Testbericht

Tokina AT-X 2,8/35 mm PRO DX Macro - Eins der besten

Das Tokina 2,8/35 Millimeter ist für das APS-C-Format gerechnet und verkörpert mit 52 Millimetern Kleinbild-Äquivalent die klassische Standard-Brennweite an der Nikon D300. Der Nahbereich reicht bis zum Maßstab 1:1. Den Wechsel von AF zur manuellen Scharfstellung bewirkt man am Objektiv durch Vor- und Zurückschieben des Fokusringes.

  1. Tokina AT-X 2,8/35 mm PRO DX Macro - Eins der besten
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Das Tokina 2,8/35 Millimeter ist für das APS-C-Format gerechnet und verkörpert mit 52 Millimetern Kleinbild-Äquivalent die klassische Standard-Brennweite an der Nikon D300. Der Nahbereich reicht bis zum Maßstab 1:1. Den Wechsel von AF zur manuellen Scharfstellung bewirkt man am Objektiv durch Vor- und Zurückschieben des Fokusringes. Schon bei offener Blende ist die Schärfe im gesamten Bildbereich gut. Sie wird durch Abblenden noch etwas besser. Die Vignettierung bei offener Blende erreicht fast eine Blendenstufe und ist damit der einzige Punkt, der nur mit befriedigend zu bewerten ist. Damit stehen am Ende stolze 82 Punkte auf dem Konto - nur einer weniger wie beim mittlerweile schon fast legendären Siebziger von Sigma.

Damit ist das Tokina das Normal-Objektiv für alle, die keine Kompromisse bei der Qualität machen wollen und bekommt eine klare Empfehlung.

image.jpg

© Archiv

Tokina AT-X 2,8/35 mm PRO DX Macro (Nikon D300)

HerstellerTokina
Preis380.00 €
Wertung81.5 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Das Tokina 2,8/35 mm kostet 350 Euro, ist für das APS-C-Format gerechnet und verkörpert mit 52 Millimetern Kleinbildäquivalent die klassische…
image.jpg
Testbericht

Auch an der Nikon D300 bleibt das lichtstarke 16-50 zu sehr hinter der Abbildungsleistung des Tokina-Weitwinkel-Zooms zurück. Ein 750-Euro-Zoom…
image.jpg
Testbericht

An Nikons D300 kann das Modell II in den Ecken deutlich zulegen und kassiert sogar noch  4,5 Punkte mehr als  sein Vorgänger. Klar - auch…
Tokina AT-X 4/12-24 mm PRO DX
image.jpg
Testbericht

Bekannt gute Qualität auch in der optisch kaum veränderten Mk II-Version: Geringe Verzeichnung und gleichmäßig hohe Schärfe zeichnen das Tokina…