Testbericht

Vergleichstest: Fünf Multifunktionsgeräte von 100 bis 200 Euro

Multifunktionsgeräte sind eine sehr feine Sache. Auf kleinstem Raum drucken, scannen und kopieren - und das auf inzwischen sehr hohem Niveau. Doch die Unterschiede zwischen einzelnen Geräten sind trotzdem enorm groß. Nur wenige kann man uneingeschränkt empfehlen.

Test Multifunktionsdrucker

© Archiv

Test Multifunktionsdrucker

Kein Mehrkämpfer erwartet, so herausragende Leistungen zu erreichen wie die Stars der einzelnen Sport-Disziplinen dies vermögen. Die Spitzenleistungen eines Eddy Merckx, eines Serhij Bubka oder gar eines Kenenisa Bekele wird ein Multi-Athlet nie erreichen. Mit den Multifunktionsdruckern ist das nicht anders. Die Latte unserer Erwartung haben wir deshalb auf lockere Trainingshöhe gelegt. Erfreuliches gibt es zu berichten - von unschönen Lattenrissen wurden wir aber auch nicht verschont.

Sichtung

Trotz der äußerlichen Unterschiede scheinen sich der Canon MP630 und der HP Photosmart C5380 im Kern die gleiche Technik zu teilen. Zwar streiten beide Firmen kategorisch einen Technologietransfer ab. Wer sich jedoch gut mit Druckern auskennt sieht auf einen Blick, dass HPs Druckwerk und Patronen- System ein Canon-Klon ist. Darüber können ein paar Design- und Farbretuschen nicht hinwegtäuschen. Selbst im "Verhalten" ähneln sich die beiden Geräte.

Besonders auffällig ist das häufige "Rödeln" - soll heißen: Sie werkeln gerne ohne erkennbaren Sinn vor sich hin. Insbesondere im Anschluss an einen Druckjob ist uns diese Rödelei aufgefallen. Wäre es nur das Geräusch, so könnte man darüber beflissentlich hinweghören. Aber: Druckjobs und Scanaufträge verzögern sich mitunter erheblich. Beim HP gab es "Rödel-Fälle", bei denen Scanjobs gerne mehr als doppelt so lange benötigten, als wenn man das Ende der Werkelei abwartet.

Scannen in der Praxis

Die Scanfunktionalität des HP C5380 ist sehr umfangreich und die Ergebnisse gefallen sehr gut. Beispielsweise können Textdokumente direkt an Word gesendet werden, ohne dass manuelle Zwischenschritte für die Texterkennung (OCR) notwendig wären. Im Testlabor mussten wir aber feststellen, dass solche Scanaufträge häufig abgebrochen wurden. Insgesamt konnten wir uns des Eindrucks nicht erwehren, dass das Gerät bzw. die Software in dieser Beziehung noch nicht ganz ausgereift ist. Ein wenig enttäuscht hat, dass der HP gescannte Fotos nicht automatisch ausrichtet, wenn diese schief aufgelegt wurden.

Problemlos und mit automatischer Ausrichtung scannt dagegen der Canon MP630 Fotos ein. Auf das Vorlagenglas können sogar mehrere Bilder aufgelegt werden, die als separate Dateien angelegt und gespeichert werden.

Für häufige OCR-Scans ist der Canon allerdings weniger zu empfehlen. Die Scans erfolgen zwar schnell und mit wenigen Fehlern, aber der MP Navigator lässt als Scan-Ziel nur den Editor zu. Dadurch geht die Formatierung des Dokuments verloren. Geht man über die PDF-Scan-Funktion, so bleibt das Layout unseres Testdokuments zwar erhalten, aber der PDF-Reader ist eben keine Textverarbeitung. Insgesamt lässt Canon noch viel Raum für Verbesserungen der Scanfunktionalität übrig. Auch die Handhabung und die Einstellungsmöglichkeiten der Software sind nicht gerade ein Musterbeispiel für intuitive Benutzerführung.

Gesamtpunktzahl (max. 100) Geschwindigkeit (max. 25) Qualität (max. 25) Ausstattung (max. 20) Druckkosten (max. 15) Installation, Bedienung & Stromverbrauch (max. 15)
Epson Stylus PX700W (84) 23 21 18 12 10
Canon Pixma MP630 (75) 15 21 17 13 9
HP Photosmart C5380 (73) 15 21 16 10 11
Brother DCP-585CW (70) 14 17 15 12 12
Lexmark X4650 (62) 10 18 12 10 12

Mehr zum Thema

Dell B1165nfw im Test
Laser-Drucker

Wir haben den neuen All-in-One Laser-Drucker B1165nfw von Dell für Sie getestet. Die Vor- und Nachteile des Gerätes erfahren Sie hier.
Xpress C410W, Samsung
Farblaserdrucker

Der neue, kompakte Farblaserdrucker von Samsung bietet neben den kabelgebundenen Schnittstellen USB 2.0 und LAN auch eine NFC-Schnittstelle.
HP Officejet Pro 276dw
Tinten-All-In-One

Im Test überzeugt der HP Officejet Pro 276dw neben sehr guter Qualität und zahlreichen Anschlüssen auch durch den automatischen Duplexdruck.
image.jpg
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Das Multifunktionsgerät Pixma MX725 mit USB, LAN, WLAN und App-Direktdruck von Smartphones passt in nahezu jede Anwendungsumgebung.
Dell C2665DNF im Test
Multifunktions-Farbdrucker

Der aufrüstbare All-In-One Drucker Dell C2665DNF zeigt im Test seine Stärken: Durch zusätzliche Module wird er zu einer vielseitigen…