Philips

Wi-Fi MediaConnect

Besitzer eines Philips-Fernsehers können sich freuen: Mit Wi-Fi MediaConnect kommen alle Inhalte des PCs auf den TV-Schirm. Voraussetzungen dafür sind ein Heimnetzwerk und eine drahtlose Verbindung.

MediaConnect, Philips, Wi-Fi, TV, CD, Laptop, Pc

© connected-home

MediaConnect, Philips, Wi-Fi, TV, CD, Laptop, Pc

Musik, Videos oder Bilder - in vielen Fällen schlummern diese Multimedia-Daten auf dem Notebook. Doch wer seine Lieblingsfotos einem größeren Bekanntenkreis im heimischen Wohnzimmer zeigen will, stößt schnell an Grenzen. Wer will sich schon um den Laptop-Monitor versammeln, um die Bilder zu genießen?Schöner wäre es, wenn man das Ganze auf den TV-Schirm im Wohnzimmer projizieren könnte. Mit Wi-Fi MediaConnect von Philips geht das einfach und schnell - allerdings nur auf den hauseigenen TV-Geräten. Das Wi-Fi MediaConnect von Philips erlaubt es, Inhalte des PC-Desktops auf den Fernseher zu projizieren.

MediaConnect, Philips, Wi-Fi, TV, CD, Laptop, Pc

© connected-home

Für ältere Baureihen der Philips-Fernseher gibt es den PTA01/00-USB-Stick, der das Tor zum Netzwerk öffnet. Der Stick schlägt mit ca. 65 Euro zu Buche.

Im Cinema 21:9 und in den neuen Geräten der Philips-9000er-Serie ist ein WLAN-Modul bereits integriert, und die Wi-Fi-MediaConnect-Software-CD wird zum TV-Gerät mitgeliefert. Wer einen Fernseher der 7000er- und 8000er-Serie besitzt, muss auf das separate WLAN-Modul PTA01, dem auch die benötigte Software-CD beiliegt, zurückgreifen. Wie der Name schon sagt, funktioniert Wi-Fi MediaConnect nur drahtlos und nicht via Ethernet-Kabel. In beiden Fällen wird man nach Einlegen der Disc auf die Philips-Homepage weitergeleitet, muss den sich auf der CD-Hülle befindlichen Code eingeben und kann die Software herunterladen. MediaConnect kommt mit den Windows-Betriebssystemen XP, Vista und Windows 7 zurecht.

MediaConnect, Philips, Wi-Fi, TV, CD, Laptop, Pc

© connected-home

Der Startbildschirm von Wi-Fi MediaConnect: Per Rechtsklick auf das TV-Symbol in der Taskleiste von Windows öffnet sich das Options-Menü.

Nach diversen Einstellungen wird das Netzwerk nach einem kompatiblen TV durchsucht und bei Erfolg der Desktop-Bildschirm auf den TV dupliziert. Abhängig von der Übertragungsgeschwindigkeit des eigenen Netzwerks passt Wi-Fi MediaConnect die Bildschirm-Auflösung automatisch an. Die Auflösung reicht von 800 x 600 Bildpunkten bis hin zu HD. Sowohl der USB-Stick PTA01 als auch die integrierten WLAN- Module unterstützen das WLAN Draft-N.

Einfache Bedienung

Nach der Installation auf dem Laptop ist die Bedienung ganz einfach: Mit einem einzigen Mausklick können Sie die Bildschirm-Ansicht Ihres Laptops direkt auf den Fernseher übertragen. Verwenden Sie den bisherigen Media-Player auf Ihrem Laptop, oder durchsuchen Sie Websites mit dem von Ihnen bevorzugten Browser.

Egal, welches Format die Dateien aufweisen: Wenn der Laptop sie wiedergibt, kann der Fernseher sie anzeigen. Allerdings gibt es immer eine kleine Verzögerung zwischen Laptop-Ansicht und der Darstellung am Fernsehgerät. Diese Verzögerung entspricht der Zeitspanne für die Decodierung des Inhalts auf dem PC-Bildschirm und die Übertragung an das Fernsehgerät. Bei Musikwiedergabe ist es daher ratsam, die Lautsprecher des Computers stumm zu schalten.

Fazit

Wi-Fi MediaConnect kann für verschiedene Zwecke flexibel eingesetzt werden, jedoch sollten sich die Aufgaben bezüglich der Leistungsanforderung an den PC im niedrigen Bereich halten. Wer an seinem Fernsehgerät "zocken" möchte, sollte lieber auf einen konventionellen Anschluss mit HDMI-Kabel ausweichen.

Mehr zum Thema

Test Basalte Eve
Testbericht

Mit der Wandhalterung Basalte EVE lassen sich iPads leicht in das Smart Home integrieren.
Tripleplay
Workshop

Worauf Sie bei Triple-Play-Angeboten achten sollten und wie Sie den passenden Tarif für sich finden.en und wie Sie den passenden Tarif für sich…
wlan, smartphone, tablet, router, repeater, powerline, access point, adapter
Multimedia-Steuerung

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie Sie IRTrans-Module richtig einstellen und in MyHomeControl einbinden.
powerline, wlan, heimnetz, router, stromnetz, steckdose
Per Steckdose

Manche Geräte lassen sich nicht per Netzwerkkabel oder über WLAN ins Heimnetz einbinden. In solchen Fällen kann die Powerline-Technik helfen. Sie…
Belkin WeMo Switch+Motion
Testbericht

So einfach geht Heimnetzwerk! Mit dem Starter-Set von WeMo von Belkin lässt sich der Einstieg in die private Smart-Home-Ära mit nur wenigen, simplen…