Testbericht

Wörterbücher: Übersetzungshilfe

Bei translate von digital publishing muss der Anwender Originaltexte systematisch bearbeiten, so dass grobe Fehler beim Übertrag in die fremde Sprache vermieden werden. Von der Weiterentwicklung des PowerTranslators gibt es drei Versionen: translate (49,99 Euro) für Übsersetzungen, translate plus (99,99 Euro) mit Wörterbuch und translate pro. Die Pro- Version besitzt Schnittstellen zu allen Office- Komponenten, ein Satzarchiv, verwendet eine satzübergreifende Analyse und zeigt Übersetzungsalternativen auf. Es gibt Versionen für Englisch und Französisch.

Wörterbücher: Übersetzungshilfe

© Testlabor Printredaktionen

Wörterbücher: Übersetzungshilfe

Der Grad der Übersetzung hängt stark von der Vorlage ab. Zu den Vorarbeiten gehören eine Überprüfung auf Rechtschreib- und Grammatikfehler. Darauf fragt ein Assistent nach dem Texttyp (Wirtschaft, Technik) und überprüft den Text nach unbekannten Wörtern, bevor das Programm mit dem Übersetzen beginnt. Bei zusammengesetzten Hauptwörtern und Eigennamen lässt das Programm den Anwender in Stich. Diese muss der Anwender zuvor selbst ins Wörterbuch eintragen. Die Suche nach einer Übersetzung des hinteren Wortbestandteils ist mühsam. Die Vorlage umzuformulieren (Subjekt, Prädikat, Objekt) mit einfachen Worten bringt die besten Ergebnisse.

Preis: 249,- Euro Preis/Leistung: ungenügend Gesamtwertung: ausreichend

http://www.digitalpublishing.de

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.