Testbericht

Videoschnitt-Programme für Profis im Vergleich

Eine Hochzeit im Himmel versprechen sie alle, die Videoschnitt-Lösungen für Profis und besonders anspruchsvolle Amateure. Doch längst nicht jedes Programm hält harten irdischen Anforderungen stand.

Software Videoschnitt-Software: Videoschnitt-Programme für Fortgeschrittene und Profis

© Archiv

Software Videoschnitt-Software: Videoschnitt-Programme für Fortgeschrittene und Profis

Und bitte: Nach dem Dreh ist vor dem Schnitt. Das Filmmaterial will gesichtet, eingelesen, übersichtlich bezeichnet und in Unterordner gepackt sowie passend in die Zeitleiste eingefügt sein. Farb- und Helligkeitskorrekturen gehören heute ebenso zum guten Film wie einfache Eingriffe etwa bei Störtönen im Original-Ton.

Die Ausgabe für unterschiedlichste Zwecke ist ein Muss - vom verlustfreien Speichern auf Datenträgern und Videobändern bis zum Hochladen auf YouTube und dem Erzeugen von DVDs und Blu-ray- Discs. Und das alles noch ohne stundenlange Renderzeiten in Top-Qualität. Für unseren Test haben wir unsere Testkriterien weiter entwickelt und akzeptieren beispielsweise auch die direkte Übergabe an mitgelieferte Software und fordern erstmals HD-CAM-Unterstützung.

Im Vergleich tritt die Elite gegeneinander an: Der in Film- und Fernsehstudios dominierende Avid Media Composer, die neuen Versionen von Adobe (Premiere Pro CS4) und Canopus (Edius) und das überarbeitete Sony Vegas Pro. Auf Wunsch vieler Leser testeten wir auch das Mac-Programm Final Cut Pro, das praktisch nur noch als Studio erhältlich ist.

Der Neueinsteiger in den Profi-Sektor von Magix - Video Pro X - ist für de facto 250 Euro zu haben. Daher spielt er mit Canopus Neo und dem - wie Final Cut Pro - nicht direkt vergleichbaren Final Cut Express in einer Preis-Liga. Alle Testkandidaten versprechen professionelle Lösungen. Zu Recht?

Gesammtpunktzahl (100) Schnittfunktionen/Nachbearbeitung (40) Datenübernahme (20) Bedienung/Performance (20) Service&Support (20)
Media Composer 3.0.5 (83) Final Cut Studio 2 (78) Premiere Pro CS4 4.0.1 (74) Edius 5 (71) Vegas Pro 8.0c/8.1 (62)
40 31 32 32 20
15 15 17 13 13
11 15 12 15 15
17 17 13 11 14

Testkonfiguration

Den Vergleichstest führten wir auf mehreren Test-PCs unter Windows XP SP3 und unter Vista 64 SP1 durch, unter anderem mit 2 x AMD Opteron 2347HE, gekühlt mit EKL Athlon 64 X2 4HP PWM, 2 GByte RAM DDR2 PC667 ECC reg. von takeMS (TMS1GB272D081-665), Tyan 2915A-Mainboard, PNY-GPU Quadro 3700. Als Jog-Shuttle diente das ShuttlePRO V.2 von Contour Design.

Apple only: Final Cut

Software Videoschnitt-Software: Videoschnitt-Programme für Fortgeschrittene und Profis

© Archiv

Zwillingsbrüder: Die Oberflächen von Final Cut Pro und Express gleichen sich wie ein Ei dem anderen.

Auf dem Mac bietet sich Final Cut an. Final Cut Express 4.0 für 199 Euro ist im Prinzip mit Final Cut Pro identisch, allerdings fehlen einige der besten Filter - darunter die sehr gute 3-Wege- Farbkorrektur. Aber auch Final Cut Pro (FCP) hat Schwächen: Das Programm enthält auch 1-Klick- Filter, die professionellen Ansprüchen nicht genügen. So fehlt in FCP eine wirklich gute Bildstabilisierung. AVCHD-Material lässt sich erst nach dem Import und der Konvertierung bearbeiten, framegenaues Capturing dieses Materials fällt schwer.

Mehr zum Thema

Corel Paintshop Pro X6
Fotosoftware

Corel setzt in der neuen Version von Paintshop vollständig auf 64-Bit-Unterstützung. Welche Auswirkungen das hat, lesen Sie hier im Test.
Wir testen das nützliche Programm Jing, die Software ist kostenlos.
Testbericht

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.
Adobe Creative Cloud
Adobe Creative Cloud 2014

Die Adobe Creative Cloud 2014 lockt mit einem relativ günstigen Preismodell für Photoshop CC. Wir haben die Software getestet.
Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.