Zeiss Makro Planar T* 2/100 mm ZF.2 - an Nikon D300

Das Zeiss Makro stellt sich an zwei APS-C-SLRs dem Test. Wer auf der einen Seite 1600 Euro ausgibt und ohne Autofokus fotografiert, wird auf der anderen Seite maximale Ansprüche an die Abbildungsqualität stellen.

  1. Zeiss Makro Planar T* 2/100 mm ZF.2 - an Nikon D300
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Und denen wird Zeiss hier gerecht, denn auch am Sensor der Canon EOS 7D, auf dem sich immerhin 18 Megapixel drängen, liefert das Zeiss eine Top-Auflösung. Dabei wird das ganze Bildfeld sehr gleichmäßig behandelt, und auch bei offener Blende gibt es nichts zu meckern. Vergleichswerte mit anderen Objektiven an der 7D gibt es  noch keine, aber an Nikons D300, und hier gebührt dem Planar ein Spitzenplatz - digital empfohlen.

Wenn Blende 2,8 genügen, ist das 105er von Sigma eine deutlich günstigere Alternative für 480 Euro mit Autofokus und vertretbar schlechterer Qualität.

image.jpg

© Archiv

Zeiss Makro-Planar T* 2/100 mm ZF.2 (Nikon D300)

HerstellerZeiss
Preis1600.00 €
Wertung89.0 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Ein ähnliches Bild wie an der EOS 450D gibt das Zeiss 1,4/50 mm auch an der Nikon D300 ab: Offen schwach und bei Blende 2,8 durchschnittlich. "Für…
image.jpg
Testbericht

Gleiches Fazit wie an der Canon-SLR: Exzellente Optik mit gleichmäßiger Schärfe auch bei voller Öffnung, aber ohne AF und mit 1480 Euro richtig…
image.jpg
Testbericht

Das Verhalten an der Nikon-SLR ähnelt dem an der EOS 450D, denn die offen nur durchschnittliche Abbildung steigert sich auf gute Werte, wenn…
image.jpg
Testbericht

Noch einmal ein Kracher von Zeiss: Das Makro ist offen schon gut und steigert sich abgeblendet auf überragende Werte. Ohne Autofokus und mit 1100…
Zeiss Distagon T* 2,8/21 mm ZE Test
Objektiv im Test

Das Zeiss Distagon T* 2,8/21 mm ZE verdient sich im Test an der Canon EOS 5D Mark III eine Empfehlung - erntet aber auch Kritik.