Testbericht

Web-Editoren: Vollsortimenter

Der Web-Editor web to date 3.0 erzeugt ganze Sites, ohne dass sich der Anwender um die Navigationsleiste, das Layout oder die grafischen Elemente kümmern muss. In einer Baumdarstellung zeigt das Tool die Struktur der Site. Jede Webseite ist aus mehreren Standardabsätzen aufgebaut, die etwa Text, eine Liste oder ein Kombination aus Bild und Text enthalten. In einem Absatz kann der Anwender nur die entsprechenden Elemente bearbeiten.

Web-Editoren: Vollsortimenter

© Testlabor Printredaktionen

Web-Editoren: Vollsortimenter

Funktionsumfang und Bedienung orientieren sich an den Ansprüchen professioneller Anwender. Alles ist vorhanden, was moderne Videoproduktionen benötigen: hochwertige Audio- und Videofilter inklusive eines adaptiven Deinterlace-Filters sowie die Unterstützung der High Density (HD)-Auflösungen 720p (1280 x 720 Pixel) und 1080i (1920 x 1080 Pixel) für MPEG-2, DivX und Windows Media High Definition (WMV HD). Der Encoding-Prozess lässt sich bis ins kleinste Detail steuern. Assistenten helfen bei komplexen Aufgaben wie dem Bau einer Bildergalerie. Innerhalb des Programms gibt es keine Vorschau auf die fertige Webseite. Das Layout und die grafische Gestaltung der Seiten übernimmt komplett web to date. Der Anwender wählt unter 18 Grunddesigns mit je etwa 25 Varianten und Farbkombinationen. Die Designs sind professionell, aber nicht besonders originell. Am Ende erzeugt web to date aus der internen Datenbank die HTML- und Bilddateien. Eine FTPFunktion zum Upload ist integriert, sie verwaltet aber nur eine Domain pro Projekt. Ein Highlight ist die eingebaute Unterstützung für PHP-Skripte. Webspace mit PHP vorausgesetzt, liefert web to date ein schlüsselfertiges Gästebuch, eine Formularauswertung und eine dynamische Sitemap.

Preis: 149,95 Euro Preis/Leistung: gut Gesamtwertung: sehr gut

http://www.databecker.de

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.