High-End-Grafikkarte

Zotac GeForce GTX Titan im Test

Eine Grafikkarte für knapp 1.000 Euro? Wir haben die Zotac GeForce GTX Titan im Test.

PCgo hat das Zotac GeForce GTX Titan im Test.

© Hersteller/Archiv

PCgo hat das Zotac GeForce GTX Titan im Test.

Pro

  • Geschwindigkeit

Contra

  • Preis

Fazit

Insgesamt richtet sich die Zotac GTX Titan an anspruchsvolle Anwender, die in Auflösungen jenseits von Full-HD mit höchster Qualität spielen wollen und vor dem extremen Preis nicht zurückschrecken.

Zotac GeForce GTX Titan im Test: Die mit 6.144 MByte GDDR5-Speicher ausgestattete Grafikkarte ist in unserem Benchmark-Parcour gut 31 Prozent schneller als das bisherige GeForce-Schlachtschiff, die GTX 680. Erfreulich die Leistungsaufnahme: Unter Volllast lag der Verbrauch des Gesamtsystems bei maßvollen 265 Watt - nicht viel angesichts der Leistung.

 

Mehr zum Thema

Zotac GTX 670 AMP!
Testbericht

Die Zotac GTX 670 AMP! ist eine ab Werk übertaktete Grafikkarte. Ob sich die rund 40 Euro Aufpreis im Vergleich zum Standard-Modell lohnen, zeigt der…
Zotac GeForce GTX 660
Testbericht

Zotac bringt mit der GeForce GTX 660 eine neue leistungsstarke Grafikkarte in den Bereich bis 250 Euro.
image.jpg
Testbericht

Mit speziellem Kühler und höheren Taktraten bietet die GTX 650 Ti AMP! viel Leistung für Spieler. Wir haben den Test zur Grafikkarte.
image.jpg
Grafikkarte

Die HD 7790 schließt die recht große Lücke im Radeon-Portfolio, die bislang zwischen der HD 7770 und der HD 7850 klaffte.
Die PNY GeForce GTX 760 verspricht viel Performane für wenig Geld.
Nvidia

Die GeForce GTX 760 von PNY verspricht viel Performane für wenig Geld. Sie kommt mit 1.152 CUDA-Kernen und 2 GB GDDR5-Speicher.