Testbericht

Zeichenprogramme: Nach Strich & Pfaden

Nur eine Geschmacksfrage, für welches Zeichenprogramm Sie sich entscheiden? Keineswegs: Bereits die Programmbedienung weicht deutlich ab, bei Funktionsumfang und Ausgabe zeigen sich gewaltige Unterschiede.

Zeichenprogramme: Nach Strich & Pfaden

© Testlabor Printredaktionen

Zeichenprogramme: Nach Strich & Pfaden

Der Testsieg geht an Macromedia Free- Hand 10 und an Adobe Illustrator 10. FreeHand 10 meisterte als einziges Programm alle Tests auf allen Geräten. Damit erwies sich FreeHand als Werkzeug der Wahl für Anwender, die größten Wert auf Produktionssicherheit legen. Der "Porsche" unter den Zeichenprogrammen verzichtet zwar auf manchen Komfort, die enthaltenen Funktionen sind jedoch vom Feinsten. Adobe llustrator 10 liegt auf Grund seines höheren Funktionsumfangs mit FreeHand gleichauf. Allerdings war erst auf dem von Adobe zertifizierten Postscript Level 3 RIP eine korrekte Belichtung möglich. Die Belichtung aus Quark XPress heraus gelang. Corel Draw 11 liegt knapp hinter dem Führungsduo. Bei den Testbelichtungen zeigte sich direkt aus Draw heraus das gleiche Verhalten wie beim Illustrator. Die Interpretation der Farbdaten (vor allem RGB) der Bitmap-Bilder war nicht ganz so exakt wie aus Illustrator. Die XPress-Belichtung ergab gravierende Probleme mit eingebundenen JPG-Bildern. Probleme gab es auch beim Datenaustausch zwischen PC- und Mac-Version. Auf Grund der vielen Zusatzprogramme ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gut. Für Gelegenheitsanwender reichen ältere, preisgünstigere Versionen. Der vierte Platz geht an Xara X. Für wenig Geld liefert das Programm eine erstaunlich gute Ausgabe mit kleineren Schwächen bei der Farbausgabe der eingebundenen Pixelbilder. Die Werkzeuge sind uneingeschränkt konkurrenzfähig. Corel Designer 9 ist nach den angesetzten Testkriterien weit abgeschlagen. Wenn aber technische Aspekte in den Vordergrund treten, spielt Designer seine Stärken aus. Größte Kritikpunkte sind die fehlende Farbseparation und die schlechte Übergabe der Dateien. Selbst EPS-Daten werden in XPress farblich nicht korrekt übernommen. Zoner Draw 4 bietet einen günstigen Einstieg in die Vektorgrafik für Heimanwender. Die Ausgabe auf PostScript- Geräte überfordert das Zeichenprogramm völlig.

Zeichenprogramme: Nach Strich & Pfaden

© Testlabor Printredaktionen

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.