Testbericht

Verwaltungssoftware: Trockener Verwalter

Ordnung in den heimischen DVD, CD- und Multimedia-Datenbestand zu bringen, ist nicht einfach. M-DVD.org soll dafür die ideale Lösung sein.

Verwaltungssoftware: Trockener Verwalter

© Testlabor Printredaktionen

Verwaltungssoftware: Trockener Verwalter

Die Software hat eine DVD-Datenbank, die etwa 23 000 Titel umfasst und neben dem Coverbild Daten über Inhalt, Schauspieler und Altersfreigaben beinhaltet. In das Laufwerk eingelegte DVDs werden automatisch erfasst. Gleiches gilt für Musik-CDs. Ein Verleihmanager komplettiert die Bestandsverwaltung. M-DVD.org verwaltet auch Dateien auf der Festplatte. Die Meta-Einträge werden ebenfalls eingelesen und in die Datenbank aufgenommen. Leider hat das Programm Schwächen: Es erkennt keine .MP4-Dateien und das Abspielen von Musikstücken oder Filmen direkt aus der Datenbank wollte nicht funktionieren. Überhaupt ist die Umsetzung der Software mäßig: Die Symbole sind wenig aussagekräftig, die Oberfläche unübersichtlich.

Wer sein Filmarchiv mühelos in einer Datenbank verwalten will, kann M-DVD.org brauchen. Zum Abspielen gibt es bessere und billigere Programme.

Preis: 39,99 Euro Gesamtwertung: befriedigend

http://www.m-dvd.org

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.