Testbericht

Zeiss Distagon T* 2/25 mm ZE an Canon 7D

An APS-C-Kameras wie der Canon EOS 7D wird das Zeiss 2/25 mm zum leicht weitwinkligen Normalobjektiv mit 40 Millimetern Kleinbild-Äquivalent.

  1. Zeiss Distagon T* 2/25 mm ZE an Canon 7D
  2. Datenblatt
image.jpg

© ColorFoto

Diese an der Canon 7D häufig problematische Kombination klappt bei diesem Fünfundzwanziger recht gut, denn in der Bildmitte kann das Distagon sehr gute Werte für Auflösung und Kontrast erreichen. In den Bildecken geht es dann aber bergab mit der Schärfe, und das bleibt auch bei Blende vier tendenziell so. Wie bei den Zeiss-Festbrennweiten üblich, gibt es keine AF-Funktion und keinen Schnäppchenpreis:1450 Euro - trotz der Eckschwäche digital empfohlen.

www.zeiss.de

image.jpg

© ColorFoto

Zeiss Distagon T* 2/25 mm ZE (Canon 7D)

HerstellerZeiss
Preis1450.00 €
Wertung67.0 Punkte
Testverfahren1.6

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Mit manueller Scharfstellung muss der Fotograf beim Zeiss Planar T* 1,4/50 mm ZE auskommen.
image.jpg
Testbericht

1100 Euro verlangt Zeiss für Makro-Planar T* 2/50 mm, das ohne AF auskommen muss. Die Bildqualität ist offen gut, mit Einbußen zu den Bildrändern…
image.jpg
Testbericht

Das Zeiss Distagon T* 2/35 mm ZE übertrifft die beiden Canon 35er an der 7D vor allem bei offener Blende deutlich.
image.jpg
Testbericht

Das Makro-Planar 2/100 mm ZE kann mit sehr hohen Auflösungswerten glänzen, die zum Rand hin moderat nachlassen.
image.jpg
TESTBERICHT

2600 Euro für ein Vierundzwanziger ohne AF sind schon ein Wort.