Testbericht

Toshiba Satellite L750D-17Q im Test

Wir haben das Satellite L750D-17Q von Toshiba getestet. Das Notebook kommt mit AMD-Prozessor und 8 GByte Hauptspeicher.

Toshiba Satellite L750D-17Q im Test

© Hersteller

Toshiba Satellite L750D-17Q im Test

Das Notebook von Toshiba kommt mit einem AMD-Prozessor. Die im A8-3500M-Prozessor integrierte Radeon ist deutlich stärker als die Grafik der aktuellen Core-Prozessoren von Intel, zum anderen kann sie im Verbund mit dem zusätzlich verbauten Radeon-Chip im Crossfire-Modus ihre Kräfte bündeln. Tatsächlich erreicht das Toshiba Satellite im DX11-Benchmark 3DMark 11 1070 Punkte. Bei der Rechenleistung kann der AMD A8-3500M trotz vier Kernen dem Dual-Core-Prozessor Intel Core i5 nicht das Wasser reichen.

Der Satellite verfügt über großzügige acht GByte Hauptspeicher und eine flotte 750-GByte-Festplatte, seine LAN-Schnittstelle unterstützt nur Fast-Ethernet und USB 3.0 glänzt durch Abwesenheit. Ein gutes Keyboard mit großen Tasten und ein per eigener Taste abschaltbares Touchpad erlauben ein bequemes Arbeiten. Allzuweit von einer Steckdose sollte man sich dabei nicht entfernen, denn der Akku war in unserem Test bereits nach 218 Minuten erschöpft.

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente…
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…