Testbericht

Video-Nachbearbeitung: Schnell Schnitt

Die Videoschnitt-Software Avid Xpress DV unternimmt in Version 3.0 den ersten ernsthaften Versuch, gegen Programme wie Premiere oder Final Cut Pro Marktanteile zu gewinnen. Neu sind Mehrprozessoren-Unterstützung und Dual-Monitor-Betrieb. Gegenüber der Standardversion erhält das getestete PowerPack zusätzliche Module. So kann es Verwacklungen teilweise verringern.

Video-Nachbearbeitung: Schnell Schnitt

© Testlabor Printredaktionen

Video-Nachbearbeitung: Schnell Schnitt

von Peter Knoll Xpress DV bietet die gleiche Oberfläche und erstaunlich viele Optionen der vielfach teureren Avid-Systeme, die etwa in Fernseh- und Filmstudios stehen. Der wichtigste Unterschied ist die Beschränkung auf DV-Qualität, die mit einem Kompressionsfaktor von 1:5 (Standard bei DV) zu Qualitätseinbußen führt. Dennoch waren die erzielten Ergebnisse sendefähig.

Die Bedienung fällt trotz der Fülle an Funktionen leicht. Angenehm ist, dass der Anwender die Tastenkombinationen festlegen kann. Hervorragend ist die Integration der Zusatzprogramme: Der Anwender hat nie das Gefühl, dabei das Programm zu verlassen. Alle Effektparameter sind vielseitig einstellbar. Für den schnellen Schnitt liefert Avid über 100 Real-Time-Effekte als Preview mit, auch Überlagerungen lassen sich sofort beurteilen. Für die Performance sorgen Optimierungen: So ist der MPEG2-Export bis zu fünfmal schneller als in der Vorversion. Besonders praktisch ist die DV-Szenen-Erkennung.

http://www.avid.de

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.