Testbericht

TFT-Displays: Preisbrecher

Ein kontinuierlicher Prozess: Die Hardware wird immer billiger. So auch Notebooks. Jetzt erhält man bereits Systeme, die deutlich unter 1000 Euro kosten. Doch bleibt dabei nicht die Qualität und die Ausstattung auf der Strecke? Nicht bei allen.

TFT-Displays: Preisbrecher

© Testlabor Printredaktionen

TFT-Displays: Preisbrecher

Warum müssen billige Notebooks groß, schwer und klapprig sein? Müssen Sie eben nicht. Averatec zeigt, dass es sogar für unter 1 000 Euro anders geht. Sicher, bei dem Gerät könnte man noch einiges besser machen, die Performance reicht nicht ganz an die Konkurrenz heran - dafür sieht es so schick aus, dass es sogar als Statussymbol taugt und bei dem Gewicht für den Urlaub taugt. Auch der Rest des Testfeldes kann sich sehen lassen. Wer hätte gedacht, dass bei dieser Preisklasse die meisten Notebooks gleich mit einem 15-Zoll-TFT daherkommen? Als einfache Arbeitsmaschinen sind sie allemal gut genug. Es geht also doch!

TFT-Displays: Preisbrecher

© Testlabor Printredaktionen

Mehr zum Thema

Samsung S27D850T im Test
27-Zoll-Monitor

Der S27D850T eignet sich bestens für den anspruchsvollen Office-Einsatz. Wir haben den 27-Zoll-Monitor getestet.
Monitor
ColorEdge-Monitore

Der farbechte 24-Zoll-Monitor Eizo CS240 ist eine optimale Wahl für alle Anwender, die mit der Bildqualität herkömmlicher Bürobildschirme…
LG 34UC97-S - Test
34-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

Der 34 Zoll-Monitor LG 34UC97-S ist ein überzeugender Vertreter der neuen Generation gebogener Bildschirme. Die Kombination aus hoher Auflösung und…
Samsung U32D970Q Test
32-Zoll-Ultra-HD-Monitor

Der Samsung U32D970Q hat den stolzen Preis von etwa 1.850 Euro. Im Test überzeugt der Monitor mit nahezu perfekten Voreinstellungen.
LG 29UC97-S
29-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

Der überbreite und leicht gebogene LG 29UC97-S überzeugt mit guter Bildqualität und weiten Blickwinkeln. Lesen Sie alle Details im Test.