test
WLAN-Router-Test

Router mit AC1900-WLAN im Test: Im Vergleich treten der Netgear R7000, der Linksys WRT1900AC, der Asus RT-AC86U und der Trendnet TEW-818DRU an.
Fritzbox Telefonie
7 Tipps

Die FritzBox bietet Telefoniefunktionen, die vielen Profi-Telefonanlagen in nichts nachstehen. Wir zeigen, wie Sie sie optimal nutzen.
All-in-One-Router
All-in-One-Router

Der TP-Link Archer VR200v bietet sich als Alternative zu AVMs Fritzbox-Modellen an. Im Testlabor stellen wir den Router auf die Probe.
AVM Fritzbox 4020
WLAN-Router

70,0%
Die AVM Fritzbox 4020 kommt mit aktuellem FritzOS, jedoch ohne GBit-Switch und ohne AC-WLAN. Wir prüfen den günstigen…