Testbericht

Vectorworks Architektur 12

Das CAD-Programm Vectorworks lässt sich je nach Einsatzbereich für unterschiedliche Berufsgruppen mit speziellen Werkzeugen ausrüsten. Wir haben die Variante für Architekten getestet.

Voller Werkzeugkasten: Vectorworks ist das Programm der Wahl für präzise und umfangreiche Konstruktions- aufgaben. Je nach Variante stehen spezialisierte Tools bereit, beispielsweise Wand-Werkzeuge für Architekten.

© Hersteller

Voller Werkzeugkasten: Vectorworks ist das Programm der Wahl für präzise und umfangreiche Konstruktions- aufgaben. Je nach Variante stehen spezialisierte Tools bereit, beispielsweise Wand-Werkzeuge für Architekten.

Vectorworks wird funktionsgleich für Mac OS und Windows ausgeliefert. Eine Besonderheit von Vectorworks ist die integrierte 3D-Funktionalität - bereits Vectorworks 11 hat die neue Engine des 3D-Programms Cinema 4D erhalten, Version 12 glänzt mit praktischen Visualisierungs-Optionen: So lassen sich komplexe Renderingeinstellungen etwa für Gipsmodelle speichern und via Drag & Drop komfortabel übertragen.

Die Berechnung von Schlagschatten erfolgt mit OpenGL-Unterstützung rasant und in sehr guter Qualität. Die Funktion Sonnenstand bietet die gewohnten Funktionen - lässt sich aber viel leichter bedienen. Damit gelingt es im Handumdrehen, die Beleuchtung zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten Standort-spezifisch darzustellen. Mit Funktionen wie Räume aus Wänden und dem praktischen Stempel-Werkzeug lassen sich Gebäude sehr präzise und schnell konstruieren.

Architekturspezifische Werkzeuge wie die Wand-Tools wurden für Version 12 verbessert; so fügt Vectorworks selbst unterschiedliche Wandschalen fast immer automatisch passend zusammen. Bei der SIA-Bemaßung von Objekten wie Türen in Wänden lässt sich neben der Breite nun auch die Höhe assoziativ bemaßen.

Für Studenten gibt es eine kostenlose Version; die internationale englischsprachige Version kostet knapp die Hälfte.

FAZIT:

Vectorworks ist ein Traum für Architekten. Trotz des gigantischen Funktionsumfangs lässt sich Vectorworks schnell produktiv einsetzen.

TESTURTEIL

Vectorworks Architektur 12

4754 Euro; www.computerworks.de

Betriebssysteme: Windows XP SP3/Vista SP2/7; MacOS X ab 10.5.7

Besonderheiten: 3D-Engine integriert; Version für Windows und MacOS

Gesamtwertung: sehr gut 100 %

Mehr zum Thema

Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
S.A.D. Mytuning Utilities
Windows-Tool

Die S.A.D. Mytuning Utilities sollen sich durch eine leistungsfähige Sammlung von Tuning-Werkzeugen auszeichnen und durch ihren schlanken Code selbst…
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Public Preview

Der Release von Office 2016 soll mit Windows 10 erfolgen. Der Download der Public Preview ist seit wenigen Wochen verfügbar. Unser erster Test.
Edge - Windows 10 Browser
Windows 10 Browser

In Windows 10 wird es keinen neuen Internet Explorer geben. Der Browser Edge tritt die Nachfolge an. In einem ersten Test überzeugt er.